Studie: Nur Hälfte aller Arbeitnehmer tut etwas für eigene Gesundheit

cc by wikimedia/ Harald Bischoff

cc by wikimedia/ Harald Bischoff

Seit einiger Zeit spielen die Themen Fitness und gesunde Ernährung auch direkt in den Unternehmen eine immer größere Rolle. Viele Arbeitnehmer achten zu wenig auf die eigene Gesundheit und bewegen sich kaum. Dafür sind sie jedoch größer werdendem Stress ausgesetzt. Die Folge sind am Ende nicht nur Arbeitnehmer, die mit Krankheiten zu kämpfen haben, sondern auch hohe Kosten und Ausfälle für die Unternehmen selbst.

Dies zeigt auch erneut eine Studie des F.A.Z.-Instituts im Auftrag der Süddeutschen Krankenversicherung und der mhplus Krankenkasse. Dabei wurden Arbeitgeber direkt befragt und ganze 56 Prozent von ihnen sagten, dass ihre Mitarbeiter zu wenig für ihre Gesundheit tun würden. Nur jeder zweite Mitarbeiter setzt auf regelmäßige Bewegung und noch immer ist die Currywurst das beliebteste Kantinenessen überhaupt.

Unternehmen sollten sich daher dringend für ein betriebliches Gesundheitsmanagement interessieren, das im Interesse von allen ist. Firmensport und die Umstellung des Kantinenessens sind dabei bereits ein guter Anfang!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe