Jeb Corliss mit seinem bisher gefährlichsten Wingsuit-Flug

Der Wingsuit-Athlet Jeb Corliss ist für seine riskanten Sprünge bekannt. Vor kurzem wagte er in China seinen bisher gefährlichsten Stunt und brachte das Ganze erfolgreich hinter sich. Mit 160 km/h sauste er durch eine enge Schlucht am Jianglang-Berg.

Der Start mit dem Hubschrauber, von dem aus er absprang, musste im Vorfeld verschoben worden, weil Wind und Nebel zu stark waren. Schließlich konnte er das riskante Manöver wagen. Die engste Schlucht der rund 300 Meter langen Schlucht, die er durchflog, ist nur fünf Meter breit, die breiteste mehr als 20 Meter.

Am Ende hatte er alles heil überstanden, auch wenn die Landung mit dem Fallschirm auf einem Wanderweg alles andere als einfach und sanft war. Der Stunt mit dem Titel „Flying Dagger“ („Fliegender Dolch“) wurde live im chinesischen Fernsehen übertragen und es waren zudem zahlreiche Schaulustige vor Ort. Seht aber am besten selbst:

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe