Tischtennis ist neuer Trend in US-Nachtclubs!

cc by wikimedia/ Daniel Schwen

cc by wikimedia/ Daniel Schwen

In Deutschland kennt man den Tischtennis-Boom bereits seit einigen Jahren, auch wenn in Städten wie Berlin eher unter freiem Himmel in den Parks gespielt wird. Die Pingpong-Welle hat nun auch die USA erfasst und nimmt dort interessante Formen an: Dort ist es absolut hip, wenn man in Nachtclubs neben hämmernden Bässen und nach ein paar Drinks die Bälle hin- und herspielt.

Berühmtestes Beispiel ist dabei der „Spin Club“ in New York, der inzwischen nach und nach etliche Ableger bekommt. Auch Berlin ist angeblich angedacht. Alles sieht hier aus wie ein normaler Nachtclub, außer eben, dass in einem Bereich die coolen Party-People Tischtennis spielen… Solche Clubs sprießen nicht nur in New York wie Pilze aus dem Boden, sondern zum Beispiel auch in Hollywood.

So ist es kein Wunder, dass etliche Stars wie Jamie Foxx oder Kim Kardahsian sich als Anhänger des Sports outeten. Schauspielerin Susan Sarandon ist sogar Mitinhaberin des Spin Clubs. Mal sehen, ob wir auch bald neben der Tanzfläche eine Runde Pingpong spielen…

GD Star Rating
loading...

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: