Problemzonen können nicht einzeln „schöntrainiert“ werden

cc by wikimedia/ embhoo

cc by wikimedia/ embhoo

Wir alle geben uns gerne der Vorstellung hin, dass wir eine bestimmte Übung immer mal wieder wiederholen und schon schmelzen an der bestimmten Stelle die Pfunde. Leider haben sich Sportmediziner inzwischen von dieser Idee verabschiedet. Wichtig ist ein regelmäßiges Ganzkörpertraining!

Wie gern würden manche nur Sit-Ups für einen flachen Bauch machen oder Frauen nur die typischen Bauch-Beine-Po-Übungen. Natürlich ist es so, dass in aktiven Muskeln die Fettabbaurate erhöht wird, jedoch zeigen neueste wissenschaftliche Untersuchungen, dass diese Fettdepots auch schnell wieder aufgefüllt werden.

Seine sogenannten Problemzonen wird man nur dann los, wenn man regelmäßig, unterschiedlich intensiv trainiert. Dazu gehören kräftigende Übungen für den ganzen Körper ebenso wie Ausdauerformen wie Jogging oder Radfahren. Zudem sollte man natürlich auf eine ausgewogene Ernährung achten und sich beim Training vor allem nicht auf Faustregeln festlegen lassen. Jeder hat sein eigenes Maß!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe