Adidas: Kritik wegen Billiglöhnen

cc by flickr/ Yodel Anecdotal

cc by flickr/ Yodel Anecdotal

Immer mehr große Unternehmen kündigen in letzter Zeit an mehr auf faire und vor allem ökologische Arbeitsbedingungen setzen zu wollen. Dazu gehört auch Adidas. Doch nun, kurz vor der Hauptversammlung des Sportartikelkonzerns Adidas, wird erhebliche Kritik laut.

Adidas würde in der Lieferkette Arbeits- und Menschenrechte verletzen. Dies bescheinigt unter anderem bereits seit Jahren die internationale Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign). Adidas würde seinen Arbeitern vielerorts nur Hungerlöhne bezahlen, die kaum zum Leben reichten.

Zudem wird von verunreinigtem Wasser in Fabriken in El Savador berichtet sowie von Schikanen und Temperaturen in der Fabrik von bis zu 40° C. Adidas hat angekündigt im Rahmen der heutigen Versammlung zu den Vorwürfen Stellung nehmen zu wollen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe