Fitnessstudio darf Kopftuch verbieten!

Bereits im letzten Jahr sorgte ein Urteil für Schlagzeilen, nach dem ein Fitnessstudio einer muslimischen Frau das Tragen eines Kopftuches beim Training verbieten darf. Dieses Urteil wurde nun in zweiter Instanz am Landgericht Bremen bestätigt. Eine Revision ist nicht mehr möglich.

In dem konkreten Fall war eine Frau gegen den Betreiber eines Fitnessstudios vor Gericht gezogen, da man ihren Vertrag gekündigt hatte, weil sie während des Trainings ein Kopftuch trug. Sie habe sich diskriminiert gefühlt.

Das Gericht gab auch in zweiter Instanz dem Fitnessstudio Recht: Dies habe keinen religiösen Hintergrund, sondern im Vertrag sei eindeutig das Tragen von Kopfbedeckungen und Schmuck aus Verletzungsgründen verboten. Frauen, die in Studios trainieren, die ebenso ein solches Verbot aussprechen, können sich nach eigenen Fitnessstudios für muslimische Frauen in der Nähe erkundigen, von denen es immer mehr gibt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe