Strava Strava
Sport

Trendthema Fußballwetten: So macht die WM noch mehr Spaß

Die ganze Welt fiebert auf den Start der WM in Katar hin, und besonders in Deutschland ist dieses Jahr die Euphorie für die Nationalelf sowie spannende Abende vor dem Fernseher – sei es daheim oder in einer Kneipe mit Bekannten – besonders groß. Neben dem reinen Mitjubeln zeichnet sich 2022 jedoch ein weiterer Trend ab, der in den vergangenen Jahren immer bekannter und beliebter wurde: Wetten zu den Spielereignissen abgeben erhöht die Spannung und Unterhaltung, da so die Chance winkt selbst zu gewinnen. Besonders im Hinblick auf die zahllosen Anbieter von online und Live-Wetten ergeben sich hierbei immer mehr Möglichkeiten, die zudem durchaus gewinnversprechend sind, wenn man bestimmte Tipps kennt und einige Strategien berücksichtigt.

Vorbei sind die Zeiten, als Totoscheine manuell ausgefüllt und an einer Annahmestelle eingereicht werden mussten. Fußballwetten sind heute nicht nur technologisch ausgereifter, sondern auch viel spannender und flexibler, zumal sie sogar live, während eines Spiels und auf aktuelle Ereignisse im Match abgegeben werden können. Seit der Legalisierung von Online-Glückspiel im vergangenen Jahr in Deutschland, bieten zudem immer mehr seriöse Anbieter die Option zum Wetten jederzeit und von überall, bequem vom Smartphone oder Tablet.

Gibt es Wetten zu nahezu jeder Sportart und alle erdenklichen sportlichen Ereignisse, ist es derzeit doch besonders spannend und reizvoll auf die anstehende Weltmeisterschaft Wetten abzuschließen: das größte internationale Fußball-Ereignis des Jahres garantiert einen riesigen Preis-Pool, tolle Quoten und natürlich damit gute Gewinnchancen sowie eine Menge Spaß, Spannung und Unterhaltung, ganz gleich, ob man alleine oder als Team zockt. Mit Strategie erhöhen sich die Gewinnchancen weiter, auch wenn es natürlich im Glückspiel niemals Garantien gibt. Zudem helfen einige wichtige Tipps von Wett-Experten zu entscheiden, welche Wetten für einen selbst am ehesten geeignet sind.

Zunächst macht es bei Sportwetten immer Sinn nicht einfach auf gut Glück und die eigene Mannschaft zu setzen, sondern Statistiken und Quoten im Vorfeld gut zu studieren. Gerade bei Live-Wetten auf die Anzahl der zu erwartenden Tore, Tore in der Restspielzeit, die nächste Ecke und andere Ereignisse während des Spiels, ist es nicht nur wichtig live zuzusehen, sondern eben auch zu wissen, in welcher Phase eine Mannschaft wie spielt, wann sie in die Defensive oder Offensive geht und welchen Einfluss ein bestimmter eingewechselte Spieler auf das Spielgeschehen hat. Mittlerweile gibt es sogar schlaue Tools wie die Overlyzer App, mit denen in Echtzeit verfolgt werden kann, welche Mannschaft wieviel Druck ausübt, um damit Torwahrscheinlichkeiten zu errechnen.

Die Wettquote ergibt sich daraus, wie viele Wetteinsätze auf eine bestimmte Mannschaft oder ein bestimmtes Ereignis getätigt werden – und dies kann sich gerade im Laufe eines Spiels schnell ändern. Dann ist es wichtig schnell zu reagieren und seinen Einsatz entsprechend zu machen. Je riskanter/unwahrscheinlicher ein Ereignis ist, umso höher sind natürlich die Gewinnausschüttungen – weshalb es eine individuelle Entscheidung ist, ob man eher vorsichtig um kleiner Gewinne oder aggressiver und risikofreudiger auf große Gewinn setzen will.

Gewettet werden kann beim Fußball unter anderem auf Sieg, Verlust oder Unentschieden – die wohl simpelste Fußballwette – aber auch auf Über/Unter-Ereignisse, bei denen man die genaue Anzahl der Tore ebenfalls nicht prognostizieren muss – in der Regel wird hier um mehr oder weniger als 0.5 oder 1.5 Tore gewettet.

Bei Live-Wetten verändert sich diese Quote natürlich ständig, wobei besonders Quoten um 1,65 bis 1,75 interessant sind – der Buchmacher geht dabei von einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 60 bis 70 Prozent aus. Diese Wette macht vor allem bei Systemwetten Sinn – also Wetten, bei denen im Gegensatz zur Kombiwette nicht alle Voraussagen korrekt sein müssen, um zu gewinnen. Wer auf zwei aus drei Wetten oder zwei aus sechs Wetten innerhalb verschiedener Blöcke tippt, hat bei zwei richtigen Aussagen seinen Einsatz zurück, bei drei seinen Einsatz verdreifacht. Die Gewinne sind hier zwar nicht sehr hoch, wer jedoch stets seinen Gewinnbetrag direkt wieder einsetzt und mehrmals in Folge gewinnt, kann zusehen, wie er auf einmal sprunghaft ansteigt – während man niemals mehr verliert als den anfänglichen Einsatz.

Generell empfiehlt es sich, vorab ein vernünftiges Budget sowie einen groben Plan festzulegen, wie man wetten möchte. Die Höhe der Wette spielt dabei ebenso eine Rolle wie das Bankroll Management – also das Eigenkapital, das in die Wetten investiert wird und definiert, wie lange gespielt werden kann, ohne eine Auszahlung vom Buchmacher vornehmen zu müssen. Der Betrag sollte in einem Bereich liegen, der sich leicht verschmerzen lässt, sofern er verloren wird, um finanzielle Risiken zu vermeiden, die sich auf andere Lebensbereiche auswirken.

Spannend und besonders unterhaltsam sind im Zusammenhang mit der Fußball-WM natürlich Team-Wetten und Pools, sei es unter Kollegen, Bekannten oder Familienmitgliedern. Spaß machtes dabei um mehr als nur den Geldgewinn zu spielen – beispielsweise muss der Gewinner die Kaffeerunde der Kollegen für eine Woche aus der Gesamtzahl derer Einsätze bestreiten, die Verlierer müssen die Büroküche säubern oder Schreibtische aufräumen.

Ebenso witzig kann es sein, eben nicht auf das Lieblingsteam zu setzen, sondern die gegnerische Mannschaft – was die Dynamik beim Ansehen des Spiels verändert – oder eine Wette ganz willkürlich abzugeben, beispielsweise auf Pfotentipp des Haustiers, und sich überraschen zu lassen. Derartige Wetten dienen jedoch in erster Linie der Freude am Spiel und sollten mit geringem Einsatz getätigt werden.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: