Im Winter sportlich sein

cc by SD Dirk/flickr

Sobald die Temperaturen draußen in Richtung Gefrierpunkt gehen, wird der Sport im Freien zu einem wahren Härtetest. Die meisten Sportler verbringen die kälteste Zeit im Jahr im Fitnessstudio. Doch es sind gerade die Läufer, die sich auch von niedrigen Temperaturen nicht abschrecken lassen. Besonders wichtig ist die richtige Kleidung und ein gründliches Aufwärmen, damit Erkältungen und Verletzungen vermieden werden können.

Die besten Sportarten für den Winter sind Walken und Joggen. Doch die meisten Freizeitsportler ziehen sich in den Wintermonaten beim Sport zu warm an. Dadurch kann ein Kreislauf belastender Hitzestau entstehen. Daher ist es sinnvoller auf das Zwiebelschalenprinzip zurückzugreifen. Denn mehrere atmungsaktive Schichten übereinander führen dazu, dass der Schweiß vom Körper wegtransportiert wird. Eine spezielle Funktionskleidung für Läufer ist dabei besser als Baumwollkleidung. Empfehlenswert sind daneben auch ein Stirnband oder eine leichte Mütze und Handschuhe, da die meiste Wärme über die Hände und den Kopf abgegeben werden.

Im Winter ist es besonders wichtig, dass sich Läufer vor dem Start gründlich aufwärmen. Denn sind die Muskeln zu Beginn noch kalt steigt auch die Verletzungsgefahr stark an. Ein lockeres Gymnastikprogramm oder ein zehnminütiger Lauf in einem langsamen und gleichmäßigen Tempo wirken hier Wunder. Erst danach sollte das normale Trainingstempo eingeschlagen werden. In der Regel lässt es sich für die meisten Menschen nicht verhindern, dass sie nach der Arbeit in der Dunkelheit loslaufen. Hier steht immer die eigene Sicherheit an erster Stelle. Sofern es keine beleuchteten Naturwege in der Umgebung gibt, muss unweigerlich auf die Straße ausweichen. Hier gilt allerdings immer „sehen und gesehen werden“. Dafür sollte möglichst helle Bekleidung getragen werden und nach Möglichkeit sollte sie reflektierende Streifen haben. Zusätzlich macht eine kleine und handliche Taschenlampe als Sehhilfe und Warnleuchte Sinn. Vor allem sollte im Dunkeln immer auf der linken Seite gelaufen werden, da der Läufer die entgegenkommenden Autos so im Blick hat.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe