Strava
Fitness Peloton Radsport

Peloton: Online Spinning Bike Kurs – Testsieger startet in Deutschland.

In den USA ist Peloton einer der größten, neuen Fitnesstrends und ist nun seit November auch in Deutschland aktiv. Also gibt es hier schon einmal alles, was man zum Deutschlandstart von Peloton wissen muss!

Schnellnavigation: Peloton
1. Was bedeutet eigentlich Peloton?
2. Wie funktioniert Peloton?
3. Für wen ist Peloton geeignet?
5. Wie ist Peloton entstanden?
6. Das Peloton Bike!
7. Was kostet ein Peloton Bike?
8. Wie funktionieren die Online-Trainings von Peloton?
9. Vergleich zum Spinning-Kurs im Fitnessstudio
10. Trainer und Coaches bei Peloton
11. Vorteile des Peloton-Trainings
12. Kritische Sicht auf Peloton
13. Persönliche Erfahrungen und Test des Peloton Bike

Was bedeutet eigentlich Peloton?
Eigentlich bezeichnet Peloton im Radrennsport das geschlossene Hauptfeld, in dem sich die überwiegende Fahreranzahl befindet. In dieser Gruppe fahren die Athleten als Team und pushen sich gegenseitig zu besseren Leistungen. Dieses Prinzip und der Name stehen aber auch für den neuen Fitnesstrend Peloton, bei dem man quasi als gemeinsam online, wie in einem Hauptfeld beim Radrennen trainert – aber jeder Zuhause auf seinem eigenen Peloton Bike.

Was ist Peloton und wie funktioniert Peloton?
Bei Peloton handelt es sich um einen Anbieter für Online Spinning Kurse. Dabei setzt Peloton in erster Linie auf eine neue Generation der Fahrrad-Heimtrainer – das sogenannte Peloton Bike.

Während die klassischen, älteren Modelle der Ergometer und Indoor-Bikes meist in einer Ecke des Schlafzimmers verstauben und zunehmend als Kleiderständer dienen, bringt das Peloton Fahrrad durch die interaktiven Kurse neuen Schwung in Dein Workout. Die größte Besonderheit ist, daß es über einen einen fest installierten 22-Zoll großen Touchscreen mit einer Displayauflösung von 1080 x 1920 Pixeln verfügt, daß echte Home-Entertainment-Qualität ermöglicht. Über dieses Display werden dann die interaktiven Kurse angeboten.

Wie funktioniert Peloton?

Das Peloton-Bike wird mit dem Internet verbunden, wodurch du die Möglichkeit erhältst an Indoorcycling-Kursen in Echtzeit teilzunehmen. Peloton betreibt derzeit zwei Studios, eines in New York und eines in London, in denen die Workouts live über das Internet gestreamt und aufgenommen werden. Bis zu 48 Workouts mit einem professionellen Instructor werden aus diesen Studios täglich live geschaltet. Ist es dir einmal zeitlich nicht möglich live daran teilzunehmen, kannst du aber auch auf tausende, gespeicherte Trainingsvideos zurückgreifen.

Neben dem Cycling-Angebot verkauft Peloton seit Mai 2018 zusätzlich Laufbänder und die damit gekoppelten Trainingseinheiten. Außerdem stehen Yoga, Bodyweight-Training, also Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, sowie Kräftigungsübungen auf dem Programm. Mehr als 300 Workouts wurden neben den Cycling-Classes für die Mitglieder freigegeben. Abgespielt werden können diese auf deinem Fahrradbildschirm am Peloton Bike, auf deinem Fernseher über Apple TV und auf deinem iPhone und iPad. Seit neuestem gibt es auch eine Peloton App für Fire TV und die Apple Watch.

Für wen ist Peloton geeignet?
Geeignet ist dieses neue Sportprogramm insbesondere für Menschen, die privat oder beruflich sehr eingespannt sind oder durch Schichtdienste besondere Arbeitszeiten haben.

Viele von uns stehen häufig unter großem Zeitdruck, was nicht möglich macht, die Zeit für den Besuch eines Fitnessstudios zu finden oder sich auf die vorgegebenen, festen Kurspläne im Fitnessstudio einzustellen. Ein langer Arbeitsweg verschlechtert zusätzlich die Chance etwas für die Gesundheit und das Aussehen zu tun.
Das Peloton Training kann flexibel vor oder nach der Arbeit in den Alltag integriert werden ohne dafür das Haus verlassen zu müssen. Aber auch für alle Hausfrauen beziehungsweise –männer und Paare mit Kindern bietet sich dieses Training von Zuhause an. Es kann früh morgens bevor die Kinder geweckt werden oder auch abends, wenn sie bereits schlafen, durchgeführt werden. Einer Einheit am Nachmittag steht ebenfalls nichts mehr im Wege, da sich die Sportler stets in der Nähe der Kinder aufhalten können, da das Peloton Bike außergewöhnlich leise funktioniert.
Mit Peloton wird man also unabhängig von Öffnungszeiten von Fitnessstudios und den vorgegebenen Kursplänen und Zeiten für die Kurse. Gerade dadurch, daß man auch von Zuhause an Live-Trainings teilnehmen kann, entsteht die Gruppendynamik und Motivation, die das Training motivierend macht und dafür sorgt, daß man wirklich an seine Grenzen geht.

Warum ist Peloton so beliebt?
Peloton hat Vieles aufgegriffen und in ihr Konzept aufgenommen, worauf die Menschen heutzutage Wert legen. Der Traum von einem gesunden Körper und der daraus entstandene Fitnessboom finden keinerlei Abbruch. Dennoch schaffen es nur Wenige, sich alleine aufzuraffen und ein Studio zu besuchen, geschweige denn Übungen zuhause mit der nötigen Disziplin durchzuführen.

Hierbei hilft das geführte Peloton-Programm enorm. Die Trainer und die anderen Teilnehmer wirken motivierend und führen dazu, dass Mitglieder von Peloton mittlerweile neun bis zehn Trainingseinheiten pro Monat absolvieren. Wie stark die Community inzwischen ist, konnte man sehen, als teilweise schon mehr als 11.000 Peloton-Mitglieder gleichzeitig an einer Peloton Bike Live Class teilnahmen und damit alle Rekorde brachen.
Der wichtigste Punkt, der die Menschen begeistert, ist die Verbindung des Peloton Bikes mit dem Internet. Dadurch bist du als Mitglied jederzeit online und kannst dich mit anderen Athleten messen oder an Kursen teilnehmen, ohne dafür das Haus zu verlassen.
Ein weiterer Vorteil ist, daß man über Peloton nicht nur Trainingseinheiten auf dem Peloton Bike bekommt, sondern sich wirklich komplett professionell trainieren kann. Von Erwärmungsübungen, Stretching-Programmen, Meditation, Yoga, Krafttraining, Cardio-Workouts, Lauftraining und vielem mehr – ist wirklich alles an Trainingsinhalten vorhanden, was man benötigt, um ein vollkommener Athlet zu werden.

Wie ist Peloton entstanden und wer steht hinter dem Unternehmen?
Graham Stanton, Hisao Kushi, John Foley, Tom Cortese und Yony Feng entschieden sich im Jahr 2012 die Firma Peloton Interactive Inc. zu gründen. Zwei Jahre später verkauften sie dann ihr erstes Peloton Fahrrad. Seitdem wächst Peloton um bis zu 200 Prozent jährlich, was sich auch an den mehr als 400.000 verkauften Bikes und den Mitgliederzahlen manifestieren lässt.
Mehr als eine Million Sportler nehmen an diesem neuen, interaktiven Trainingssystem teil. Diese Zahl setzt sich aus den Fahrern in den Studios selbst, den Benutzern der Peloton Digital App sowie den Fahrradbesitzern Zuhause zusammen.

Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen Peloton in New York, wo sich auch eines seiner Studios befindet. Von dort weitete sich Peloton 2018 auf Kanada und Großbritannien aus. In London wurde daraufhin das zweite Studio eröffnet.
Auch wenn Deutsche nicht ganz so fitnessverrückt sind wie Amerikaner, besitzen dennoch mehr als elf Millionen von ihnen eine Mitgliedschaft in einem Studio und engagieren sich in Sportvereinen. Ab Ende 2019 wird Peloton versuchen sich auf dem deutschen Markt zu etablieren, um in Europa weiter Fuß zu fassen.
Das fordert nun auch Änderungen im System der Peloton-Programme. Reichten bis jetzt in den USA, Kanada und Großbritannien englischsprachige Workouts aus, werden diese nun für die deutschsprachigen Kunden angepasst. Viele, bereits bestehende Trainingseinheiten werden mit deutschsprachigen Untertiteln versehen und darüber hinaus neue Videos in deutscher Sprache aufgenommen.

Das Herzstück von Peloton – Das Peloton Bike
Damit du mit deinem ersten Online Spinning Workout beginnen kannst, musst du dir zunächst das Peloton Bike anschaffen. Du kannst dies online auf der Webseite von Peloton tun.

Möchtest du es zunächst aber genauer betrachten und vielleicht sogar Test fahren, solltest du einen der Ausstellungsräume von Peloton besuchen. Dort stehen die Bikes und Mitarbeiter für alle Fragen zur Verfügung. In den Flagship Stores kann man dann auch nicht nur die Peloton Bikes kaufen und ausprobieren, sondern auch an Workouts und Kursen teilnehmen. Dadurch bekommt man dann einen sehr guten Eindruck, was einen als Peloton-Kunde erwartet.

Besitzt du ein Fahrrad von Peloton, wird dir auffallen, dass es qualitativ sehr hochwertig gebaut wurde. Dank seines Carbon- und Aluminiumrahmens ist es äußerst robust und für jede Gewichtsklasse geeignet. Um es Deinem Körper und deiner Größe besser anzupassen, kannst Du sowohl den Lenker als auch den Sattel in seiner Höhe verstellen. Die Sitzfläche des Sattels kann zudem nach vorne und hinten verschoben werden. Dies macht das Peloton Bike für alle Menschen mit einer Körpergröße zwischen 1,50 und 1,95 Metern benutzbar.

Das Schwierigkeitslevel lässt sich mit einem sensiblen, elektromagnetischen Widerstand einstellen, was dabei völlig geräuschlos abläuft. Auch die Pedale bewegen sich rund und leise. Darüber hinaus ist für deine Sicherheit gesorgt – trotz schwitzender Hände kannst Du aufgrund des griffigen Lenkers nicht abrutschen.
Um Familie und Nachbarn mit den Anweisungen der Trainer nicht zu stören, lässt sich der Bildschirm mit Bluetooth Kopfhörern verbinden. Der Screen verfügt neben seinen Lautsprechern auch über eine Frontkamera. Diese wurde eingebaut, um Videochats mit anderen Mitgliedern ermöglichen zu können.

Was kostet ein Peloton Bike?
In Deutschland wird das Peloton Bike 2.290€ kosten. Diese Summe kann komplett oder in Raten zu je 64€ bezahlt werden. Um die Trainingsvideos sehen zu können, musst du zusätzlich eine monatliche Mitgliedschaft abschließen, die mit 39€ pro Monat vergleichweise hoch ist. Dafür bekommt man dann aber nicht nur den Zugriff auf die Fahrradtrainings, sondern alle Trainingsinhalte, mit denen man über den Browser oder die Apps auch überall unterwegs und auf Reisen trainieren kann.
Wegen des recht hohen Anschaffungspreises versuchen viele, ein Peloton Bike gebraucht zu kaufen. Aber das wird in Deutschland wegen gerade erst erfolgenden Marktstartes schwierig und selbst in den USA sind nur wenige gebrauchte Peloton Bikes zu finden, die dann wegen der hohen Nachfrage auch nur 20-30% günstiger als ein neues Peloton Bike sind.

Preislich darf man sich aber auch nicht in die Irre führen lassen und das Peloton Bike mit dem Preis eines klassischen Heimtrainers vergleichen. Schaut man vielmehr, was professionelle Indoor-Cycling Bikes und Spinning Bikes von Schwinn, Keiser, CycleOps oder Kettler kosten, die dann aber noch keinen riesigen Bildschirm und keine Internetanbindung haben, so versteht man auch, warum ein Peloton Bike dann knapp die 2.000€ Marke durchbricht.
Wer ein Peloton Bike oder Peloton Tread kaufen möchte, sollte unbedingt einen Peloton Gutschein verwenden. Denn gibt man den Code “N8Z3V5” bei der Bestellung ein, so bekommt man zusätzlich Zubehör im Wert von 100€ zum Kauf dazu.

Wie funktionieren die Online-Trainings von Peloton?
Möchtest du nach dem Kauf deines Peloton Fahrrads mit dem Training beginnen, kannst du zwischen verschiedenen Kursen wählen. Sie unterscheiden sich zunächst in ihrer Länge: 15-minütige Fahrten sind ebenso verfügbar wie 2-stündige. Für die Erwärmung und zum Cool Down gibt es auch kurze Rides mit nur 5 Minuten Dauer. Meist dauert eine Trianingseinheit jedoch zwischen 30 bis 45 Minuten.
Des Weiteren lässt sich die Intensität einstellen. Beginnst du gerade erst sportlich aktiv zu werden, bieten sich natürlich die leichten Beginner-Workouts an. Später kannst du in Intervalltrainings wechseln oder auch Bergetappen fahren, bei denen viel aus dem Sattel aufgestanden werden muss.

Du hast außerdem die Möglichkeit dir deinen Instructor auswählen zu können. Hast du bei einem das Gefühl besonders gut unterstützt zu werden und bis an deine Grenzen zu gehen, kannst du dich ausschließlich in seine Kurse einloggen.
Zudem stehen dir verschiedene Playlists zur Auswahl und du kannst deinen Kurs danach auswählen, welche Musikrichtung Du während des Workouts bevorzugst und ob ein live DJ während des Workouts anwesend ist.

Während deines Rides zeigt dir der Bildschirm alle wichtigen Daten an: deine Trittfrequenz, den Trittwiderstand sowie deine Leistung. Am Ende des Trainings kannst du dir alle drei Parameter als Durchschnitts- und Bestwerte anzeigen lassen. Wenn Du wissen willst, wie fit Du gerade wirklich ist, empfiehlt sich ein FTP-Powerzones Fitnesstest.
Um dein Übungsprogramm optimal mit deiner Ernährung abstimmen zu können, werden auch deine verbrauchten Kalorien berechnet. Selbstverständlich kannst du auch deine Geschwindigkeit sehen und welche Strecke du zurückgelegt hast. Benutzt du einen Pulsmessgurt, kann dieser mit dem Peloton Bike verbunden werden, sodass deine Herzfrequenz angezeigt werden kann.

Bei alledem bist du jedoch nicht alleine. Viele andere Peloton-Mitglieder können ebenfalls mit dir an einer Live Class teilnehmen, was zu einem wahren Energieschub führen kann und das Gefühl eines gemeinsamen Spinning Kurses nach Hause transportiert.
Du kannst dich am Bildschirm über das Leaderboard mit anderen vergleichen und dir, zum Beispiel hinsichtlich deiner Platzierung, persönliche Ziele setzen. Der Bereich der Konkurrenten lässt sich auch eingrenzen, indem du nur gegen deine Geschlechtsgenossen oder Sportler im selben Alter antrittst.

Möchtest du der Studioatmosphäre für eine Einheit entkommen, kannst du aus fast 100 Videos auswählen, die dich auf eine virtuelle Reise mitnehmen. Durch die verschiedenen Aufnahmen dieser Scenic Rides erhältst du beispielsweise das Gefühl durch besondere Landschaften oder am Meer entlangzufahren oder kannst virtuelle Stadtrundfahrten auf dem Rad unternehmen.

Die Peloton App
Ein schönes Feature von Peloton ist auch die Peloton App. Denn diese erlaubt den vollen Zugriff auf die Peloton-Kurse, bietet aber auch tolle, ergänzende Features. So gibt es beispielsweise geführte Lauftrainings mit entsprechenden Routen und passender Musik. Aber auch Yoga-Kurse und Krafttrainings-Einheiten sind über die Peloton App aufrufbar. Der besondere Vorteil der App gegenüber dem Training über den Browser am Computer ist, daß Trainings vorgeladen werden können. Wenn Du also irgendwo unterwegs sein wirst, wo Du keinen Zugriff auf das Internet haben wirst, kannst Du Deine Kurse einfach vorher herunterladen und dann offline abspielen und trainieren. Gerade durch die Möglichkeit, die Workouts und Yoga-Kurse an den Fernseher zu übertragen, sind die Workouts auch im Großformat erlebbar, was besonders für die Bodenworkouts, wie Yoga oder Krafttraining von Vorteil ist. Wer ein wenig vom Peloton-Spirit mitbekommen will, aber nicht gleich ein Peloton Bike kaufen will, kann erstmal mit der App starten oder über den Fernseher trainieren. Wie viel Spaß ein Peloton-Bike Workout macht, wenn man dabei auf seinem Oldschool-Hometrainer sitzt, mag ich nicht zu beurteilen. Für mich wären dann vor allem die aufgezeichneten Landschaftsrouten interessant und natürlich die ergänzenden Workouts, Yoga-Stunden und die Läufe. Gerade, wenn man mal nicht Zuhause ist, kann man so wunderbar weitertrainieren. Die Peloton App ist in der regulären Mitgliedsgebühr beim Peloton Bike enthalten, kann aber auch einzeln gebucht werden. Für 19,99€ im Monat bekommt man dann in Deutschland den vollen Zugriff auf den Peloton-Content – allerdings ohne Bike. Gerade wer sich eher für die Lauftrainings, Yoga oder Krafttraining interessiert, bekommt so eine flexible Alternative zum Fitnesstudio. Die App ist für iOS und Android verfügbar, kann in Deutschland aber erst nach dem offiziellen Peloton-Start geladen werden – oder man läd sich die App aus dem amerikanischen App-Store herunter. Das Training über den Browser ist aber sofort möglich. Zudem gibt es auch eine App für die Apple Watch und Fire TV.

Peloton Online im Vergleich zu einem Spinning-Kurs im Fitnessstudio
Natürlich stellt sich die Frage, ob Peloton nicht alles bietet, was du auch in einem herkömmlichen Indoorcycling Kurs im Fitnessstudio bekommen würdest.
Zunächst unterscheidet sich das neue Konzept aus den USA im Punkt Erreichbarkeit. Ausfälle, wie sie durch Erkrankungen des Trainers oder bei Problemen im Fitnessstudio auftreten können, fallen bei Peloton weg. Das Programm kann 24 Stunden am Tag genutzt werden – und zwar genau dann, wenn Du Lust und Zeit dafür hast. Tausende Trainingsvideos sind dafür gespeichert worden.
Dies bietet vor allem Menschen mit langen Arbeitszeiten oder Schichtdienst die Option trotzdem sportlich aktiv zu werden und das Gefühl des gemeinsamen Trainings mit einer Gruppe und einem Coach zu bekommen. Und auch die Live-Kurse verteilen sich über viele Stunden am Tag, sodass beinahe für jeden die richtige Zeit dabei ist. Auch kann von einem gewöhnlichen Fitnessstudio nicht die tägliche Anzahl von bis zu 48 Workouts angeboten werden, wie es bei Peloton der Fall ist.

Wer das Gemeinschaftsgefühl braucht, um ausreichend motiviert zu sein, bekommt dies auch bei der Online-Variante, da sowohl die anderen Teilnehmer im Studio sichtbar sind und weitere Mitglieder auf deinem Bildschirm im Leaderboard angezeigt werden, die ebenfalls gerade den gleichen Kurs machen oder ihn schon vor Dir absolviert haben. Mal abgesehen davon, ist es für uns Großstädter in Berlin, Hamburg oder München natürlich einfach ein cooles Gym mit einem Spinning-Kurs zu finden – Studios von Soul Cycle, Ride oder BeCycle sind hier leicht zu finden. Aber lebt man nun auf dem flachen Land, wird die Auswahl an Fitnessstudios schon dünner, und ob die dann wirklich die neuesten Geräte und fittesten Coaches haben und so flexibel in den Öffnungszeiten sind?
Peloton lebt eben auch davon, daß man sich von wo immer man gerade ist, in die neuesten Beats, die coolsten Trainer und Locations in New York, London und überall auf der Welt einklinken kann. Denn gerade die Musikauswahl macht Peloton auch so erfolgreich. Es gibt inzwischen sogar einen eigenen Channel von Peloton bei Spotify, wo man die besten Tracks aus den Workouts nachhören kann.

Die Trainer und Coaches bei Peloton
Bei diesem online basierten Trainingsprogramm ist der Instructor das Bindeglied zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Er ist dafür verantwortlich, dass es dem Sportler gefällt mit Peloton zu trainieren und daß er motiviert bleibt, aber auch das die Gruppendynamik in einem Workout richtig aufkommt.
Die Trainer bei Peloton sind jedoch keine Übungsleiter oder Spinning Kurs Trainer im herkömmlichen Sinne, die nur auf die richtige Ausführung der Bewegungen achtgeben.

Ihre professionellen Workouts sind entscheidend, aber auch ihre Musikauswahl und ihre Charakterzüge spielen eine wichtige Rolle dafür, wie motiviert die Mitglieder bleiben.
Um die Verbindung zwischen Trainer und Athlet beizubehalten, werden immer wieder Treffen zwischen ihnen in den Peloton-Showrooms arrangiert. Denn wenn Du immer online mit einem bestimmten Coach trainierst, ist es auch ein tolles Gefühl, sich dann auch mal persönlich kennenzulernen oder ein Workout zusammen in einem Flagship-Store durchzuziehen.

Außerdem erfährst du private Details der Trainier in ihren Blogs oder auf ihren Instagram- beziehungsweise Facebook-Seiten. Auf diese Weise werden sie real und bleiben nicht nur eine Figur auf dem Bildschirm. Allein die bekannteste Trainerin unter ihnen – Robin Arzon – hat mittlerweile 230.000 Instagram Follower.

Um in Deutschland erfolgreich zu werden, plant Peloton nun auch deutsche Trainer für sein Programm auszubilden. Dies wird jedoch nicht in der Hauptzentrale in New York, sondern im Peloton Studio in London geschehen. Innerhalb eines 30-tägigen Übungsprogramms wird unter anderem die Fähigkeit gelehrt, andere Menschen in der Gruppe anzuleiten und sie bei ihrem Training zu unterstützen. Zudem müssen alle Radfahrtechniken und sonstige Übungen perfekt ausgeführt werden können.
Voraussetzungen für Frauen und Männer, die den Job des Peloton-Instructors ausüben möchten, ist zunächst ein Alter zwischen 18 und 34. Du solltest außerdem keine Angst vor der Kamera haben und gerne im Mittelpunkt stehen. Eine sehr gute Fitness gilt als Grundvoraussetzung. Ausschließlich Personen, die gerne im Team arbeiten und dabei ihr Fitnesswissen und ihre sportlichen Erfahrungen mit einbringen können, bringen die ideale Grundlage für diesen Beruf mit. Als erster Peloton Trainer in Deutschland wurde zum Start Irène Scholz vorgestellt, aber sicher werden noch weitere folgen. Es sind auch noch viele Peloton-Jobs online für Deutschland zu finden.

Die Vorteile des Peloton-Trainings
Ein klarer Gewinn dieses Workouts ist die ständige Verfügbarkeit. Noch vor dem ersten Kaffee am Morgen kann das Workout erledigt sein. Du sparst dir die Fahrt zum nächsten Fitnessstudio und kannst deinen Tag dadurch um einiges leichter planen. Hast du einmal einen engen Zeitplan, wählst du einen kurzen Kurs. Hast du Wochenende und möchtest viel für deine Ausdauer tun, kannst du eine längere Fahrt absolvieren.

Dein momentanes Fitnesslevel kann kein Hindernis für dieses Programm darstellen. Aufgrund der großen Auswahl an Videos und Live Classes ist für jeden Athleten das Passende dabei. Sowohl für Anfänger, Fortgeschrittene als auch Profis sind entsprechende Trainingseinheiten verfügbar.
Mit den Live Classes wird nicht nur ein Workout vermittelt, sondern ein echtes Erlebnis.

Die Trainer achten sehr auf eine Nähe zu ihren Sportlern. Sie gratulieren zum Geburtstag oder zu einer besonders hohen Anzahl an absolvierten Kursen. Die Kunden fühlen sich nicht mehr alleine in ihrem Wohnzimmer, sondern als Teil der Gruppe. Die Vergleiche mit den anderen Teilnehmern können schließlich zu einer noch höheren Motivation führen, was bei einem einfachen Hometrainer schlichtweg nicht gegeben ist.
Ein weiterer Punkt, der vielen Nutzern wichtig ist, sind die Verbindungsmöglichkeit zu anderen Apps. Hier hat das Unternehmen vorgesorgt. Apps wie Strava und Fitbit, mit denen sportliche Aktivitäten getrackt werden, können mit Peloton gekoppelt werden.

Kritische Sicht auf Peloton
Überlegst du dir das Programm zu kaufen und betrachtest es etwas genauer, werden dir wahrscheinlich zunächst die hohen Anschaffungskosten auffallen. Bezogen auf den amerikanischen Markt kostet alleine das Peloton Fahrrad mehr als 2.000 US-Dollar und auch in Deutschland passt ein Spinning Bike für 2.290€ wohl nur in das Budget von Besserverdienern. Hinzu kommen die richtigen Schuhe, da nicht alle Modelle auf die vorgegebenen Klick-Pedale passen. Nur Klick-Systeme von Look Delta sind kompatibel, bei denen das Paar um die 125 US-Dollar kostet. Allerdings lassen sich die Delta Cleats auch an viele andere Rennradschuhe montieren. Die Look Delta Cleats selbst, sind für unter 25€ zu bekommen.
Um den Boden zu Hause nicht mit dem Rad zu zerkratzen und ihn vor Schweiß zu schützen, bietet es sich zusätzlich an sich eine Bike-Matte anzuschaffen, die bei etwa 50-60€ liegt.

Nachdem alle Fixkosten gedeckt sind, fallen noch weitere monatliche Gebühren von 39 US-Dollar an, um die Kurse freizuschalten und das Programm zu nutzen. Wird dieser Betrag einmal nicht bezahlt, bleiben einem nur drei Einheiten und ein freier Modus zur Benutzung übrig. Damit stellt sich auch heraus, wie abhängig du damit von Peloton bist. Sollte es das Unternehmen eines Tages nicht mehr geben, ist das Fahrrad ohne die Übungseinheiten nicht mehr allzu viel wert.
Was das Fahrrad betrifft gibt es wenig Kritik. Lediglich die Lautsprecher sind etwas ungünstig angebracht. Sie zeigen nicht zum Fahrer, sondern sind an der Rückseite des Screens angebracht. Trotzdem ist der Sound akzeptabel und für den wirklich großartigen Sound mit Stuidoatmosphäre sollte man sowieso lieber auf Peloton Kopfhörer Auf der Vorderseite eine Kamera und ein Mikrofon angebracht, was wiederum einige Nutzer befremdlich finden, aber dazu dient, sich auf Wunsch mit den Trainern oder anderen Mitgliedern direkt per Videochat abzustimmen.

Bezogen auf andere Mitglieder der Community besteht eine relativ hohe Datentransparenz. Du kannst ihnen folgen und ihre Ergebnisse betrachten und andersherum. In Europa werden Hardware und Software entsprechend angepasst und DSGVO-konform drin. In Großbritannien und Deutschland gibt es die Möglichkeit seine persönlichen Leistungsdaten auf privat und damit nicht sichtbar für andere Mitglieder zu stellen. Andererseits teilen ja auch heute schon viele Sportler ihre Trainingsdaten über Apps wie Strava, Fitbit und Co. oder posten die Ergebnisse bei Instagram. Gerade bei Peloton liegt der Reiz ja auch ein bisschen darin zu sehen, wie fit man selbst gegenüber anderen ist, ob man mehr oder weniger Kilometer und Workouts geschafft hat, als seine Freunde oder nicht.
Peloton selbst beschreibt sich als sehr sicheres Programm, da keine anderweitigen Apps auf das Peloton-Bike heruntergeladen werden können und somit das Sicherheitsrisiko sinkt.

Da Peloton in Deutschland erst zum Ende des Jahres starten wird, habe ich bis jetzt noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Peloton Bike sammeln können, werde mich aber bemühen bei meinen Reisen mal einen Test in London oder New York durchzuführen.
Grundsätzlich finde ich Idee von Peloton aber sehr spannend, da ich ja bisher schon über Rollentrainer an virtuellen Ausfahrten teilnehme. Dieses Konzept nun durch ein festeres System mit integriertem Bildschirm und einem direkt ansprechbaren Coach, der mich ganz persönlich motivieren kann zu erweitern, macht absolut Sinn und sorgt wahrscheinlich dafür, daß man eben doch regelmäßig damit trainiert.
Gerade, wenn man immer wieder mit dem gleichen Coach den gleichen Live-Kurs trainiert, dürfte sich auch eine persönliche Beziehung aufbauen, so wie man im es beim realen Spinningkurs zu Trainer und den anderen Teilnehmern mit der Zeit entwickelt.

Erfahrungen und Test des Peloton Bike und der Online Spinning Kurse
Bei meinem letzten Trip nach Los Angeles hatte ich dann endlich die Gelegenheit, im Peloton Store in Santa Monica vorbeizuschauen und das Peloton Bike selbst zu testen. Daher gibt es nun hier endlich auch ein Update mit meinen ganz persönlichen Erfahrungen aus dem Peloton Bike Test.

Warum in den USA so ein gigantischer Hype um das Peloton Bike besteht, wird bei einem ersten Hardware-Test schnell klar. Die gesamte Verarbeitung, Geometrie und Konzeption des Peloton Bikes ist wirklich gut durchdacht und auf höchstem Niveau – das war allerdings bei dem Preisniveau auch nicht anders zu erwarten und hat mich daher auch nicht weiter überrascht. Was mich aber extrem beeindruckt hat, sind Geräuschpegel und Vibrationspegel des Peloton Bike!


Wer schon mal mit einem Spinnig Bike Zuhause trainiert hat oder einen Rollentrainer für das Indoor-Rennradtraining verwendet, kennt das Problem. Selbst die leisesten Modelle erzeugen auch mit einer untergelegten Schutzmatte immer noch einen ordentlichen Geräuschpegel, sodass nicht daran zu denken ist, daß jemand anderes im gleichen Raum in Ruhe ein Buch liest, telefoniert oder entspannt.

Beim Peloton Bike haben es die Konstrukteure aber ganz offensichtlich geschafft, alle Geräusch- und Vibrationsquellen bis auf Null zu reduzieren. Zum einen liegt das natürlich daran, daß ein Riemenantrieb verwendet wird, der generell geräuscharmer ist – und zum anderen daran, daß die beweglichen Teile alle verkleidet und perfekt gedämpft sind. Selbst bei schnellerem Tempo auf dem Peloton Bike, habe ich nichts vom Rad gehört. Da im Shop natürlich auch ein gewisser Grundgeräuschpegel vorhanden ist, kann ich nicht genau sagen, ob das Peloton Bike dann Zuhause bei absoluter Stille auch komplett geräuschlos funktioniert, aber ich bin ziemlich sicher, daß man damit Niemanden stört, wenn man im gleichen Raum trainiert.

Diana vom Peloton Store hat mir auch erzählt, daß einige Kundinnen ihr Peloton Training durchziehen, während daneben das Baby im Kinderbettchen schläft. Nach meinem Test glaube ich das sofort.

Die Trainingsoptionen sind auch super vielfältig und ziehen sofort in den Bann und die Kommunikation zwischen Trainer und den Trainierenden untereinander ist auch sehr angenehm gelöst. Auf dem großen Bildschirm sieht man in einem Kurstraining immer nur den Trainer, andere Teilnehmer sieht man nicht per Videokamera und auch der Trainer kann die Teilnehmer Zuhause nicht sehen. Es wird lediglich am Bildrand eine Rangliste angezeigt, wo dann jeweils die Highlights aus den Nutzerprofilen zu sehen sind, also beispielsweise der Name, Ort und das Profilfoto. Eine konkrete Kontaktaufnahme unter den Trainierenden ist auch nicht möglich, man muss sich also keine Sorgen um Leute machen, die Sportkurse als Speeddating-Events, missverstehen. Man kann sich allerdings während des Trainings gegenseitig ein virtuelles High-Five geben, daß der andere Teilnehmer dann beantwortet. Kennt man sich also vielleicht schon von anderen Trainingssessions bei Peloton, oder ist im echten Leben befreundet, so ist das der Weg für ein kleines Hallo oder die Anerkennung für eine tolle Leistung.

Die Peloton Trainer sprechen während eines Trainings meist auch keine Mitglieder direkt, basierend auf den Trainingsleistungen an. Wer also besonders krass performt in einem Training, vielleicht sogar überperformt oder andersherum etwas zu lässig in die Pedale tritt, wird eher selten Lob, noch motivierende Anweisungen bekommen – zumindest nicht persönlich. Wenn, dann sind diese Kommandos an die gesamte Gruppe gerichtet, betreffen aber meist keinen einzelnen Teilnehmer.

Es hat sich aber bei vielen Coaches etabliert, daß man am Anfang der Session bestimmte Mitglieder begrüßt, die Geburtstage haben oder Milestones bei Peloton erreicht haben. Da die Peloton-Kurse aber inzwischen wirklich unglaublich beliebt sind, wird auch diese Nennung eher die Ausnahme sein. Im Kurs, den ich ausprobiert habe, waren mehr als 8.000 Teilnehmer virtuell dabei.

Bei aufgezeichneten Kursen lässt sich übrigens in der Rangliste umschalten auf die gesamte Bestenliste aller Zeiten oder man kann auch sehen, wer gerade ebenfalls zeitgleich diesen Kurs absolviert und durch den Füllungsgrad des Kreissymbols neben dem Nutzernamen auch sehen, wie weit Derjenige schon im Kurs fortgeschritten ist. So hat man dann auch wieder eine Motivation, sich ein wenig mit den anderen Fahrern zu messen, die gerade ungefähr gleich weit in der Session sind und kann sich ein paar High-Fives zuwerfen.

Was ich schön finde ist, daß es auch ganz klassische Video-Ausfahrten bei Peloton gibt. Man kann sich also eine schöne Strecke aussuchen und bekommt dann die entsprechende Landschaft und Straßenszenerie auf dem Bildschirm angezeigt und fährt dann quasi virtuell eine Sightseeing-Tour durch San Francisco oder wo auch immer man will. Leider sind bei dieser Funktion aber Bild und Bike nicht aneinander gekoppelt, das Bild wird also nicht schneller, wenn man schneller fährt und auch an Bergen wird das treten nicht schwieriger. Aber vielleicht kommt das ja noch. Außerdem fährt man auch durch Absperrungen, über Treppen, Klippen etc. – da ist die Kameraführung teilweise etwas abenteuerlich.

Der Bildschirm am Peloton Bike ist wirklich groß und hat eine tolle Auflösung und ist so wirklich sehr gut für das Training geeignet. Wer die Landschaft oder die Kursinhalte noch größer mag, kann aber mit einem Klick auch das Bild per Apple AirPlay oder Chromecast an einen Fernseher übertragen. Dann dient der Monitor am Peloton Bike lediglich als Touch-Display zur Steuerung des Trainings. Die Intensität stellt man beim Peloton Bike übrigens ganz klassisch über ein Drehrad ein, das geht auch bei intensiven Trainings einfach am schnellsten und zuverlässigsten.

Fazit zu meinem Peloton Bike Test und den Erfahrungen mit dem Peloton Training
Die Verarbeitungsqualität, aber vor allem die absolute Stille des Peloton Bike im Training, haben mich begeistert und erklären auch den hohen Preis für das Trainingsgerät. Denn damit kann man wirklich in Ruhe Zuhause trainieren, ohne Mitbewohner oder Nachbarn mit Lärm oder Vibrationen zu nerven. Die Trainings selbst sind sehr vielfältig und erlauben es, auf den verschiedensten Trainingsniveaus aktiv zu werden. Grundsätzlich zielt das Peloton Bike aber eher auf Fitnessinteressierte ab, also auf Leute, die einfach gesund und fit bleiben wollen, und mit dem Peloton Training einen schnellen und effektiven Ersatz für das Fitnessstudio bekommen – daher wohl auch der Preispunkt von 39€ im Monat für die Peloton-Mitgliedschaft, die einem durchschnittlichen Fitnessstudiotarif gleicht.
Ob das Peloton auch für ambitionierte Athleten geeignet ist, die für Radrennen oder Triathlons trainieren geeignet ist, müsste ich noch mal in einem längeren Test herausfinden. Denn wegen des Geräuschpegels und des hohen Komforts, könnte ich mir auch vorstellen, meinen Rollentrainer gegen ein Peloton Bike zu tauschen. Ich habe inzwischen aber schon viel gutes Feedback zu den FTP-Rides gehört, wo man ganz strukturiert und leistungsorientiert in den verschiedenen individuellen Leistungszonen trainiert.

Wer selbst einmal Probefahren will, kann das entweder in den Stores in den USA tun oder in London, wo es gleich mehrere gibt.
Die Adresse für den deutschen Peloton Showroom ist leider noch nicht bekannt. Daher hier die Adressen meiner Store-Empfehlungen:

Peloton Store Santa Monica
395 Santa Monica Place
Santa Monica, CA 90401

Peloton House Covent Garden
11 Floral Street 
London
London, WC2E 9DH

UPDATE: Das sind die Adressen der Peloton Showrooms & Stores in Deutschland:

Peloton Store Hamburg
Bleichenbrücke 1–7
20354 Hamburg

Peloton Store Düsseldorf
Königsallee 21–23
40212 Düsseldorf

Peloton Store Frankfurt
Steinweg 6
60313 Frankfurt am Main

Peloton Store Köln
Breite Straße 132
50667 Köln

Peloton Store München | Pop-Up im Sporthaus Schuster
Rosenstraße 1-5
80331 München

Mehr Infos zum Deutschlandstart von Peloton gibt es hier.

UPDATE zum Start von Peloton Deutschland und zum persönlichen Test
Ich hatte nun endlich auch in Berlin die Gelegenheit, noch einmal ganz in Ruhe einen Peloton Kurs auf dem Peloton Bike auszutesten. Dazu war das Bike in einem echten Hotel-Appartment aufgebaut, also unter Real-Bedingungen und nicht in einem Show-Room.
Dabei hat sich die beeindruckende Geräuschlosigkeit des Peloton Bike noch einmal bestätigt. Man hört wirklich fast nichts davon – wer sich also nicht vorstellen kann, daß wirklich jemand daneben im Bett liegt und schläft, während man trainiert, muss es selbst probieren. Gerade, wer also kleine Kinder hat, kann so super ein Workout machen, und dabei auf die Kinder aufpassen, wenn sie gerade ein Schläfchen machen.

Außerdem ist wirklich faszinierend, wie gut das Kurs-Konzept funktioniert. Man wird unglaublich schnell mit in die Studioatmosphäre mit hineingesogen und es fühlt sich wirklich fast so an, als würde man gerade mit anderen in einem Kurs sitzen und mit dem Coach trainieren. Ich wollte eigentlich eine ruhige Session fahren, aber als ich dann immer weiter im Leaderboard nach oben rutschte, hat mich doch der Ehrgeiz gepackt und ich wollte unbedingt weiter nach oben in die Top-Ränge auf der Liste. Durch die Verknüpfung mit Strava und anderen Fitnessapps, kann man die Trainings übrigens auch alle außerhalb von Peloton teilen. Und wenn man Freunde bei Peloton hat, wird man sich sicherlich auch mal live duellieren. Ich lade Euch mal ein zu einer Session, sobald mein Bike da ist.

Der offizielle Verkaufsstart für das Peloton Bike in Deutschland ist der 20. November und es wird auch 5 Showrooms in Deutschland geben. Die Showrooms von One Peloton in Deutschland sind in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Düsseldorf.
Zum Deutschland-Start wird es etwa 100 deutschsprachige On-Demand-Kurse geben, also voraufgezeichnete Trainings, komplett in deutscher Sprache – sowie etwa 1.000 englischsprachige Kurse mit deutschen Untertiteln. Auch ein größeres Programm an Live-Trainings wird es auf Deutsch geben – wer die deutschen Peloton-Coaches sein werden, konnte ich aber vor dem Launch leider nicht herausfinden.

Inzwischen ist aber klar, daß neben Irène Scholz auch Erik Jäger zu den beiden ersten Peloton Instructor in Deutschland gehört.

Das Laufband von Peloton, daß Peloton Tread, wird in Deutschland nicht zeitgleich mit dem Peloton Bike eingeführt und vorraussichtlich erst ab 2020 in Deutschland zu kaufen sein.

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Tönnies Maack 7. März 2020 um 09:42

    Druckfehler…

  • Antworten Steffi 9. März 2020 um 00:30

    Ich habe das Rad bereits und kann der Beschreibung nur voll zustimmen. Mein Ziel war ursprünglich nur 2-3 mal in der Woche zu trainieren; tatsächlich mache ich seit 2 Wochen aber mindestens einen Kurs +eine Landschaftsfahrt + Stretching täglich – weil es einfach so viel Spaß macht! Für mich hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt!
    Bin 55 Jahre und mein Ziel ist es, im Alter fit zu bleiben – bin also nicht der typische Fitness-Studio Besucher.

    • Antworten Daniel 9. März 2020 um 09:23

      Danke für das Feedback, Steffi. Mich hat das Peloton-Fieber auch voll erwischt. Täglich eine Fahrt, dann Stretching, gerne mal Yoga oder die Einschlafmeditation dazu und ab und zu mache ich auch mal ein Muskelaufbautraining. Bald werde ich meinen 200sten Ride haben! Liebe Grüße, Daniel aka #daniel_germany

  • Antworten Susanne 26. April 2020 um 13:49

    Ich habe mich jetzt auch entschieden ein Peleton Bike zu kaufen, weil ich soviel Gutes darüber gehört habe. Vielen Dank für den Erfahrungsbericht.

  • Antworten Michaela 27. Mai 2020 um 21:24

    Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr ein Peloton Bike im Fitnessraum eines amerikanischen Hotels gesehen und habe es aus Neugier ausprobiert, obwohl ich nicht besonders von Indoor Bikes begeistert war. Aber: ein Training – und ich war hell begeistert! Nach einem Bänderriss im Juli 19 habe ich dann eine Mitgliedschaft abgeschlossen und auf dem Spinning Bike im Fitness Studio (mit iPad am Lenker) trainiert. Das geht ganz gut, wobei das Peloton Bike natürlich noch ein besseres Erlebnis ist. Seit der Bänderriss geheilt ist nutze ich jetzt auch die anderen Angebote wie Kraft, Laufband, Stretching, Yoga etc. Die Trainer motivieren ungemein, so daß ich wirklich an meine Grenzen gehe und die Zeit verfliegt!
    Tolle Nebenwirkung: seit diesem Jahr fahre ich auf dem Mountainbike meinem Liebsten am Berg davon – vorher war es umgekehrt!

    • Antworten Daniel 28. Mai 2020 um 05:54

      Hey Michaela, danke für Dein Feedback. Mir geht es auch so. Eigentlich wollte ich nur den Winter mit Peloton überbrücken, aber jetzt bin ich auch dauerhaft dabei und mache von Stretching bis Yoga auch alle anderen Kurse. Hast Du schonmal die Outdoor-Programme ausprobiert, beispielsweise Walking?

  • Antworten Michaela 28. Mai 2020 um 13:24

    Hallo Daniel! Ja, gerade bei dem schönen Wetter in letzter Zeit war ich immer wieder draußen unterwegs. Ich wähle dann Walking oder Run-Walks, da sonst mein Knie streikt. Auch die sind super angeleitet, nur könnte in den zwei Kategorien die Auswahl größer sein. Aber vielleicht bin ich schon zu verwöhnt! ;-)

    • Antworten Daniel 29. Mai 2020 um 16:28

      Nee, da stimme ich Dir zu. Da ist man schnell durch mit den Kursen. Aber ist ja auch verständlich irgendwie, weil die meisten Leute drinnen mit den offiziellen Peloton-Geräten also dem Peloton Bike und Peloton Tread trainieren. Aber gerade mal schnell für die Mittagspause finde ich die Walks super.

  • Antworten Gerhard Jupe 10. Juni 2020 um 22:30

    Hallo Daniel,
    vielen Dank für den gelungenen Überblick!
    Meine Frau und meine Wenigkeit sind auch gerade in der Anschaffungsplanung.
    Leider hört man schon von 8 Wochen Lieferzeit. Aber das soll der Sache nicht schaden.
    Wenn es so weit ist hoffe ich Dich mal in einem Training entdecken zu können.
    Bis dahin wünsche ich Dir viel Spass!!
    Viele Grüße
    Gerhard

    • Antworten Daniel 11. Juni 2020 um 05:11

      Hi Gerhard, danke für das nette Feedback. Das mit der Lieferzeit ist ja aber auch ein gutes Zeichen, insofern das die Community in Deutschland stark wächst, was dazu führen wird, daß wir schnell noch mehr Kurse und Angebote bekommen werden. Einige haben auch erzählt, daß sie das Bike dann trotzdem viel schneller bekommen haben, obwohl ihnen eine lange Lieferzeit genannt wurde. Woran das liegt, kann ich aber nicht beurteilen. Dann bis bald auf dem Leaderboard! LG, Daniel

  • Antworten Semir 20. Juni 2020 um 09:55

    Ich habe mir jetzt einen Rollentrainer gekauft. Modell schreibe ich hier nicht. War etwas teurer, dafür kann man vielfältige Programme auf dem PC abfahren: selbst programmierte Hügeltrainings, DVDs aus aller Herren Länder, mit 3D-Männekens um die Wette fahren (nix für mich). Das Teil hat eine gute Motorbremse und das Fahrgefühl ist doch recht nahe dran am echten Fahren. Ist für mich eine gute Alternative, wenn es draußen richtig schlechtes Wetter hat oder es schon dunkel ist. Ohne die Anbindung an den PC wäre mir das aber sicher zu öde.

    Bevor jetzt Geschrei und Gezeter kommt: Laufen tu ich bei Wind und Wetter und unabhängig von der Beleuchtung IMMER draußen. Radfahren tu ich mich allerdings schwerer damit.

    • Antworten Daniel 20. Juni 2020 um 10:05

      Hey Semir, ich hatte früher auch einen Rollentrainer, bin aber auf das Peloton Bike gewechselt, weil mir das Training dort viel mehr Spaß macht und das Rad deutlich leiser ist, als Rollentrainer.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: