Food

Übergewicht begünstigt Krebs

Fotos: flickr/torroid

Wir wissen inzwischen wohl alle, das starkes Übergewicht alles andere als gesund für den Körper ist. Die Gefahr an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken ist genauso hoch wie die Wahrscheinlichkeit Diabetes zu bekommen. Im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in München zeigten sich nun auch immer mehr Wissenschaftler davon überzeugt, dass starkes Übergewicht zudem das Risiko an Krebs zu erkranken erhöhe.

Es zeige sich immer deutlicher, dass zu viel Fett im Körper unter anderem für Dickdarm- aber auch Brustkrebs verantwortlich sein könnte. Über die genauen Prozesse im Körper sind sich die Forscher noch nicht einig. Das Fett sorgt jedoch offenbar für die vermehrte Produktion bestimmter Hormone, die dann wiederum das Wachstum von Krebszellen beschleunigen.

Auch der Konsum von viel rotem Fleisch, wie wir diese Woche bereits berichtet haben, scheint in vielen Fällen ein entscheidender Faktor bei der Krebsbildung zu sein. Dies zeigt erneut wie wichtig eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung ist.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

  • Antworten Martin 16. März 2012 um 15:50

    Übergewicht kann ja, sofern nicht wirklich zu viel oder ungesund gegessen wird, schon ein Zeichen dafür sein, dass Stoffwechselprozesse nicht mehr richtig laufen. Dann sind Verschlackungen die Folge. Damit erhöht sich natürlich auch das Krebsrisiko. Guter Beitrag =)!!!

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: