Sea Trekking: Über den Meeresboden wandern

cc by wikimedia/ Richard Ling

cc by wikimedia/ Richard Ling

Die Unterwasserwelt konnten bisher nur Taucher direkt erkunden. Seit einiger Zeit gibt es jedoch an immer mehr Orten die Möglichkeit zum sogenannten Sea Trekking. Dabei wandert man sozusagen über den Wasserboden und braucht dafür keinerlei Vorkenntnisse.

27 Sea Treks gibt es inzwischen weltweit, Tendenz steigend. Diese befinden sich natürlich an Stellen, die eine entsprechend faszinierende Unterwasserwelt bieten wie in der Karibik oder in Mexiko. Beim Sea Trekking setzt man sich einen Helm auf, der rund 30 Kilogramm schwer ist. Dieser drückt einen nicht nur unter Wasser, sondern versorgt einen auch über einen Schlauch mit Luft.

In einer Gruppe folgt man dabei unter Wasser einem entsprechenden Pfad und wird dabei von professionellen Tauchern zur Sicherheit begleitet. Vorbei geht es an Korallenriffen, Schiffswracks und natürlich kommt man in Kontakt mit jeder Menge Unterwasserbewohnern. Der Helm ist unten offen, das Wasser wird durch Pressluft aus dem Helm gedrückt. Nach vorne lehnen sollte man sich also nicht. Sicherlich für so manch einen ein faszinierender Ausflug unter Wasser, wobei sicherlich auch dies so manch einen Überwindung kosten wird…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe