Nike Better World – Wie der Sport die Welt bewegt

Werbung soll begeistern und den Zuschauern möglichst langfristig im Gedächtnis bleiben. Bei den Massen am Werbefilmen, die regelmäßig neu produziert werden, ist es eine schwere Aufgabe, einzigartige und eindringliche Werbung zu gestalten.

Die neue Kampagne der Sportfirma Nike versucht weniger, ein einzelnes Produkt anzupreisen. Es soll viel mehr der Sport selbst beworben und anerkannt werden. Dabei mischen sich Alltagsgesichter mit denen von Sportlern oder Schauspielern, konventioneller Sport wird neben ungewöhnliche Sportarten gestellt. Es sind alte Ausschnitte aus Sportschauen zu sehen sowie gänzlich neue Bilder. Nike ist sehr bemüht darin, in dem zwei Minuten langen Werbefilm jede nur erdenkliche Zielgruppe mit einzubeziehen und für sich zu gewinnen. Man sieht junge Leute beim Sport, man sieht ältere Leute. Und selbst Sportler mit körperlichen Handicaps gehen mit einer Leichtigkeit dem Sport nach.

Aber nicht nur das, was im Film zu sehen ist, soll wirken. Auch die einzelnen Aussagen der gezeigten Menschen soll von Nike bzw. dem Sport als Weltverbesserungsprinzip überzeugen. Themen wie Recycling und Umweltschutz werden angesprochen und es wird dargestellt, dass Sport sogar einen Krieg stoppen kann – und wenn es nur für die Dauer eines Fußballspieles ist, wie 2006 geschehen, als während der Fußballweltmeisterschaft an der Elfenbeinküste im dort herrschenden Bürgerkrieg eine Unterbrechung der Gefechte vereinbart wurde.

Die Ziele der Nike-Kampagne sind durchaus nobel und ein Blick auf die zum Werbefilm gehörende Seite liefert noch weitere Hintergrundinformationen, wie man die Welt verbessert hat oder noch verbessern will. Es wird allerdings nicht darauf verzichtet, unterschiedliche Nike-Produkte geschickt platziert ohne weitere Benennung zu bewerben. Aufgrund der vielen Bilder und Aussagen, die auf den Konsumenten eindringen, wirkt die ganze Werbung leider überladen und teilweise auch recht verwirrend (was haben zum Beispiel Handpuppen mit Sport zu tun?). Nike hat zwar einen interessanten Versuch gewagt, ist aber über ein angestrebtes Ziel etwas hinausgeschossen. Ob so ein komplexes Prinzip von Werbung bei den Zuschauern hängen bleibt, ist eher fraglich.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe