Was ist Krav Maga und woher stammt es?

Krav Maga ist als Selbstverteidigungsmethode inzwischen weltweit verbreitet. Seinen Ursprung hat die Technik in Israel, wo sie Bestandteil der militärischen und polizeilichen Ausbildung ist. Im Gegensatz zu Kampfsportarten wie Judo oder Karate ist Krav Maga stark an Alltagssituationen angepasst und bietet eine effektive Möglichkeit sich in kritischen Situationen zur Wehr zu setzen.

Effektiv und einfach zu lernen
So pragmatisch wie die Techniken ist auch die Übersetzung des Begriffs Krav Maga, ist dies doch einfach der hebräische Begriff für Nahkampf oder Kontaktkampf. Der Begriff drückt auch aus, dass es sich nicht um eine Sportart, sondern eine Kampftechnik handelt. Aus diesem Grund finden auch keine Wettkämpfe im Krav Maga statt, denn die Techniken sind effektiv darauf ausgerichtet, den Angreifer abzuwehren und die von ihm ausgehende Gefahr schnell zu eliminieren. Aus diesem Grund zielen die Attacken auch auf die wichtigsten Teile des Körpers wie das Gesicht, den Nacken oder die Leistengegend ab und probieren diese zu treffen.

Dabei hat die Effektivität der Maßnahmen oberste Priorität, es wird probiert den Angreifer so schnell wie möglich zu eleminieren. Krav Maga greift hierzu nicht auf starre Methoden und Techniken zurück, sondern passt sich der Situation an. Aus diesem Grund wird immer der Körperteil zur Verteidigung genutzt, der dem Gegner am nächsten ist, mit dem sich der Angriff am natürlichsten anfühlt.

Die Selbstverteidigungsmethode ist auch aus diesem Grund sehr beliebt, denn sie ist im Gegensatz zu vielen anderen Techniken relativ leicht und schnell zu erlernen. Auch werden keine besonderen körperlichen Fähigkeiten benötigt um Krav Maga zu beherrschen und es ist möglich, die Technik in jedem Alter zu erlernen. Neben der Aneignung verschiedener Abwehrmethoden wird auch gezielt trainiert, in Stresssituationen korrekt zu reagieren und Gefahrensituationen richtig einzuschätzen.
Beliebt ist Krav Maga auch, weil es ein effektives Fitnesstraining darstellt und den ganzen Körper schult.

Militärischer Hintergrund
Entwickelt wurde Krav Maga in der jüdischen Gemeinde Bratislavas während der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts zur effektiven Abwehr von Angreifern. Nach der Emigration des Erfinders Imi Lichtenfels ins heutige Israel begann dieser, den Mitgliedern seiner militärischen Einheit die Methode zu vermitteln. Mit der Zeit wurde die Technik weiter verfeinert und nach der Gründung des Staates Israel wichtiger Bestandteil der Ausbildung der Armee des Landes. Heute wird die Selbstverteidigungsmethode von Einheiten vieler Staaten und Organisationen genutzt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe