Strava
Ausrüstung Radsport

Rennradschuhe Test – Die 11 Testsieger für SPD und LOOK System

Elf der besten Rennradschuhe – mit leichten, steifen Sohlen für mehr Performance und Spaß auf dem Rad
Praktische Klickpedale tauchten im Radsport erstmals 1984 auf, eine Idee aus der Welt des Skifahrens. Eine kleine Metall- oder Kunststoffklampe wird mit zwei, drei oder vier Schrauben an der Fußsohle befestigt und greift in einen bestimmten Pedaltyp ein. Dies ermöglicht ein effizienteres Treten, da deine Füße in der optimalen Position gehalten werden und neben der Trittbewegung nach unten mit dem anderen Bein gleichzeitig eine Ziehbewegung nach oben ausgeführt werden kann.
Fahrradschuhe sind leicht und steif für effizientes Treten, normalerweise mit Mesh-Einsätzen, um die Füße im Sommer kühl zu halten, und mit einer Sohle, die mit Klickpedalen und den passenden Pedalplatten (Cleats) kompatibel ist.

Darauf muss man achten, wenn man Rennradschuhe kaufen will
Je mehr du für Deine Rennradschuhe ausgibst, desto mehr bekommst du natürlich. Je teurer der Schuh, desto leichter ist der Schuh, weil beispielweise Carbon als Material für die Sohle eingesetzt wird.
Der Gewichtsunterschied zwischen Rennradschuhen für Einsteiger und den teuersten Profi-Modellen kann bis zu 350 g oder mehr betragen. Dies hört sich zunächst vielleicht wenig an, wie die Profis der Tour de France jedoch wissen, bringt am Ende einer langen Etappe jedes Gramm oft die Entscheidung zwischen Sieg oder Niederlage, wenn man die letzten Kraftreserven mobilisieren muss.

Teure Rennradschuhe verwenden Kohlefasersohlen, also Carbon, um das Gewicht zu reduzieren, was sich auch auf die Steifigkeit des Schuhs auswirkt. Diese Steifheit ist wichtig, um die Kraft möglichst direkt und ohne Verlust durch Verbiegungen oder Verwindungen auf die Pedale zu übertragen. Je steifer der Schuh, desto besser ist dies für die Energieeffizienz.
Wenn du Radrennen fährst, solltest Du unbedingt einen steiferen Rennradschuh wählen, im Hobby Bereich kann er auch weicher sein und du solltest aus Komfortgründen einen Schuh mit einer flexibleren Sohle wählen.

Das System zur Befestigung des Schuhs am Fuß ist ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen Einsteigermodellen für 80€ und Mittelklassemdellen ab 150€.
Bei günstigen Rennradschuhen wird man wahrscheinlich eine einfache Anordnung von Klettbändern verwenden, während der Verschluss umso aufwändiger ist, je teurer es wird. Von Schnallen mit Mikro-Ratschenverschluss über Drehknöpfe mit einem Bänderzugsystem (BOA) bis hin zu einer Kombination aus Schnallen, Ratschen und Klettverschluss hat jede Schuhmarke in den verschiedenen Preisklassen ihren bevorzugten Ansatz. Verschlußsysteme mit Ratschenverschluß oder BOA-System lassen sich auf jeden Fall genauer an die persönlichen Wünsche anpassen und genauer bei der Verschlussfestigkeit dosieren.

Die für das Obermaterial verwendeten Materialien werden leichter, atmungsaktiver und geschmeidiger je nach Preiskategorie des Rennradschuhs. Lederschuhe sind in der Regel teuer, während es alle Arten von synthetischen Alternativen gibt. Das Obermaterial kann einen großen Einfluss darauf haben, wie bequem sich deine Schuhe anfühlen. Bei der Wahl des Obermaterials und der Ausstattung des Schuhs solltest Du auch einkalkulieren, ob Du bei jedem Wetter fährst oder eher ein Schönwetterradfahrer bist. Dann sind teure Schuhe mit GoreTex-Ausstattung nicht unbedingt nötig und Du kannst Dir für den Notfall einfach ein paar Rennrad-Überschuhe einpacken. Diesen Regenschutz gibt es schon für etwa 20€ und man kann ihn einfach über den Schuh drüberziehen.

Passform bei Rennradschuhen
Es ist absolut wichtig einen bequemen Schuh zu bekommen, der gut passt. Es lohnt sich also, ihn vor dem Kauf in einem gut sortierten Fahrradgeschäft anzuprobieren. Du solltest nicht davon ausgehen, dass alle Marken gleich groß sind. Einige sind schmaler und andere haben eine breitere Passform. Geschmeidigeres Material bietet ebenso deinen Füßen mehr Spielraum. Damit du dies genauer bewerten kannst, haben wir 11 der besten Schuhe, welche derzeit auf dem Markt sind für dich hier vorgestellt. Neben Testberichten und Erfahrungsberichten zu Rennradschuhen, kann auch eine Beratung von einem Bikefitting-Profi ratsam sein. Dort wird dann Dein Rad für Dich optimal eingestellt inklusive der Wahl eines optimalen Schuhs und der Einstellung der Pedalplatten. Dafür kannst Du Dich aber auch mit den selbst gekauften Schuhen an einen Bikefitter wenden.

Wir haben uns einmal die aktuellen Testergebnisse angeschaut und alle Zahlen und Fakten zusammengestellt, damit du die besten Fahrradschuhe für deine Leistungsanforderungen und dein Budget unter diesen Testsiegern finden kannst.

Rennradschuhe Test – Die 11 Testsieger im Überblick

1 – Specialized S-Works 7 Rennradschuhe
Der neueste S-Works 7- Straßen-Rennradschuh von Specialized bietet herausragende Leistung mit einem hervorragenden Komfort, Passform, Fußbeständigkeit und Kraftübertragung. Ja, sie sind teuer – und wenn du dich für benutzerdefinierte Einlegesohlen entscheidest, anstatt für Standard-Einlegesohlen, die weitere 110 Euro kosten, werden sie zu echten High-End-Schuhen und gehören zu den besten Schuhen in dieser Klasse.

Wenn du dich für die leichtesten Schuhe von Specialized interessieren solltest, schaue dir die S-Works Exos und Exos 99 an. Der S-Works 7 ist der Schuh, für den du dich entscheiden solltest. Er hat kleines Gewicht, für Allround-Leistung, absolute Steifigkeitsanforderungen und Langlebigkeit.

Wir müssen wohl nicht erwähnen, wie wichtig die Passform für das Glück und die Leistung beim Radfahren ist, egal ob es sich um das Fahrrad oder die Schuhe handelt. Du kannst die modernsten Schuhe haben, aber wenn die Passform falsch ist, werden diese nie deine beste Leistung herausholen und du riskierst Verletzungen.
Specialized hat sich schon immer auf die Passform konzentriert und die vor über einem Jahrzehnt entwickelte Body Geometry-Technologie hat gezeigt, dass Specialized Schuhe unglaublich beliebt sind.

2 – Giro Trans Boa Rennradschuhe
Die Trans Boa-Schuhe von Giro aktualisieren das ausgezeichnete, mit Klettverschluss gesicherte Originaldesign, durch ein BOA-System, um steife, bequeme und durch und durch moderne Schuhe zu schaffen. Diese Schuhe werden Jedem gefallen, mit ihren steifen Carbon-Sohlen und dem leicht zu optimierenden Tragekomfort. Die Giro Trans Boa sind vom begeisterten Amateur bis zum sportlichen Fahrer und Gelegenheitsrennfahrer einsetzbar, obwohl sie nicht die leichtesten auf dem Markt sind.

Die Schuhe ähneln im Großen und Ganzen der ersten Version, die bereits 2016 vorgestellt wurden. Dies bedeutet, daß eine Easton EC70-Carbon-Sohle, ein sehr atmungsaktives Obermaterial aus Mikrofaser und Mesh sowie eine attraktive Mischung aus Matt- und Glanzpaneelen verarbeitet wurden. Zwei der drei Klettbänder sind jetzt modernisiert und durch ein Boa L6-Schnellverschlussrad ersetzt worden, daß in Schritten von 1 mm festgezogen wird.

3 – Le Col Pro Carbon Rennradschuhe
Die Pro Carbon Road-Schuhe von Le Col sind der erste Anlauf des Unternehmens, ein Paar Rennschuhe in sein Sortiment aufzunehmen, denn ursprünglich ist Le Col für Rennradbekleidung bekannt.
Ob dies geklappt hat? Sie sind beeindruckend steif mit einer großartigen Passform und einem weichen, geschmeidigen Obermaterial. Der einzige Nachteil ist, dass sie derzeit nur in den Größen 43, 44 und 45 erhältlich sind.

Yanto Barker, Ex-Profi und der Mann hinter der Bekleidungsmarke Le Col, sagt zu den Le Col Pro Carbon Rennradschuhen übrigens: “Ihre Schuhe sind nicht nur der Hauptkontaktpunkt mit Ihrem Fahrrad, sondern auch einer der persönlichsten Gegenstände in der Radsportausrüstung. Stilvolle, gut gemachte Schuhe waren etwas, wonach ich immer gesucht habe, und da ich wusste, was benötigt wird, habe ich beschlossen, unsere eigenen zu machen. Für einige Fahrer ist das Motto “Funktion über Form der richtige Weg, aber an einem warmen, sonnigen Tag, an dem sie Ihr bestes Fahrrad und Ihr Lieblingskit heraus haben, ist es etwas Schönes, wenn du ein Paar glänzende Radschuhe beobachten, die die Pedale umdrehen. Pro Carbon Modelle bieten genau das.”

4 – Fizik Infinito R1 Knit Rennradschuhe
Sie sind sehr bequem und cool. Seit 2019 auf dem Markt sind sie für einen leichten und steifen Sommerschuh perfekt, trotz des hohen Preises.
Die Hersteller haben in den letzten Jahren einige Fahrradschuhe auf Strickbasis auf den Markt gebracht wie den Giro Empire E70s im mittleren Preissegment und die erstklassigen Scott Road RC Ultimate-Schuhe. Beide erzielten super Werte bei der Atmungsaktivität und zeigten gleichzeitig, dass die weitaus formbarere Beschaffenheit eines Stoffoberteils den Komfort in nahezu jeder Situation, die man sich vorstellt, wirklich verbessern kann. Abgesehen von nassem und kaltem Wetter natürlich.

Das ist der Nachteil, den auch die Fizik Infinito R1 teilen – diese Schuhe sind sicherlich nicht für den Winter geeignet, aber in jeder anderen Situation sind sie ein absoluter Traum.

5 – Shimano RC7 (701) Rennradschuhe
Shimanos beeindruckende rennorientierte RC7-Schuhe wurden für 2020 erheblich überarbeitet, wobei BOA-Drehverschlüsse eingeführt und Klettverschlüsse vollständig ausrangiert wurden. Sie sind immer noch eine sehr bequeme, sichere und gut belüftete Option mit einer großartigen Passform. Aber obwohl die Carbon-Sohlen steif und vibrationsfrei sind, könnten sie noch steifer sein, ohne auf Komfort zu verzichten.
Die neuen RC7 – als RC701 in weiß – unterscheiden sich leicht durch ihren neuen Verschluss. Mit dem Mittelfuß kannst du die Festigkeit sehr genau einstellen und in Sekundenschnelle eine Passform erzielen, die sowohl fest ist, als auch uneingeschränkte Bewegung für den Fuß ermöglicht.
Wir haben nie die Möglichkeit vermisst, die Zehenbox mit einem Klettverschluss befestigen zu können, die das Vorgängermodell hatte, und wir schätzten den zusätzlichen Raum, den es für dicke Socken um unsere Zehen lässt.

6 – Liv Macha Pro Carbon Rennradschuhe für Frauen
Die Liv Macha Pro Carbon Schuhe sind ein Top-End-Design für diejenigen, die es ernst meinen mit der Leistung auf dem Fahrrad – oder das Geld haben, einfach nur in einem solchen Qualitätsschuh zu fahren. Diese Rennradschuhe haben supersteife Sohlen und effektive Boa-Verschlüsse, sind sehr leicht und passen außergewöhnlich gut. Der Preis ist hoch, aber auch die Leistung, die man mit dem Schuh bekommt.
Wie die meisten frauenspezifischen Schuhe wurden die Macha Pro Rennradschuuhe um einen weiblichen Leisten herum entworfen. Frauenfüße sind am Knöchel tendenziell schmaler und haben ein geringeres Volumen. Frauenspezifische Schuhe berücksichtigen dies und die größten Hersteller greifen auf riesige Datenbanken zu, um sicherzustellen, dass sie Produkte entwickeln, die nicht nur außergewöhnlich gut passen, sondern auch die Leistung verbessern.
Liv ist einer dieser Hersteller und die Macha Pro Carbon sind ein Beweis dafür, dass es richtig läuft.

Es gibt übrigens auch eine Herrenversion, die sich dann Giant Surge Pro nennt.

7 – Lake CX301 Rennradschuhe
Komfortabel, leicht, luftig und schick – die beeindruckenden CX301 von Lake sind großartige Leistungsträger, solange die Temperatur steigt und die Sonne scheint.
Wir waren sofort beeindruckt. Wir waren zuerst verblüfft, wie bemerkenswert leicht jeder Schuh ohne Stollen, Bolzen und Einlegesohlen war. Es ist eine beeindruckende Zahl, die Waage kaum auf 402 g für das Paar zu bringen. Als leichter Warmwetterschuh für Tage in den Bergen oder beim Rennen mit einer Startnummer sind sie ein Gewinner.

8 – Bont Vaypor S Rennradschuhe
Die Vaypor S-Schuhe von Bont sind supersteif und bieten dennoch ein hervorragendes Maß an Komfort. Aber das Topmodell von Bont kostet auch Einiges, wenn du diese Performance genießen möchtest!
Die Sohlen sind handgefertigt aus unidirektionaler Toray-Kohlefaser und biegen sich einfach nicht. Es gibt heutzutage ziemlich viele Schuhe mit steifen Sohlen, aber der Vaypor S bringt die Dinge auf ein anderes Niveau. Laur Bont ist das die Sohle, die das beste Verhältnis von Festigkeit zum Gewicht aller derzeit erhältlichen Fahrradschuhe aufweist. Wir wissen nicht, ob das stimmt, aber bei den Rennradschuh-Testst konnte man überhaupt keine Flexibilität feststellen. Diese Sohle hat also die Steifigkeites-Eigenschaften von Stahlbeton und bieten eine knallharte Kraftübertragung ohne Kompromisse.

9 – Van Rysel 500 Rennradschuhe
Die Van Rysel 500 Rennradschuhe sind für normale Straßenfahrer und Einsteiger konzipiert. Diese Schuhe sind für Dich genau die Richtigen und der Griff ins Schwarze, wenn es um kilometerlange Hobbytouren geht oder um Wettbewerbe, bei denen es nicht auf die maximale Performance ankommt.

Wie der Preis vermuten lässt, sind die Materialien eher herkömmlich und erprobt als besonders innovativ oder exotisch. Aber die Schuhe der Radsportmarke von Decathlons werden in Italien mit einer anständigen Qualität hergestellt und werden mit der zweijährigen Garantie von Van Rysel geliefert. Die starre Außensohle ist mit Glasfaser verstärkt und verfügt über Pedalplattenoptionen für Shimano SPD-Cleats mit zwei Schrauben und Look Delta, Keo und Shimano SPD-SL-Cleats mit drei Schrauben. Wir konnten kaum Flexibilität an den Sohlen feststellen und somit haben die Van Rysel 500 auch ohne Carbon eine gute Steifigkeit.

10 – Mavic Comete Ultimate Rennradschuhe
Ohne Mavics erstaunlich teure Comete Ultimates ist keine Zusammenfassung der schnelleren Rennradschuhe vollständig. Fast alles am Comete Ultimates befindet sich außerhalb des Standards, von der ultra steifen Sohle und Schale aus Kohlefaser über die zweiteilige Konstruktion bis hin zum niedrigen Knöchel, der eine einfachere und flüssigere Trittbewegung ermöglicht.

Die Tester waren beeindruckt: “Sie sind unglaublich steif und steifer als jeder andere Schuh, an den ich mich erinnern kann, den ich in den letzten Jahren getestet habe. Drückst du in die Pedale gibt es keinen Hauch von Flexibilität in der einteiligen Carbonschale und das führt zu einem phänomenalen Gefühl von Geschwindigkeit und Beschleunigung. Du hast das Gefühl, zusätzliche 80 Watt zur Verfügung zu haben.”

Die Knöchelbewegung ist der andere große Faktor und ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu fast allen anderen High-End-Schuhen. Die Knöchelbewegung ist im Vergleich zu anderen Schuhen ungehindert. Aufgrund des tief geschnittenen Knöchels der Carbonschale und der flexiblen Zunge des Mavic Comete Ultimate trittst du in die Pedale mit diesem Schuh, der ein angemessenes Maß an den Knöcheln aufweist, fühlst du dich freier und weniger eingeschränkt als bei anderen High-End-Schuhen, die sich höher und näher am Knöchel umfassen. Diese Bewegungsfreiheit des Knöchels ist für uns der größte Vorteil der Mavic-Schuhe, um Mavics Versprechen für ein “runderes” Treten zu unterstreichen.

Dieser enorme Preis von fast 1.000€ ist jedoch das große Problem. Du kannst zwei oder drei Paar der Oberklasse-Schuhe der meisten anderen Hersteller für diesen Preis bekommen oder ein ziemlich anständiges Fahrrad. Aber wenn du das Neueste und Beste haben musst und die Passform und Form zu deinen Füßen passt, dann sind die Comete Ultimates die Schuhe für dich alternativlos.

11 – Sidi Wire 2 Carbon Air Rennradschuhe
Die Sidi Wire 2 Carbon Air punkten vor allem wegen des besonders bequemen und atmungsaktiven Materials. Außerdem ist auch das BOA-Verschlusssystem besonders gut einstellbar und wird durch eine einstellbare Fersenkappe komplettiert. Somit kann man auch an der Ferse eine optimale Passform erreichen und verhindern, daß sich die Ferse im Schuh während Ziehbewegungen abhebt.

Fazit zum Rennradschuh-Test

Fahrradschuhe können in Material, Passform und Preis je nach Verwendungszweck stark variieren. Daher solltest Du zunächst genau überlegen, wie Du die Schuhe einsetzen willst. Es wäre einfach viel Geld verschwendet, wenn Du am Ende Rennradschuhe kaufst, die nicht zu deiner persönlichen Fußform oder deinem Fahrstil passen.
Als Einsteiger oder wenn Du auf dem Peloton Bike nur Indoor unterwegs bist, reichen ein Einsteigermodelle für den Anfang komplett aus. Wenn du ein ernsthafter Rennradfahrer bist, ist der Kauf von hochwertigen Rennradschuhen nicht billig, zahlt sich jedoch in Bezug auf Kraft, Geschwindigkeit, Komfort und Ausdauer aus. Wer dennoch sparen will, sollte sich einfach nach Vorjahresmodellen und Vorgängermodellen umsehen. Denn diese sind meist bis zu 50% günstiger und in der Regel fast annähernd so gut, wie das aktuelle Modell.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: