Seitenstechen kann zwei Ursachen haben

cc by flickr/ malouette

cc by flickr/ malouette

Wir alle kennen das typische Seitenstechen, das einen immer mal wieder beim Sport ereilen kann. Ganz genau ist dieses Phänomen immer noch nicht erforscht. Wissenschaftler gehen jedoch heute von zwei Theorien aus.

Zum einen kann Seitenstechen direkt etwas mit der Atmung zu tun haben. Durch die Belastung kommt es zu einer schnellen und tiefen Atmung, was bei so manch einem auch beim Reden während des Sports passiert. Auf diese Weise wird das Zwerchfell stark belastet und ein zusätzlicher Sauerstoffmangel ruft dann die bekannten Schmerzen hervor.

Der zweite Erklärungsansatz für das Seitenstechen geht davon aus, dass durch die körperliche Belastung die Milz stärker durchblutet wird, wodurch das Organ anschwillt. Dadurch dehnt sich das Bauchfell und wir spüren die Schmerzen im Oberbauch. Früher ging man hier davon aus, dass Leber und Milz zu wenig durchblutet werden, was inzwischen als widerlegt gilt.

Gegen Seitenstechen hilft generell eine kurze Gehpause verbunden mit tiefem Atmen. Je mehr das Zwerchfell zudem trainiert ist, desto seltener tritt das Seitenstechen meistens auf. Auch sportliche Anstrengung nach dem Essen, kann den Schmerz begünstigen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe