Strava Strava
Radsport

EKOI ULTRALIGHT 2 Carbon Rennradschuhe im Test. Meine ersten Erfahrungen in Deutschland.

Nachdem ich ja im Frühling auf mein neues Gravel-Bike gewechselt bin, habe ich nun mein Triathlon-Rad wieder herausgekramt und mich auch noch einmal mit neuen Schuhen bereit für die neue Saison gemacht. Dabei habe ich mich zum ersten mal an die französische Marke EKOI herangewagt, die seit mehr als 20 Jahren im Direktvertrieb eine breite Auswahl an Fahrradprodukten bietet und im letzen Jahr vier Teams bei der Tour de France hatte, die mit EKOI unterwegs waren – meist mit Helmen, Brillen oder Bekleidung. Für mich sollten es aber ein paar neue Carbon-Rennradschuhe mit Drehverschluss sein.

EKOI Ultralight 2 Carbon Rennradschuhe im Test. Meine Erfahrungen.

Meine Wahl fiel auf die EKOI Ultralight 2 Carbon Rennradschuhe, die ultraleicht und besonders atmungsaktiv und damit besonders gut für Rennen und härtere Ausfahrten im Frühling und Sommer geeignet sind.

Das Obermaterial besteht aus einer hauchdünnen, perforierten Wabenstruktur, daß im Bereich der Sohle und des Verschlusssystems mit zusätzlichen gummierten Materialbahnen stabilisiert wurde, aber trotzdem ein super geringes Gewicht und eine exzellente Durchlüftung erlaubt. Obwohl es so leicht und dünn ist, hat der Fuß aber trotzdem eine sehr gute Stabilität im Schuh. Die ordentlich gepolsterte Zunge und die zusätzliche Innenpolsterung mit Spandex Grip Futter im Fersenbereich und der hinteren Fußknochen sorgt für einen guten Komfort, sodass man auch auf längeren Touren gut mit dem Schuh zurechtkommt. Außerdem wurde der Rennradschuh innen aktibakteriell behandelt, was sich auch für die Vermeidung von Gerüchen auszahlt.

Mit dem ATOP-Drehverschluss kann man die Passform perfekt einstellen und ich kann keinen Unterschied zum BOA-System feststellen. Mit dem oberen Drehrad stellt man zunächst die generelle Passform ein, damit der Rennradschuh optimal am Knöchel sitzt und mit dem unteren Drehknopf stellt man dann den Halt am Spann und um den seitlichen Fuß ein. Bei meinen alten Sidi Rennradschuhen hatte ich noch das Ratschensystem und ich bin wirklich begeistert, wie gut die ATOP Verschluß funktioniert.

Der Hauptgrund, warum man sich für die EKOI Ultralight 2 Carbon Rennradschuhe entscheiden sollte, ist aber die Carbon-Sohle. Die ist mit einem Steifigkeitsindex 9 von 10 nämlich extrem steif und ermöglicht so einen verlustfreien Kraftübertrag auf die Pedale. Mit 6mm Stärke fällt sie gleichzeitig nicht besonders ins Gewicht und trägt mit dem hauchdünnen Obermaterial zum niedrigen Gesamtgewicht von nur 285 Gramm in Größe 42 bei.

Auch die Carbonsohle ist übrigens besonders atmungsaktiv, da sie gerade im Mittelfußbereich viele Lüftungsöffnungen hat und damit den Schuh zu einem echt angenehmen Begleiter für den Sommer macht.

Die EKOI Ultralight 2 Carbon Rennradschuhe sind für die klassischen Dreipunkt-System kompatibel und funktionieren damit sowohl für Look, als auch für Shimano. Mit einem Preis von 279,99€ sind die EKOI Ultralight 2 Carbon Rennradschuhe auch fair bepreist und eine echte Empfehlung.

Mehr Informationen, Testberichte und Sonderangebote für den Rennradschuh gibt es hier direkt bei EKOI.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: