Bademodetrends 2012

Bademode 2012

Bademode 2012 - flickr/Nove foto da Firenze

Der Sommer 2012 wird zu einer modischen Reise in die Vergangenheit – zumindest wenn es nach den Bademode Designern geht, denn die lassen in ihren Kollektionen die Fünfziger bis Siebziger Jahre wieder aufleben. Gekonnt werden klassische Schnitte und Muster mit modernen Elementen vermischt und es entsteht ein aufregender Mix aus Retro und Moderne.

Eine gute Nachricht für alle, die es gerne etwas bedeckter mögen: Im Sommer 2012 heißt es „mehr Stoff und weniger Haut“. Der allzu knappe Schnitt bei Bikinis ist nicht mehr angesagt, stattdessen erlebt der 50er Jahre Retro-Bikini mit hochgeschnittenem Höschen und Rüschenoberteil ein Comeback. Schwarz, Blau, Rot und Weiß sind hier die bevorzugten Farben, gerne auch in Form von Mustern, wie Pünktchen, Karos oder Blümchen.

Wer es etwas moderner mag wählt einen Bikini im angesagten Bandeau-Schnitt. Die meisten Bandeau-Oberteile haben abnehmbaren Träger, was sicherlich beim Sonnenbaden hilfreich ist und zudem sehr modern. Den Bandeau-Bikini gibt es in allen Formen und Farben, wobei es im Sommer 2012 gerne knallig sein darf. Knalliges Orange oder Lila sind am Strand echte Hingucker.

Angesagt sind nach wie vor Bikinis und Monokinis im Siebziger-Stil. Fransen, Lederschnüre, Federn oder Perlen zieren viele Modelle. Psychodelische Muster oder Animal-Prints in knalligen Farben, machen das Hippie-Feeling perfekt. Dazu kombiniert man am Strand am besten einen glamourösen Schlapphut mit breiter Krempe und einen Pareo mit Fransen.

In einem Monokini wird man zwar nicht nahtlos braun, aber aus Designer-Sicht liegt man mit ihm voll im Trend. Der Monokini ist im Sommer 2012 gefragter, und die Schnitte kreativer, denn je. Der wenige Stoff wird möglichst kunstvoll und aufwändig um den Körper drapiert und doch kommt der Monokini in diesem Sommer mit einer fast simplen Selbstverständlichkeit daher, als hätte „Frau“ noch nie etwas anderes getragen.

Einen modernen Touch in die Retromode bringen zudem zwei weitere große Trends 2012: Asymmetrische Schnitte und Color Blocking. In den Kollektionen der Designer finden sich in diesem Jahr viele One-Shoulder-Modelle und gerade Monokinis werden durch asymmetrische Schnitte zum modischen Hingucker. Und auch die Bademodewelt kommt um den anhaltenden Trend des Color Blockings nicht herum. Unterschiedliche Knallfarben werden kontrastreich miteinander kombiniert, so findet man zum Beispiel ein orangenes Bandeautop zu einem türkisen Höschen, kombiniert mit einem pinken Pareo. Die Blicke am Strand sind garantiert.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe