Leichten Schlafproblemen möglichst gelassen begegnen

cc by geograph/ Chris Downer

cc by geograph/ Chris Downer

Schlafprobleme machen immer mehr Menschen hierzulande zu schaffen. Nicht selten ist Stress einer der Hauptgründe. Er sorgt dafür, dass wir uns irgendwann nicht mehr entspannen und die Geschehnisse des Tages loslassen können. Natürlich ist es leichter gesagt als getan, jedoch raten Experten einem dazu, mit Schlafproblemen möglichst gelassen umzugehen.

Oft setzt man sich selbst auch viel zu sehr unter Druck und verzweifelt regelrecht daran, dass man nicht einschlafen kann, denn eigentlich hätte man schon längst schlafen müssen. Normalerweise gilt, dass der Körper sich seinen Schlaf schon nimmt. Fühlt man sich trotz weniger Stunden Schlaf in der Nacht am nächsten Tag trotzdem fit, so benötigt der Körper einfach momentan weniger Schlaf.

Man sollte sich nicht an allgemeine Zeiten halten, sondern ins Bett gehen, wenn es einem der Körper sagt. Wer ins Bett geht und noch nicht müde ist, quält sich meist nur unnütz. Wer sich dann sinnlos hin- und herwälzt sollte versuchen loszulassen und sich zu entspannen. Dabei hilft maximal leise Musik. Von Fernseher und Buch lässt der Schlafsuchende besser die Finger, da dies zu sehr ablenkt. Manchen hilft es auch, Gedanken, die einfach nicht aufhören wollen einem im Kopf herumzukreisen, aufzuschreiben.

Dies sind natürlich nur ein paar Tipps von vielen, die vor allem für all jene gelten, die ab und an mit dem Einschlafen Schwierigkeiten haben. Leidet man unter schweren Schlafproblemen sollte man sich Hilfe vom Fachmann suchen. Alle anderen, versuchen am besten dem Thema mit so viel Gelassenheit wie möglich zu begegnen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe