„20 Seconds of Joy“ – Bewegender Film von Karina Hollekim

Karina Hollekim ist sicherlich so manchen Szene-Kennern ein Begriff. Die 31.jährige Norwegerin ist praktisch eine lebende Legende in Sachen BASE-Jumpen und Freeski.

2006 hatte sie beim Red Bull Vertigo einen schlimmen Unfall, der sie fast das Leben gekostet hätte. Klar, dass solch ein Moment verändert. Doch sie möchte den Sport auf keinen Fall missen.

Dieser Unfall reiht sich ein in 5 Jahre voller Spannung, Euphorie und Tragödien, bei denen Karina Hollekim mit der Kamera begleitet wurde. Herausgekommen ist ein für diese Sportarten überraschender Film mit dem Titel „20 Seconds of Joy“.

In faszinierenden und emotionalen Bildern erklärt und vermittelt sie uns, warum sie ihren Sport so liebt, warum sie von ihm nicht lassen kann. Sie schildert ihre Passion und auch deren Risiken. Ein Leben jenseits der normalen Bahnen.

„20 Seconds of Joy“ ist nicht nur ein Film für BASE-Jumper oder Szene-Kenner. Nein, er unterscheidet sich auf erfrischende Art und Weise von den üblichen Machwerken und schafft es allen Altersschichten und allen möglichen Gruppen die Liebe zu einem außergewöhnlichen Sport näher zu bringen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe