Schlafstörungen: Kein hartes Training vor dem Einschlafen!

cc by flickr/ timsnell

cc by flickr/ timsnell

Zahlreiche Deutsche leiden an Schlafproblemen. Diese haben natürlich vielfältige Ursachen und so manch eine Einschlafstörung kann nicht so einfach behandelt werden. Einigen hilft es jedoch auch, bewusst auf ihren Tagesablauf zu achten und dabei kleine Änderungen vorzunehmen.

So wirkt Sport in geringer Dosis zum Beispiel durchaus einschlaf-fördernd. Wer es jedoch übertreibt, kann genau das Gegenteil bewirken! Wer an Schlafstörungen leidet, sollte also auf keinen Fall vor dem Schlafengehen ein schweißtreibendes Training absolvieren.

Besser sind hier Entspannungsübungen oder leichte Yogaübungen, wer auf seinen abendlichen Sport nicht verzichten möchte. Generell sollten vor allem beruhigende Abendrituale den Körper auf das Zu-Bett-Gehen einstimmen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe