Erkältungsfallen im Winter und wie man sie umgeht

Winterzeit ist Erkältungszeit. Wer dabei jedoch ein paar Dinge beachtet und ein wenig auf sich Acht gibt, wird nicht so schnell krank werden, wie manch anderer. Wir sagen, welche die größten Risikofaktoren für eine Erkältung sind und wie man sie umgehen kann.

Generell spielen auch hier Sport und gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Wie bereits mehrfach berichtet, ist selbst Sport im Winter an der frischen Luft gut für das Immunsystem, vorausgesetzt man ist entsprechend warm angezogen und übertreibt es nicht. Vor allem ein Problem, das Frauen haben, sind kalte Füße. Dies sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn kalte Füße können für den Körper ein Anzeichen für Unterkühlung sein, weshalb er die Blutgefäße verengt. Die Durchblutung wird damit selbst im Bereich der Nase und des Rachens gesenkt, was es Krankheitserregern leichter macht.

Große Menschenmengen sind ebenfalls ein Risiko für Erkältungen. Sich immer gründlich die Hände waschen, nachdem man unterwegs war! Weitere Punkte, die in der heutigen Zeit immer mehr zu einem Problem werden: zu wenig Schlaf und viel Stress. Schon nach einer Nacht ohne Schlaf wird die Immunabwehr um 50 Prozent reduziert! Wer oft gestresst ist wird zudem häufiger krank als eher entspanntere Menschen. Am besten einen Gang herunterschalten! Trockene Heizungsluft reizt die Schleimhäute, womit man auch schon beim nächsten Punkt wäre: Immer genug trinken! Rauchen sorgt dafür, dass die Reinigungsfunktion der Lunge nicht mehr richtig funktioniert. Krankheitserregern haben es so ebenfalls leichter.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe