Cannondale F500 Mountainbike

Cannondale F500 Mountainbike

Cannondale ist eine der berühmtesten Fahrradschmieden aus den USA und kann mit den eigenen Rädern schon seit 1971 begeistern, auch im Ausland. Ältere Modelle werden heute noch mit Vorlieb abgenommen und so kann auch das Cannondale f500 noch heute Interessenten etwas Besonderes bieten.

Ein Hardtail für schnelle Touren
Cannondale ist bekannt für seine Rahmen aus Aluminium, die bis 2010 noch in Handarbeit in der Zentrale in Bethel gefertigt wurden. Heute wird der Großteil der Produktion in Taiwan vollzogen, was aber die Qualität in keinem Fall mindert. Das Cannondale F500 ist daher mit einem starken Rahmen aus Alu 6061T6/ CAAD4 Mountain hergestellt und kann sich durch diesen der Tradition der F-Series Hardtails anschließen, die schon seit mehreren Jahren zu den bekannten Modellen des Unternehmens gehören.

Dieses Aluminium ist äußerst fest und wirkt bei geraden Strecken sehr gut, da das Hardtail beschleunigen kann. Es kann sich mit einer ansprechenden Performance präsentieren, die besonders im rauen Gelände überzeugen kann und hier jeden Ausflug in die Berge zum Erlebnistrip macht. Das Hardtail ist dazu als Komplettrahmen konzipiert, der das raue Gelände noch besser aufnimmt.

In eigentlich jedem Geländetyp kann der Fahrer mit dem F500 beschleunigen und gerade bergauf und bergab ist mit dem Rad ein entspannter Partner gegeben. Durch die Laufruhe ist der Berg schnell bezwungen und kann sich immer wieder neu entdecken lassen, was es einfach macht, auch längere Touren zu veranstalten. Dabei helfen die Kalloy SP-2638 als Sattelstütze und die Bremsen der Shimano Disc, die beim F500 sehr gut greifen kann.

Passende Ausstattung
Beim F500 handelt es sich um ein Rad, das sofort genutzt werden kann. Es lässt sich innerhalb weniger Minuten vorbereiten. In der Ausstattung können eigentlich alle Teile überzeugen, bis auf die HeadShok Super Fatty Ultra DL w/canti.mounts-Gabel. Sie ist zwar gut zum Lenken geeignet und packt Kurven ohne Probleme, setzt dabei jedoch mit dem geringen Federweg von 75 Millimetern starke Grenzen, die ebenfalls den Spaß beim Fahren im Gelände bremsen. Ebenfalls ist die Ausstattung angemessen, aber nicht unbedingt passend, denn die Schaltung ist mit der Shimano Deore XT ein wenig zu sperrig. Im Fahrverhalten kann es bis auf die einzelnen kleinen Einschränkungen und dem recht hohen Gewicht überzeugen. Damalige Tester gaben eine ansprechende Wertung und das F500 kann heute noch mit dem Rahmen aus Aluminium eine gute Figur machen, die besonders in den Bergen und auf langen Trails wirkt. Somit ist Cannondale wieder ein passendes Fahrrad für den Sportfan gelungen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe