Treppauf, treppab, gesund durchs Leben

cc by flickr / Helga Weber

Es bedarf inzwischen keiner Diskussion mehr, ob Bewegung für einen gesunden, menschlichen Körper nötig ist oder nicht. Regelmäßige Bewegung ist in unserem Naturplan vorgesehen und wenn sie fehlt, rächt sich der Körper auf vielfältige Weise. Zum Beispiel mit den sogenannten Zivilisationskrankheiten, hoher Blutdruck, Fettleibigkeit, Diabetes, Herz- und Gefäßkrankheiten. Diese Bezeichnung ist passend. Denn es ist unsere Zivilisation, die jederzeit darum bemüht ist, neue Wege und Möglichkeiten zu erfinden, damit die Menschheit sich möglichst wenig bewegen muss.

Weit vorn die Erfindung der Rolltreppe. Gerade in den Städten, wo es von bewegungsarmen Arbeitsplätzen an Schreibtischen und hinter Verkaufstresen nur so wimmelt, gibt es kaum noch Treppenstufen ohne die rollende Alternative nebenan. Und die wird meistens genutzt, das zeigen die Untersuchungen. Wer die Wahl hat, nimmt die Rolltreppe. Gerade einmal sechs Prozent wählen die Treppenstufen!
Befragt zum Thema Bewegung und Sport gibt es oft nur ein hilflos, bedauerndes Schulterzucken: Man arbeite von früh bis spät, die Familie fordere ihre Zeit und überhaupt, man halte nichts von Fitness-Studios.

Was liegt näher, als von heute auf morgen, das tägliche Bewegungsprogramm in den Alltag zu integrieren? Um die anfängliche Fitness zu überprüfen, einfach ein oder zwei Stockwerke zügig hinauflaufen. Wie geht der Atem? Der Pulsschlag? Fünfzig Prozent der über fünfzigjährigen Frauen schaffen keine drei Etagen am Stück. Bei den Männern sind es dreißig Prozent, die zwischendurch verschnaufen müssen.
Wem dies nicht als Motivation ausreicht, im nächsten Bücherladen oder Onlineshop gibt es jede Menge Ratgeber, wo und wie sich zusätzlich Bewegung im Alltag integrieren lässt.

Schon nach ein bis zwei Monaten regelmäßiger Treppennutzung nimmt die körperliche Fitness zu. Messbar gehen der arterielle Blutdruck und das schlechte Cholesterin im Blut zurück. Der Fettanteil nimmt ab, die Sauerstoffaufnahme zu. All dies sind wichtige, lebensverlängernde Faktoren. Der beste Vorsatz: Ab sofort nie mehr den Lift oder die Rolltreppe nutzen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe