Polars Loop will Nikes FuelBand den Rang ablaufen

Uns haben die Gerüchte, Nike wolle sein beliebtes FuelBand einstellen, überrascht. Verfolgt man die Aktivitäten von Sportsfreunden in den sozialen Netzwerken, so scheint sich der kleine Tracker am Handgelenk nach wie vor großer Beliebtheit zu erfreuen, während sich die von Nike erfundene Währung der „Fuel Points“ voll etabliert hat.

Wer von einem möglichen Produktionsstopp profitieren könnte ist Polar. Mit dem Konkurrenzprodukt Loop, das ebenfalls als schlichtes Armband getragen wird, möchte der Hersteller jetzt voll durchstarten. Anders als bei Nike werden hier nicht Punkte gesammelt; ein Balken zeigt an, wieviel des Tagessolls an Bewegung schon geleistet wurde. Außerdem werden ganz klassisch vernichtete Kalorien gezählt.

Gute Voraussetzungen hat das Armband ja: Die Computer Bild kürte die Polar-Neuheit gerade erst zum Testsieger unter den Activity Trackern.

Soeben hat Polar die Social-Media-Aktion „Rethink Your Day“ gestartet und verlost über die Facebook-Seite 10 Exemplare unter allen, die Selfies zum Thema Bewegung posten und teilen. Die Facebook-Community selbst stimmt über die besten Einsendungen ab.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe