Moderne Sneakers

City Sneakers - flickr.com/Idhren

Sneakers wurden konzipiert, um den Turnschuh salonfähig zu machen. Heute sorgen sie in der Freizeit für einen lässigen und sportlichen Look. Junge und jung Gebliebene tragen die angesagten Schnürer mit Vorliebe und zu fast jeder Gelegenheit. Nicht immer gab es die leichten Turnschuhe in so großer Auswahl und Vielfalt, jedoch beginnt die Geschichte der Sneaker-Generation schon vor fast hundert Jahren. 1919 kam der knöchelhohe Converse All Star auf den Markt, sozusagen die Mutter aller folgenden Sneaker-Exemplare. Seither hat sich viel verändert an den einstigen College-Schuhen. Zwar ist der Convers All Star längt wieder auf die Bildfläche der Schuhmode zurückgekehrt, doch haben sich in den letzten zehn Jahren mannigfaltige Variationen davon entwickelt, die dem Schuh in der Modebranche einen kräftigen Aufwind beschert haben.

Der „schleichende“ Schuh
Der Begriff Sneaker selbst hat die Werbung geprägt. Er ist von dem englischen Verb „to sneak“ abgeleitet, was so viel wie „schleichen“ bedeutet. Während alle anderen Schuhe aufgrund ihrer Besohlung während des Voranschreitens Geräusche von sich geben, kann man mit den Gummisohlen der Sneakers leise auftreten, bzw. sich anschleichen. Obwohl dies definitiv nicht der Tragegrund für die beliebten Schuhe ist, hat sich die Bezeichnung durchgesetzt und umfasst nun eine ganze Gattung von Turnschuh ähnlicher Fußbekleidung. Äußerlich einem Sportschuh nachempfunden, sind die doch nicht für echte sportliche Aktivitäten hergestellt, sondern für den alltäglichen Gebrauch.

Vom Turnschuh zum Multitalent
Und dort sieht man sie heute wirklich überall, im Alltag. Sneakers trifft man, in der Schule sowieso zu Hauff, aber auch auf der Straße, in der Kneipe und in Geschäften. Sogar im Büro, dann in einer edlen Ausführung, sieht man die modischen Schuhe immer öfter. Sie passen zu Jeans und sportlichen Hosen genauso gut, wie zu frechen, kurzen Röcken und Kleidern. Schon seit mehreren Jahren hält sich der Sneaker ganz oben auf den Ranglisten der jugendlichen Schuhmode. In den 1950er Jahren war es James Dean, der für die erste Welle der Begeisterung um dieses Schuhwerk sorgte. Als sich die Teenyikone mit cooler Sneaker-Beschuhung abbilden ließ, wurde schon damals der erste Hype rund um den lässigen, pflegeleichten Schuh ausgelöst. Und eine ganze Turnschuhgeneration bekam ihren Namen von den am liebsten getragenen Schuhen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe