Strava
Radsport

Die 10 besten Fahrrad Apps für kostenlose Navigation, Training und Analysen im Vergleich

Es spielt keine Rolle, ob du neue Strecken für Fahrradtouren entdecken möchtest, oder lediglich digitale Unterstützung für die Fahrradnavigation in der Tasche dabei haben willst – beim Thema Radfahren gibt es für nahezu alles eine eigens entwickelte Fahrrad-App.

Der berühmte Satz “dafür gibt es eine App” ist noch nie zuvor so aktuell gewesen wie heutzutage. Und es existiert ein bestimmtes Thema, bei dem viele Apps fast nicht nutzbringender sein könnten – und zwar das Thema Fitness. Im Rahmen der Nutzung solcher Apps lassen sich viele Angebote von “Fat-Burning-Workouts”, Meditations-Guides und HIIT-Kursen finden.

Und wenn schon vom Thema Fitness die Rede ist, dann darf auch auf keinen Fall die schöne Welt des Radfahrens unter Vergessenheit geraten! Im Radsport zählt das Smartphone mittlerweile sogar zu den wichtigsten Werkzeugen. Egal ob für Trainingspläne oder Streckenführung – derartige Anwendungen liegen meistens nur ein paar wenige Klicks entfernt. Bist du mit deinem Fahrrad lieber in der Gruppe oder für dich alleine unterwegs? Fährst du lieber im Gelände oder auf dem Asphalt? Oder macht es die Mischung für dich? Egal wie genau nun deine Bedürfnisse in der Hinsicht aussehen – die passende kostenlose Fahrrad-App dazu gibt es definitiv.

Damit du dir die Zeit für lange Recherche sparen kannst, findest du hier viele Informationen über die besten Apps, wenn es ums Thema Radfahren geht.

Die 5 besten Fahrrad-Apps für Navigation und Routenplanung

1. Komoot

Mit Sicherheit handelt es sich bei Google Maps um eines der besten kostenlosen Tools für die Navigation – allerdings lässt die Geschwindigkeit und der Detailgrad der Planung bei dieser App manchmal etwas zu wünschen übrig. Auch wenn man in einem Stadtgebiet in eine noch unbekannte Richtung fahren möchte, kann Google Maps manchmal schon ein wenig für Verwirrung sorgen.

Bei der Fahrrad-Navigations-App Komoot, musst du dich mit keinem dieser Probleme herumschlagen. Die App nutzt in Zusammenarbeit mit Garmin die Open-Source-Datenbank OpenStreetMap, damit du unterwegs deine Route kinderleicht planen kannst.
Bei der Komoot-App lassen sich sowohl Gravel- und Rennrad-, als auch MTB-Bikerides grafisch darstellen. Auf diese Weise wird dir und deinem Bike immer die beste und fahrradfreundlichste Route vorgeschlagen. Darüber hinaus wirst du bei Komoot mit Informationen über den Schwierigkeitsgrad und der erforderlichen Fitness versorgt, sobald der Start- und Zielpunkt deiner Tour festgelegt wurde.

Am besten geeignet für: Fahrrad-Navigation ohne Umwege und das Entdecken neuer Touren
Preis der App: Kostenlos mit kostenpflichtigen Upgrade-Möglichkeiten

2. Maps.Me

Diese App gibt dir die Möglichkeit, sämtliches Kartenmaterial von ganzen Ländern herunterzuladen. Solltest du dich auf der Suche nach den abenteuerlichsten Routen im deutschsprachigem Raum, oder auch anderen Ländern befinden, dann bist du mit der App “Maps.Me” äußerst gut beraten.

Das besonders revolutionäre an der App ist, dass du all das heruntergeladene Kartenmaterial auch ohne Internetanbindung – quasi offline – nutzen kannst. Wenn also mal grade kein 4G-Signal zur Stelle ist, oder du im Ausland weitere Internetkosten vermeiden möchtest, dann kannst du dir mit dieser App das komplette Kartenpaket einer Stadt oder eines ganzen Landes im Vorfeld besorgen und dich damit in die abgelegensten Regionen begeben – unabhängig von der dort herrschenden Internetverbindung.

Am besten geeignet für: Offline Navigation kompletter Städte und Länder
Preis der App: Kostenlos

3. Ride With GPS

Für viele begeisterte Radfahrer ist die vorher stattfindende Routenplanung Teil des Spaßes. Und genau für diese Planung eignet sich die App “Ride With GPS” besonders gut. Mithilfe ihrer Funktionen lässt sich dein nächster Fahrrad-Ausflug bis ins kleinste Detail planen.

Zu den Highlights dieser App gehört zweifellos, dass du dir die Schlüsselstellen deiner Tour mithilfe einer Zoom-Funktion genau anschauen kannst, um dich vorher perfekt auf die Route vorzubereiten. Damit du auch sicher jeden Gipfel erreichst, liest dir der Echtzeitkommentar der App auch liebend gerne sämtliche wichtigen Details vor, falls du es während eines Anstiegs nicht mehr schaffst, den Blick auf dein Smartphone zu richten. Darüber hinaus ist es mit “Ride With GPS” auch möglich, offline zu navigieren, was sich als äußerst hilfreich erweisen kann, wenn das 4G-Netz schon weit hinter dir liegen sollte.

Am besten geeignet für: Planung deiner nächsten Fahrrad-Tour
Preis der App: Kostenlos. Upgrades für fortgeschrittene Tools können kostenpflichtig erworben werden.

4. TrailForks

Viele Radfahrer kennen das Problem – man befindet sich an einer Weggabelung, und hat nicht wirklich eine Ahnung davon, welcher Weg nun zurück in Richtung Zivilisation führt. Aus diesem Grund ist es als Radfahrer sehr zu empfehlen, mal einen Blick auf die App “TrailForks” zu werfen, denn sie hat das Potential, dich vor ewig langem Herumirren zu bewahren.

“TrailForks” bietet ein äußerst detailreiches Kartenmaterial – zusammen mit Informationen durch Crowdsourcing – von über 161.000 Trails auf der ganzen Welt. Zusammen mit Live-Tracking und sehenswerten Wegpunkten entlang der geplanten Route. Reicht dies nicht aus, kann immer noch die Notfallfunktion in Anspruch genommen werden, welche deine genauen GPS-Koordinaten anzeigt und dir dadurch zeigt, wie du zurück zum nächstgelegenen Weg kommst. Wenn du mal während einer Tour in Schwierigkeiten steckst, erweist sich diese App fast schon als unverzichtbar.

Am besten geeignet für: Rückkehr in die Zivilisation
Preis der App: Kostenlos

5. ViewRanger

Auf den Straßen funktionieren meistens handelsübliche Karten, die GPS-basiert sind, am besten. Will man aber in umliegendem Gelände die besten Trails finden, stoßen derartige Apps oft an ihre Grenzen. Und ab dem Punkt kommt die App “ViewRanger” ins Spiel. Sie liefert dir sämtliche Daten, die dir abseits der überlaufenden Wege nützlich sein könnten.

ViewRanger hat sowohl eine kostenlose, als auch eine zahlungspflichtige Version. Mit der kostenlosen Variante wird dir zwar eine detaillierte OpenCycle-Karte der ganzen Welt geboten, allerdings entfaltet sich das wahre Potential dieser App erst wirklich mit den ganzen Extras, die die kostenpflichtige Version bietet. Besonders nützlich sind dabei die detaillierten Topografie-Karten von mehr als 20 verschiedenen Ländern. Das Skyline-VR-Feature sollte auch nicht unerwähnt bleiben, da es dir mithilfe deiner Smartphone-Kamera sämtliche Gipfel in näherer Umgebung anzeigt.

Am besten geeignet für: Abenteuer abseits der bekannten Wege
Preis der App: Kostenlos. Mit In-App Produkten: 1,09 €

ViewRanger wurde vor Kurzem von OutdoorActive übernommen. Dabei sollte man sich anstelle von ViewRanger lieber gleich die OutdoorActive-App herunterladen.

Die 3 besten Fahrrad-Apps für das Training

1. Cyclemeter

Die Entwickler dieser App bezeichnen Cyclemeter als “die ausgefeilteste App für Fahrradfahrer, die jemals auf einer mobilen Plattform entwickelt worden ist”, da sie dein Smartphone in deinen ganz persönlichen Fahrradcomputer verwandelt. Mit dieser Anwendung wird dir nicht nur Zugang zu den Trainingsplänen geboten, die individuell anpassbar sind, sondern auch der Zugang zu vielen Grafiken, Karten, Intervallplänen und Ankündigungen. Cyclemeter kommt mit einer Menge Analyse-Tools daher, auf die du schon nach einmaliger Nutzung nicht mehr verzichten möchtest.

Im Gegensatz zu vielen anderen Apps, in egal welchen Bereichen, musst du dich hier nicht extra auf einer externen Internetseite anmelden, um deine Daten abzuspeichern. Dennoch gibt es Optionen, durch die du verschiedene Dinge in die sozialen Medien posten kannst. Sofern du das aber nicht möchtest, kannst du all deine Daten ganz simpel auf den internen Smartphone-Speicher ablegen, und somit bei deiner nächsten Trainingseinheit ohne Umwege darauf zugreifen zu können.

Am besten geeignet für: Transformation deines Smartphones in einen Fahrradcomputer
Preis der App: Kostenlos

2. Endur8

Es ist immer von entscheidender Bedeutung, dass du bei deinen Radtouren auch genug Energie im Tank hast. Egal ob du mitten in einer Bikepacking-Expedition bist, oder gerade einfach nur deine regelmäßige Sonntagsrunde drehst. Mit “Endur8” wurde eine App konzipiert, die dich während deiner Fahrt stets mit Echtzeit-Prognosen und leistungsbasierten Ernährungstipps beliefert. Dies hilft dir dabei, die maximale Effizienz in deinen Trainingseinheiten und Wettkämpfen herauszuholen.

Im Vorfeld bietet dir Endur8 zum einen programmierbare Routen, und zum anderen bereits vorprogrammierte Routen an – wie beispielsweise für Großveranstaltungen.

Am besten geeignet für: Richtige Nahrungsaufnahme während den Fahrten
Preis der App: Kostenlos für Gelegenheitsnutzer. Für Fortgeschrittene mit Extras: Pro Quartal 9,49 €

3. Zwift

Die meisten begeisterten Radsportler geben dem Fahren an der frischen Luft den Vorzug gegenüber dem Indoor-Training, da letzteres schnell mal eintönig werden kann. Mit der App “Zwift” jedoch keinesfalls!

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Trainings-App, die dich in eine interaktive und virtuelle Welt führt, die es dir ermöglicht, weltweit mit Gleichgesinnten in Echtzeit zu fahren. Erforderlich dafür ist ein kompatibler Rollentrainer, ein Bildschirm, sowie eine vernünftige Internetverbindung. Des Weiteren bringt die Anwendung noch integrierte Trainingspläne und Workouts mit sich, welche dir dabei helfen können, in der virtuellen Rennwelt der Beste zu werden!

Am besten geeignet für: Spaß beim Training in den eigenen vier Wänden
Preis der App: 15 € pro Monat

Die besten Analyse-Apps für das Fahrrad

1. Bike Gear Calculator

Eine perfekt geeignete Anwendung für alle Radsportler, die Wert auf ein möglichst effizientes Training legen. Durch “Bike Gear Calculator” kannst du wichtige Dinge wie Gangzahl, Cranksystem und Reifengröße eingeben, damit dir die App ein perfekt auf dich abgestimmtes Setup ausspuckt.

Nicht nur bei der Veränderung deines Setups ist die App äußerst nützlich. Sie hilft dir auch dabei, dein Rad an äußere Umstände wie Steilheit und Gelände anzupassen. Darüber hinaus passt sich die App jedem individuellen Fahrstil an und kann dir deshalb Daten liefern, die wirklich nützlich für dich sind, wenn du deine Performance auf dem Fahrrad optimieren willst.

Am besten geeignet für: Leistungsoptimierung
Preis der App: Kostenlos

10. My Campy

Diese Anwendung stammt aus dem Hause des italienischen Komponentenherstellers Campagnolo. Hierbei handelt es sich um eine Tracking-App der besonderen Art. “My Campy” erfasst nicht nur die technischen Daten von einer Tour, sondern auch die Performance deines Fahrrads. Immerhin geht es bei diesem Sport ja auch darum, Mensch und Maschine quasi miteinander zu verbinden, damit das Maximum an Leistung herausgeholt werden kann. Die App informiert dich jedoch nicht nur darüber, wann der optimale Zeitpunkt einer Pause oder eines Gangwechsels gekommen ist, sondern zeichnet auch noch Live-Daten über den aktuellen Zustand deines Bikes auf und berechnet dadurch, ab welchem Moment es empfehlenswert wäre, die Kette zu schmieren oder die Bremsen auszuwechseln. Dadurch ist die App “My Campy” für viele Liebhaber des Radsports mittlerweile der beste Freund.

Am besten geeignet für: Italien-Liebhaber
Preis der App: Kostenlos

Fazit zu den besten Fahrrad-Apps

Gerade als Hobby-Fahrer, der vielleicht auch noch Wandern oder andere Outdoor-Sportarten betreibt, ist die Komoot-App das absolute Non-Plus-Ultra, weil die Inspiration für Routen einfach riesig ist, egal ob im eigenen Wohnort oder im Urlaub. Auch die Routenführung funktioniert wunderbar. Wer noch professioneller fährt, sollte sich auch einmal mit der Anschaffung eines Bike-Computers wie einem Garmin Edge beschäftigen.
In den letzten Jahren hat aber auch Strava immer mehr in die Verbesserung der Routenfunktionen investiert, sodass man als Läufer oder Triathlet auch gut über die beliebte Strava-App seine Fahrradtrainings messen und analysieren kann.
Aber auch die anderen vorgestellten, kostenlosen Fahrrad-Apps sind teilweise sogar ohne Anmeldung nutzbar und helfen dabei den Fahrradspaß noch zu vergrößern.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: