Kampfsport

Mugging: Gelerntes im Krav Maga anwenden

Fotos: IKMF

Die meisten in Deutschland sehen Krav Maga wohl in erster Linie als Sport, der Spaß macht, doch das Ganze hat natürlich auch den Sinn der Selbstverteidigung. Krav Maga ist bekanntlich eine wirkungsvolle Methode um sich selbst gegen Angreifer zu verteidigen.

Man kann selbst noch so hart trainieren, man weiß nie, wie man dann letztendlich in einer echten Gefahrensituation reagiert. Daher gibt es das sogenannte Mugging. Dies bedeutet nichts anderes, als dass man das Gelernte in einem Szenariotraining anwendet.

Dabei wird man meist in eine stressähnliche Situation versetzt und kann dabei von Personen im Schutzanzug angegriffen werden. So soll man unter alltagsnahen Bedingungen die Techniken von Krav Maga anwenden und sich verteidigen. Es handelt sich um keinen Wettbewerb. Oft wird die Situation auch per Video dokumentiert um im Nachhinein mögliche Fehler auszuwerten und zu verbessern.

GD Star Rating
a WordPress rating system

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: