Sicherer Tickettausch im Internet

cc by wikimedia / Smalltown Boy

Das Fussball-Finale in Wembley hat wieder einmal gezeigt, wie beliebt Live-Sport-Events auch bei den deutschen Fussball-Fans noch immer sind – und wie gerne sich Betrüger den Wunsch nach einem Ticket zunutzen machen. Während offizielle Tickets längst ausverkauft waren, tauchten immer wieder auf Plattformen wie eBay angebliche Tickets zum Finale auf, und nichtsahnende Käufer vielen auf Fälschungen herein. Dabei hat laut Umfragen jeder zweite Deutsche Angst vor Ticketbetrug bei Kauf von Tickets im Internet. Ist aber der online Ticketkauf wirklich so gefährlich, dass Tickets nur noch bei Veranstaltern und Eventagenturen vor Ort gekauft werden sollten?

Grundsätzlich ist die Angst vor Ticketbetrug natürlich unbegründet, solange ein paar Regeln beachtet werden. So sollte beispielsweise der Kauf von Tickets nur von offiziellen Verkäufern oder Event-Agenturen erfolgen. Diesen bieten in der Regel auch weitere Serviceleistungen wie Rückerstattungen, Garantien, etc. an. Auch die Zustellung der Tickets per Post wird gewährleistet. Tickets, die zu Spottpreisen auf Portalen wie eBay angeboten werden, und mit denen vermeintlich Geld gespart werden kann, stellen sich nur selten als gültig heraus. Vor allem bei Tickets zu beliebten Final-Spielen, oder Tickets zu internationalen Events, die schon lange im Vorfelde ausverkauft sind, wird leider oft auf die Unwissenheit der Käufer gebaut. Die böse Überraschung folgt dann, wenn mit dem gefälschten Ticket kein Einlass gewährt wird, und, wie im Falle von Wembley, die Anfahrt umsonst war.

Seriöse Ticket-Portale gibt es viele im Internet, doch was wenn man selber Tickets tauschen oder wieder verkaufen möchte, z.B. weil man am besagten Tag verhindert ist? Diese Möglichkeit bietet z.B. Ticketbis. Ob für Sportevents, wie z.B. French Open Tickets, nationale Konzerte wie z.B. von der Popgruppe One Direction oder internationale Events, bei Ticketbis findet man die gewünschten Tickets. Das Portal fungiert als eine Vermittlungsstelle zwischen Käufern und Verkäufern von Tickets. Bezahlen kann man direkt online mit PayPal oder auch per VISA Karte. Sicherheit ist vor allem dadurch gegeben, dass Ticketfälschern hohe Strafgebühren seitens des Portals drohen. Auch rechtzeitige Zusendung (innerhalb von 72 Stunden nach Verkauf) wird dadurch gewährleistet, dass Verkäufer andernfalls eine Strafgebühr an das Portal zu entrichten haben.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe