Strava Strava

Rennrad Blog: Fahrradtouren, Radfahren Fahrradausrüstung – Hauptsache Fahrradfahren

Ehrlich gesagt hatte ich keine Ahnung, wo das alles einmal hinführen würde, als ich Ende 2008 die ersten Zeilen über mein sportliches Leben in den damals noch leeren Rennrad Blog tippte. Mehr als 10 Jahre und unzählige Fahrradtouren und Radrennen später, ist nun ein kleines Radsportuniversum in meinem Fahrradblog herangewachsen und im letzten Jahr konnte ich mich sogar über eine Nominierung zum besten Sportblog Deutschlands freuen.

In meinem Rennrad Blog findest Du viele persönliche Erfahrungsberichte von Fahrradtouren, aber auch von den Radrennen und Fahrradreisen, die ich unternommen habe. Neben den großen Jedermannrennen, wie dem Cyclassics in Hamburg oder dem Velothon in Berlin, durfte ich auch schon bei der Tour de France hautnah mit dabei sein.

Ich bin aber nicht nur mit dem Rennrad unterwegs, sondern habe mich als Ausdauersportler auch schon öfter mit meinem Triathlonrad ins Getümmel beim Berlin Triathlon und anderswo gewagt. Seit dem vergangen Jahr bin ich überwiegend mit meinem Gravelbike unterwegs gewesen und begeistere mich für Fahrradreisen und Bikepacking.

Aber auch im Alltag spielt das Fahrradfahren für mich eine große Rolle, da ich einen Arbeitsweg von fast 35 Kilometern zu überbrücken habe und diesen auch versuche, so oft es geht mit meinem Citybike oder meinem Rennrad zu meistern. In meinem Fahrrad Blog decke ich also fast alle Facetten des Radfahrens ab.

Erlebnisberichte von Radtouren und Fahrradausrüstung im Test

In meinem Fahrrad Blog findest Du aber auch viele persönliche Erfahrungsberichte von neuen Fahrradtouren, die ich ausprobiere und natürlich auch Testberichte von neuem Equipment. Denn ich liebe es, mir neue Herausforderungen zu suchen und Neues auszuprobieren. Und während ich mich in neue Abenteuer stürze, nehme ich Dich mit von der Vorbereitung bis zum Ziel meiner Reise und lasse Dich an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben, sodass Du meine schönsten Touren wiederholen und vielleicht von mir gemachte Fehler vermeiden kannst.

Das Besondere bei meinem Rennradblog ist, daß ich trotz meiner langen Erfahrung (noch) kein ausgemachter Radsport-Experte bin und Vieles selbst noch neu erkunde und damit mit den Augen eines Einsteigers an die Dinge herangehe. So entstehen dann auch Fahrrad-Ratgeber und Testberichte, in die man sich hoffentlich auch einfacher hineinlesen kann.

Rennrad Blog aus Berlin / Potsdam – Fahrrad Blogger für Deutschland

Bei den Fahrrad-Themen bin ich in meinem Fahrradblog wirklich offen für alles, was Spaß macht – ganz nach dem Motto: Hauptsache Radfahren!

Zum sportlichen Radfahren bin ich eigentlich über den Laufsport gekommen. Als Marathonläufer habe ich irgendwann begonnen auch verstärkt Rennrad zu fahren, als alternatives Ausdauertraining und bin so auch zum Triathlon und den Jedermannrennen im Radsport gekommen.

Über meine Liebe zur Natur und dem Outdoorleben, waren dann Gravelbike und Bikepacking ein ganz natürliches neues Thema für mich, mit dem ich meine verschieden Leidenschaften verbinden kann.

Die größte Herausforderung für mich ist allerdings, Beruf, Familie und meine vielseitigen sportlichen Interessen unter einen Hut zu bringen. Denn eigentlich würde ich am liebsten jeden Tag irdendwo auf dem Rad oder in Laufschuhen auf der Straße oder in der Natur verbringen!

Ich freue mich, daß Du nun auch bei mir vorbeischaust und würde mich noch mehr freuen, wenn Du öfters vorbeikommst und meine Beiträge auch an andere weiterempfiehlst oder teilst. Danke schon mal!

Meine neuesten Beiträge zum Thema Radsport findest Du hier!

Wenn Du Fragen zu mir, meinem Rennrad Blog oder zu Training, Routen, Equipment oder Ernährung hast oder mal eine Runde mit mir fahren willst, schreib mir doch einfach – am besten über Facebook oder Instagram.

Fahrrad Influencer in Deutschland

Bei meinen Fahrrad-Abenteuern nehme ich Dich meist direkt hautnah über Instagram und Facebook mit und berichte fast live mit Stories über meine Erlebnisse. Die schönsten Bilder eines Tages gibt es dann meist auch als Post in den verschiedenen Kanälen. So bin ich gewisser Weise in den letzten Jahren auch unbeabsichtigt zu einer Art Fahrrad Influencer in Deutschland geworden.

Mein Herz schlägt aber für das Schreiben und so steht das Rückblicken und Vertextlichen von Erlebtem für mich immer noch an erster Stelle. Über Instagram ist aber gerade der ungefilterte, unmittelbare Einblick in die Emotionen und das aktelle Geschehen über die Instagram Stories eine tolle Bereicherung für meinen Fahrrad Blog und ergibt zusammen auch für mich persönlich ein tolles Tagebuch, in dem ich selbst gerne noch einmal auf Erlebtes zurückschaue.

Bekannt aus: