Stand-Up-Paddling-Rekord für den guten Zweck: 1200 km auf dem Rhein

Stand-Up-Paddler auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal cc by wikimedia/ Aarp65

Stand-Up-Paddler auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal cc by wikimedia/ Aarp65

Stand-Up-Paddling hat sich in den letzten Jahren auch bei uns immer mehr durchgesetzt. Ein Kölner versucht genau in diesem Bereich nun einen ambitionierten Rekord aufzustellen und das auch noch für den guten Zweck. Chris Ley möchte stehend auf einem Surfbrett den Rhein von Chur bis Rotterdam hinunterfahren.

Ganze 1.200 Kilometer will er beim Stand-Up-Paddling in sieben Tagen schaffen! Dafür sucht er noch einen Sponsor, der für jeden gefahrenen Kilometer Geld an die „Villa Kunterbunt“ spendet. Dabei handelt es sich um die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Köln.

Aktuell bereitet er sich eisern auf seinen Rekordversuch vor. Begleitet wird er während der Fahrt von einem fünfköpfigen Team im Boot unter der Leitung seiner Freundin. Geschlafen wird nur insgesamt zwei Stunden am Tag und das in Etappen von 20 Minuten. Alle dreieinhalb Stunden macht er eine halbe Stunde Pause um eben zu schlafen und auf die Toilette zu gehen. Ernähren wird er sich von Nahrungsergänzungsmitteln Power-Riegeln und hochkalorischen Getränken in einem Trinkrucksack. Die größte Gefahr neben der Anstrengung ist der reguläre Schiffsverkehr auf dem Rhein. Ley darf nicht in den Sog der großen Schiffe geraten, vor allem nachts eine Herausforderung. Wir halten euch auf dem Laufenden!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe