Fitness First Black Label Club Berlin

Fitness First Black Label Club am Kurfürstendamm in Berlin

Wer gerne sein Training mit einem luxuriösen und erholsamen Ambiente verbinden möchte, der ist im Black Label Club in Berlin-Charlottenburg genau richtig. Hier trifft man nicht nur auf Gewichtheber, sondern auch auf Fitnessbegeisterte, die ihr Training mit einem Saunaaufenthalt oder einem Besuch auf der Sonnenterasse aufpeppen möchten. Durch eine offene Verglasung hat man dabei stets den wunderschönen Kurfürstendamm im Blick, während man an den Hanteln schwitzt, auf dem Spinning-Bike sitzt oder gerade einem der vielen angebotenen Kurse beiwohnt.
Gerade jetzt zur Adventszeit ist der Blick über den herrlich weihnachtlich beleuchteten Kudamm eine wahre Freude.

Fitness First Black Label Club Berlin

Ausstattung
Der Fitness First Black Label Club deckt so ziemlich alle Bereiche ab, die man sich als Athlet wünscht: Einen Freihantelbereich sowie Kraftmaschinen, TRX, aber auch einen Ausdauerbereich, in dem man sich beispielsweise durch Spinning oder Laufen die Pfunde von Rippen trainieren kann. Des Weiteren gibt es auf dem Dach des Clubs eine Tartan-Laufbahn, die trotz Großstadt einen vernünftigen Parcours zum Joggen bereitstellt und neben dem generellen Ausblick eines der Highlights des Clubs ist. So kann man auf der 15ten Etage, also dem Dach des Gebäudes eine komplette Bahn ringsherum um das Dach laufen, mit wahrscheinlich 250m pro Runde, und dabei den Ausblick in alle Richtungen über die Stadt geniessen. Gerade für Crossfit Einheiten mit Sprints, Burpees und Ähnlichem ein optimaler Parcours.

Des Weiteren werden natürlich auch Kurse angeboten sowie Personal Training, für diejenigen, die sich gerne von einem Experten beraten lassen und ein wenig Extra-Motivation brauchen. Zudem kann man sich von Ernährungsberatern eventuelle Fehler in der eigenen Ernährung zeigen lassen, die einen sportlichen Fortschritt verhindern.

Neben dem Sportbereich gibt es außerdem eine Fitnessbar, an der man nach dem Training noch einen Proteinshake zu sich nehmen kann. Aber auch an einem Lounge-Bereich fehlt es im Black Label Club nicht, in dem man die Zeit verbringen und einen Kaffee oder Tee trinken kann.

Kurse
Bei der Kursauswahl ist für Jeden etwas dabei. Es gibt spezielle Ausdauerkurse, bei denen Fettverbrennung und Leistungssteigerung im Vordergrund stehen, aber auch etwas gediegenere Kurse, wie zum Beispiel Yoga oder Pilates. Auch an Trend-Kursen fehlt es nicht, beispielsweise gibt es mittwochs einen Zumba-Kurs.

Fitness First Black Label Club Berlin

Fitness First Black Label Club Berlin

Erholungsbereich
Der Black Label Club bietet neben einem ausgezeichneten Angebot an Sportmöglichkeiten einen Wellness-Bereich, der sich auch vor spezialisierten Spas nicht verstecken muss. Vom Solarium, über eine Sauna bis hin zu Massagen ist alles möglich. Denn nur ein ausgeglichener Körper kann nach dem Sport vernünftig regenerieren. Der Saunabereich ist großzügig gestaltet und bietet neben finnischer Sauna, eine Biosauna und eine Dampfsauna. Highlight ist auch hier die Sauna auf dem Dach des Clubs, die auf einer Seite komplett verglast ist und so wieder den einmaligen Blick über den Kudamm zulässt. Liegen zum entspannen sind ebenfalls auf dem Dach vorhanden und sind sicher gerade im Sommer sehr angenehm.

Fitness First Black Label Club Berlin

Fitness First Black Label Club Berlin

Zusatzservices
Es gibt noch zwei weitere nützliche Services, die der Club anbietet, nämlich kostenloses Parken sowie ein DVD-Verleih.

Fazit unseres Tests
Der Club ist aufgrund seiner Lage und des Blicks und der Tartanbahn einfach einmalig und auch die Dachsauna möchten wir nicht mehr missen. Allerdings gibt es beim Thema Dach auch einen kleinen Minuspunkt. Da sich auf dem Dach auch die Abluftanlage der Klimaanlage des Gebäudes befindet, hat man ab und zu auch mal Pommesgeruch auf der Tartanbahn, wenn man sich an der entsprechenden Stelle der Abluftanlage befindet. Das ist kein großes Drama, aber bei einem Premiumclub müssen wir soetwas natürlich erwähnen.

Das Publikum ist angenehm gemischt und es gibt sowohl vom Alter als auch Geschlecht und Fitnesslevel eigentlich alles dabei. Wie beschrieben sind auch alle Arten von Training möglich – lediglich der Crossfit-Bereich scheint etwas unterdimensioniert. Allerdings verteilt sich das Publikum sehr gleichmäßig über den Tag, so daß wir es selten richtig voll im Club erlebt haben. Wartezeiten auf Geräte oder Ähnliches gibt es nicht. Auch im Fitness First Black Label Club gibt es keine kostenlosen Getränke und man ist auf die Bar angewiesen. Für einen Premiumclub würden wir uns da eine andere Regelung wünschen, aber im Aspria wird das ja ebenso gehandhabt und nur das Holmes Place macht mit den kostenlosen Brunnen eine Ausnahme.

Abgesehen von diesen wirklich kleinen Minuspunkten ist der Fitness First Black Label Club am Kranzlereck ein absoluter Top-Club in Berlin und vor allem wegen des Ausblicks und der Dachanlage absolut empfehlenswert. Auch logistisch ist der Club sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln perfekt zu erreichen und auch dank der kostenlosen Parkplätze auch für Autofahrer empfehlenswert.

Öffnungszeiten und Adresse
Der Black Label Club befindet sich am Kurfürstendamm 21 in 10719 Berlin. Die Telefonnummer lautet 030 / 8870883.

Montag bis Freitag: 06:00 – 23:00 Uhr
Samstags: 09:00 – 23:00 Uhr
Sonntags: 09:00 – 21:00 Uhr
Feiertags: 10:00 – 20:00 Uhr

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe