Strava
Events & Locations Radsport

Mein Live Ride im Peloton Studio London – So war’s!

Seit ich vor drei Monaten mein Peloton-Bike bekommen habe, war es schon immer ein kleiner Traum, auch einmal hinter die Kulissen eines Live Rides blicken zu können. Und diesen Traum konnte ich mir in dieser Woche erfüllen, als ich beruflich in London war und mir eine kleine Lücke in meinem Tagesablauf freiquetschen konnte, um mich auf den Weg ins Peloton Studio London zu machen.

Alle weltweiten Inhalte von Peloton werden nämlich an zwei Standorten produziert. Die amerikanischen Kurse werden im Peloton Studio New York produziert, wo im Mai auch das große Peloton Homecoming Event stattfinden wird, und alle europäischen Kurse kommen aus dem Peloton Studio London zu uns – also auch die deutschsprachigen Kurse von Irenè Scholz und Erik Jäger.

Meine Erfahrungen beim Live Ride im Peloton Studio London
Das Peloton Studio in London liegt wunderbar zentral in London, gleich in der Nähe des Oxford Circus und ist daher gut zu erreichen:

Peloton Studio London
Portland House
4 Great Portland St
London W1W 8QJ

Allerdings lohnt sich der Besuch nur, wenn ihr auch einen Live Ride im Studio gebucht habt, da es sich nicht um einen öffentlichen Showroom handelt, sondern wirklich um das Produktionsstudio. Das Peloton Team ist aber gerade dabei eine neue, große Location in Covent Garden herzurichten – bis es soweit ist, kann man aber Testfahrten in allen Showrooms weltweit vereinbaren.

Jedenfalls geht es beim Peloton Studio zunächst ein paar Stufen hinauf, bis man den Empfangsbereich mit Umkleidemöglichkeiten, Duschen und Schränken für die Wertsachen erreicht. Dort bekommt man dann auch eine erste Einweisung in das weitere Geschehen, denn man ist ja schließlich Teil einer professionellen Videoproduktion, die zudem noch live über das Internet übertragen wird. Also muss man auch noch einen Zettel unterzeichnen, daß man mit der Gesamtsituation einverstanden ist, da man ja beispielsweise als Teilnehmer in gewisser Weise auch mit in Erscheinung tritt.
Beim Besuch im Peloton Studio bekommt man auch fast alles, was man braucht vom Peloton Team und muss also nur seine Sportsachen mitbringen und eine Trinkflasche. Die Schuhe, Handtücher etc. gibts alles von Peloton.
Wichtig zu wissen ist, daß im Peloton Studio ein Handyverbot herrscht. Selfies oder anderweitige Photos, Videos und Telefonate muss man also vor oder nachdem Kurs erledigen, bevor man in den eigentlichen Studioraum wechselt. Aber man kann ja alles in die Schränke einschließen und die Trainer nehmen sich auch Zeit, damit man seine Erinnerungsphotos bekommt.

Nach dieser Einweisung ging es also in das eigentliche Peloton Studio, wo etwa 15 Peloton-Bikes im Halbkreis aufgebaut sind. In der Mitte befindet sich dann das Bike für die Trainerin auf einem Podest. Und natürlich an der Decke jede Menge Beleuchtung, Kameratechnik und sonstiges Equipment. Während man also auf die Bikes verteilt wird, ist die Produktionscrew immer helfend zur Stelle, um das Rad optimal einzustellen und auch beim Einloggen zu helfen. Denn auch bei den Live-Rides im Studio kann man sich mit seinem Peloton-Account anmelden und somit auf dem Leaderboard mitfahren und speichert die Ergebnisse dann auch in seinem Account.



Allerdings unterscheiden sich die Anzeigen auf dem Bildschirm von der von Zuhause bekannten Ansicht in einigen Dingen. Denn statt des großen Videos bekommt man auf dem Leaderboard in großen Kreisanzeigen seinen Widerstand, die Trittfrequenz und das Leaderboard angezeigt.
Das Leaderboard zeigt nur die anderen Mitstreiter im Studio – man sieht also auf dem Board nur, wie man gegenüber den anderen Studioteilnehmer dasteht und nicht wie man sich gegenüber den Fahrern im Internet positioniert hat. Aber das macht auch Sinn, denn schließlich ist man ja im Studio, um die Studio-Atmosphäre zu genießen.

Und dann geht es auch schon los. Irenè begrüßt die Peloton-Community und erklärt, was wir im heutigen Ride für ein Programm vor uns haben. 30 Minuten Cardio stehen auf dem Programm und ja, es gibt eine zweiminütige Pause. Jubel im Saal!

Nach einigem lockeren Warmtreten, sendet Irenè dann noch einige Shout-Outs an die Peloton-Community. Denn es sind wieder viele unterschiedliche Leute am Start – Neulinge, Milestone-Knacker, Geburtstagsfahrer und auch ich bekomme einen kleinen Gruß ins Studio geschickt. Streichelheiten für die Seele, bevor die Herzfrequenz auf Anschlag geht. Also los, ballern, dranbleiben, draufpacken, durchatmen, nachlegen, mithalten, vorbeiziehen und feiern!

Die Stimmung im Studio ist wirklich unbeschreiblich. Zuhause ist man ja so sehr auf die Trainerin konzentriert und nimmt die restlichen Leute nicht so stark wahr – man kann sich ja auch nicht einfach umsehen – so wie ich im Studio. Aber wenn man sieht, wie die Leute neben einem aus dem Sattel gehen, wie sie kämpfen und vor allem, wie applaudiert, gejohlt und gebubelt wird – das spornt richtig an!

Was allerdings komisch ist, ist die Umstellung der Perspektive. Denn Irenè achtet natürlich darauf, in die Kameras zu schauen und zu sprechen, damit Zuhause genau dieses Personal Trainer Feeling aufkommt und dieses Gefühl, live mit dabei zu sein. Gleichzeitig hatte ich gerade zu Anfang echte Schwierigkeiten, nicht auf meinen Bildschirm zu starren. Denn nach mehr als 150 Rides, bin ich es natürlich gewöhnt, daß die Action auf dem Monitor vor mir stattfindet und nicht 3 Meter dahinter, live, in echt und genau jetzt!

Im letzten Drittel des Rides macht sich auch angenehm bemerkbar, daß es große Ventilatoren im Studio gibt, die etwas dabei helfen, meine Kerntemperatur vom Schmelzpunkt fernzuhalten. Denn HIIT heißt High Intensity – da bleibt bleibt kein Auge trocken – und auch kein Sportoutfit.

Und dann ist es auch schon wieder vorbei. Ein letzter Intervall, Widerstand auf Anschlag und die Beine brennen lassen und mit einem großen Applaus rollen wir langsam aus, stretchen ein wenig – und das war mein erster Live Ride im Peloton Studio London!

Wie kann man bei einem Live Ride im Peloton Studio in London dabei sein?
Die Kurse kann man sich ganz einfach über die Seite vom Peloton Studio London buchen. Dazu benötigt man lediglich die aktive Mitgliedschaft bei Peloton und einen Studio-Account bei Peloton. Man muss sich also schnell noch einmal einen Account beim Peloton-Studio anlegen – am besten mit der gleichen E-Mail-Adresse über die auch die Mitgliedschaft läuft. Danach kann man sich die Kurse buchen oder sich auf die Warteliste setzen lassen.

Die Kurse werden immer etwa eine Woche vorher in das Buchungssystem aufgenommen. Dadurch, daß es aber relativ viele Kurse gibt, rutscht man auch bei ausgebuchten Kursen noch einmal über die Warteliste nach. Denn als Tourist hat man ja meist auch mehr Möglichkeiten zu Tageszeiten zu trainieren, die für berufstätige Londoner etwas unpraktischer sind.

Bisher lassen sich über das Buchungssystem aber nur die Trainings mit den UK Peloton Instructors buchen. Bis man ganz offiziell mit Irenè oder Erik in London fahren kann, dauert es noch ein wenig. Bis dahin könnt Ihr aber aus den Kursen von Leanne Hainsby, Hannah Frankson, Sam Yo oder Ben Alldis wählen. Und das Beste: Die Kurse sind kostenlos buchbar!

Fazit zu meinem Live Ride im Peloton Studio London
Als echter Peloton-Fan sollte man sich unbedingt mal auf den Weg ins Peloton Studio machen. Denn gerade für uns Deutsche gibt es sonst kaum eine Gelegenheit, mal etwas tiefer ins Peloton-Universum einzutauchen und auch mal einen Peloton Instructor ganz persönlich zu treffen und einen Ride zusammen zu fahren.
Gerade in Zeiten von easyjet und co. sind Flüge nach London ja sehr günstig zu bekommen und London ist ja generell immer mal einen Besuch wert. Wenn Ihr also ohnehin gerade über einen kleinen Wochenend-Citytrip nachdenkt – warum nicht nach London – und dann mit einem Live Ride im Peloton Studio auf dem Besichtigungsprogramm?

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: