Sling-Training: Mit Schlaufen zum Trainingserfolg

Das sogenannte Sling-Training setzt sich in der Fitness-Welt immer mehr durch. Dabei befestigt man einfach zwei Schlaufen an einem Türrahmen, einem Ast oder an der Decke und hängt seine Hände oder Füße hinein. In verschiedensten Höhen und Positionen lassen sich dann unterschiedliche Übungen machen.

Das Prinzip basiert auf dem sogenannten Schlingentisch aus der Physiotherapie. Vor rund 15 Jahren haben Physiotherapeuten auf dessen Basis eine Art Trainingsgerät entwickelt. Die Schlaufen gibt es mittlerweile im normalen Handel zu kaufen.

Sie wiegen gerade einmal rund ein Kilo und lassen sich so überall mithinnehmen. Trainieren lässt sich mit dem Sling-Trainer überall, wo man die Schlaufen aufhängen kann, ob im Wald oder aber in den eigenen vier Wänden. Der Vorteil bei diesem Workout ist, dass nicht nur eine Muskelpartie angesprochen wird, sondern der ganze Körper.

Vor allem die Firma TRX hat das Sling-Training in den letzten Jahren super bekannt gemacht und in fast alle Studios gebracht, wo es vor allem für Core-Übungen also für Bauch und Becken verwendet wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe