Händewaschen verringert Erkältungsrisiko

cc by insane gal/flickr

Mit Beginn des Herbstes sinken auch die Temperaturen und die Erkältungszeit beginnt. Dabei können die Erkältungskeime überall lauern. So zum Beispiel an Türgriffen oder auch am Kugelschreiber des verschnupften Kollegen. Auch wenn die Ansteckungsgefahr recht groß ist, gibt es ein paar einfache Tricks, die das Risiko zu Erkranken geringer machen.

Für eine Ansteckung reicht es manchmal bereits aus den Kugelschreiber eines verschnupften Kollegen zu benutzen und im Anschluss daran mit den Händen ins Gesicht oder in die Augen zu fassen. Diese Gefahr lässt sich verringern, in dem man sich regelmäßig, mehrmals täglich und gründlich die Hände wäscht. Hier natürlich mit warmem Wasser und mit Seife. Ebenfalls ist es immer ratsam große Ansammlungen von Menschenmassen zu meiden und Abstand zu bereits erkrankten Personen zu halten. Wen die Erkältung bereits erwischt hat, der sollte in ein Taschentuch oder in die Armbeuge niesen. Denn so gelangen die Keime nicht auf die Hände und können folglich auch nicht weitergegeben werden. Erkrankte sollten nach Möglichkeit auch ein paar Tage zu Hause bleiben, sich viel Ruhe gönnen, den Stress reduzieren und sehr viel trinken. Denn so vermeiden sie es andere Kollegen anzustecken und schaffen es auch selber wieder schneller auf die Beine. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist zusätzlich, dass das Immunsystem durch eine vitaminreiche Koste und Aufenthalten an der frischen Luft wieder gestärkt werden. Sicherlich lässt sich das Risiko einer Ansteckung nicht komplett vermeiden. Jedoch ist es immer gut die Gefahr an einer Erkältung zu erkranken möglichst weit zu senken. Denn auch eine Erkältung schwächt den Körper und kostet sehr viel Kraft und darüber hinaus auch Nerven.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe