Koffein vor dem Laufen: Nicht das ideale Aufputsch-Mittel

cc by flickr/ Jeff Kubina

cc by flickr/ Jeff Kubina

Koffein gilt inzwischen als Doping-Mittel, denn Versuche an Mäusen haben gezeigt, dass Koffein nicht nur eine Wirkung auf das Nervensystem hat, sondern auch das Muskelgewebe stimuliert. Viele Ausdauer-Sportler schwören daher vor Wettkämpfen auf eine bestimmte Menge an Koffein. Doch genau dies kann auch gefährlich werden!

Schweizer Wissenschaftler haben eindeutig gezeigt, dass Koffein verhindert, dass sich der Blutfluss im Herzen erhöht. Genau dies ist jedoch bei sportlicher Betätigung wichtig. Durch das Herz der gesunden Probanden floss nach dem Verzehr einer Koffeintablette beim Sport gut ein Fünftel weniger Blut durch das Herz als unter normalen Bedingungen.

Für Menschen mit Herzproblemen könne dies sogar sehr gefährlich werden.Vor großer Anstrengung wie zum Beispiel einem Wettkampf sollte man also auf Kaffee oder auch Cola verzichten, auch wenn man dadurch das Gefühl hat, wacher und fitter zu sein.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe