Strava
Ausrüstung Peloton Radsport

Die 10 besten Fitness-Kopfhörer für das Peloton Bike

Das Training wird moderner, technologischer und auch Zuhause mehr zum Erlebnis. In den USA und Kanada mittlerweile ein großer Hit, ist One Peloton mit dem Peloton Bike nun auch auf dem Weg, deutsche Wohnzimmer zu erobern.
Auf dem Petolon Bike kannst Du jeden Tag bis zu 48 Livekurse und tausende weitere Kurse auf dem Bildschirm des Indoor-Fahrrads verfolgen. In meinem Peloton Bike Test, habe ich das ja schon ausführlich vorgestellt.
Neben den tollen Peloton Instructors, ist es vor allem die geniale Musikauswahl der Trainings, dei einen motiviert, alles zu geben. Die Musik spornt einen beim Training an und die richtigen Kopfhörer ermöglichen es, den Kursen zuzuhören, ohne den Rest des Zimmers zu beschallen.
Wir stellen Euch ein paar der besten Kopfhörer für das One Peloton Indoor Bike vor.

Aftershokz Trekz Air
Ohne Ohrmuscheln oder Ohrstöpsel Musik zu hören gehört ebenfalls zum Trend. Dieser Kopfhörer von Aftershokz ist demnach kein gewöhnlicher Kopfhörer, denn er liefert den Sound über das Jochbein. Das Phänomen nennt sich Knochenleitungsschall. Die Trekz Air verfügen über ein duales System: Ein Lautsprecher liefert den Hochtonbereich, ein Knochenleitungshörer sendet Vibrationen direkt an das Schläfenbein. Damit bleiben die Ohren frei, Du kannst also noch immer Deine Umgebung problemlos wahrnehmen.

Die Trekz Air fühlen sich leicht an und drücken nicht. Der Bügel schmiegt sich angenehm an den Kopf. Insgesamt wiegen die Kopfhörer nur 30 Gramm. Auf der linken Seite befinden sich die Tasten für die Steuerung. Hier lässt sich die Musik pausieren und abspielen, zwischen den Titeln schalten sowie Telefonanrufe annehmen. Die Lautstärke wird auf der rechten Seite eingestellt. Hier befindet sich auch die Micro-USB-Ladebuchse. Voll aufgeladen hält der Akku bis zu sechs Stunden. Die Aufladezeit beträgt etwa zwei Stunden. Mithilfe von Bluetooth lassen sich die Trekz mit dem PC, dem Peloton sowie mit Android- oder iOS-Smartphones verbinden.

Es mangelt den Trekz Air etwas an Bass. Abgesehen davon kann der Sound für den Preis und das Gewicht überzeugen. Ein Nachteil: Sobald die Lautstärke aufgedreht wird, werden die Vibrationen doch etwas störend.

Vorteile:

  • Leichtgewichtig und angenehm zu tragen
  • Die Umgebung lässt sich problemlos wahrnehmen
  • Bluetooth, kann Anrufe annehmen
  • Sechs Stunden Laufzeit, nach zwei Stunden aufgeladen
  • Guter Sound

Nachteile:

  • Vibrieren stark bei hoher Lautstärke

    Preise: UVP: 119,95€ – deutlich unter 100€ bei Amazon.

Bose SoundSport Wireless
Die Bose SoundSport Wireless sind die Bluetooth-Variante der kabelgebundenen Bose SoundSport. Die konnten schon mit der festen Trageweise und dem starken Sound überzeugen. Die Bose SoundSport sind klein, kleiner geht es kaum, und halten dennoch für sechs Stunden. Die Ohrstöpsel sind dank der Silikonflügel eng anliegend, dichten allerdings nicht den Gehörgang komplett ab. Gleichzeitig liegen sie rutschfest im Ohr. Dadurch kommt eine leichte passive Geräuschdämmung zustande, welche die Außenumgebung nicht komplett dämpft.

Das Klangbild lässt sich als ausgewogen beschreiben. Es ist nicht zu bassig, die Mitten und Höhen kommen klar rüber. Insgesamt ein deutlicher und starker Sound. Die Kopfhörer lassen sich über eine App steuern, die es für iOS und Android gibt. Des weiteren befinden sich alle notwendigen Tasten auf den Kopfhörern. Die Kopfhörer verfügen über ein eingebautes Mikro, mit dem sich Anrufe annehmen lassen. Schlecht schneiden die Earbuds allerdings beim Akku ab: Der reicht nur für zwei oder drei Stunden.

Vorteile:

  • Klarer, satter Sound in allen Bereichen
  • Gutes passives Noise Cancelling, das noch immer ein paar Geräusche durchlässt
  • Leicht und sitzen bombenfest
  • Gute Qualität beim eingebauten Mikro

Nachteile:

  • Geringe Akkulaufzeit

    Preise: UVP: 119,99€ – je nach Farbe schon unter 50€ bei Amazon.


Sennheiser CX 6.000 BT
Bei den Sennheiser CX 6.000 BT handelt es sich um rundherum gute Bluetooth Ohrstöpsel. Kopfhörer von Sennheiser sind für ihre hervorragenden Klang bekannt und so ist es bei den CX 6.000 BT nicht anders. Hier zeigt sich vor allem ein dominanter Bass. Die Mitten können nicht so ganz überzeugen, doch das lässt sich mithilfe eines Equalizers anpassen.

Besonders ist das Design. Die beiden Kopfhörer sind mit einem Kabel miteinander verbunden. Akku, Bluetooth und Steuerung befinden sich an beiden Ohrstöpseln anstatt nur an einem. Das kommt den Earbuds durchaus gut. Die Akkulaufzeit beträgt sechs Stunden. Mit der Schnellladefunktion lassen sie sich innerhalb von zehn Minuten für 2 Stunden aufladen. Die Tasten sind größer, als man es von anderen Ohrstöpseln gewohnt ist. Mit dem verbauten Mikrofon lassen sich Anrufe annehmen.

Vorteile:

  • Starker Sound, vor allem beim Bass
  • Ansprechendes Design, geringes Gewicht
  • Bluetooth lässt sich mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden
  • Kein Audio-Lag dank aptX

Nachteile:

  • Die Mitten können nicht ganz überzeugen

    Preise: UVP: 99€ – schon unter 80€ bei Amazon.

Jaybird RUN True Wireless
Die Jaybird RUN wurden in erster Linie auf den Sport im Freien konzipiert. Dennoch lassen sie sich gut für das Peloton Bike verwenden. Sie sind wasserfest, halten Erschütterungen ohne Weiteres stand und sitzen fest verankert in den Ohrmuscheln. Trotzdem lassen sie sich komfortabel tragen. Die Gehörgänge werden nicht vollständig verschlossen. Außerdem sind sie klein und leicht, lassen sich also problemlos über viele Stunden tragen. Das ist auch gut, denn der Akku hält beachtlich 12 Stunden. Innerhalb von 15 Minuten lassen sie sich aufladen, um noch eine weitere Stunde zu hören. Der Sound ist vor allem ausgewogen. Weder Mitten, noch Höhen oder die Bässe stechen besonders hervor. Weiterhin lässt sich der Sound gut mit dem Equalizer anpassen.

Vorteile:

  • Ausgewogener Sound
  • Akkulaufzeit von 12 Stunden
  • Wasser- und wetterfest, robuste Ohrstöpsel
  • Leicht und angenehm zu tragen

Nachteile:

  • Sound wird etwas verzögert wiedergegeben

    Preise: UVP: 99€ – schon unter 80€ bei Amazon.

MYSANDY Bone Conduction Kopfhörer
Die MYSANDY sind leicht und sitzen fest am Kopf. Sie eignen sich nicht nur für das Peloton, sondern auch für das Jogging und andere sportliche Betätigungen im Freien. „Bone Conduction“ bedeutet, dass sie den Sound nicht über die Ohren übertragen, sondern über die Knochen im Schädel. Damit bleiben die Ohren frei und Du bekommst mehr von Deiner Umgebung mit. Wer etwas passive Geräuschdämmung haben möchte, für den werden ein paar extra Ohrstöpsel mitgeliefert.

Der Sound kann sich dank dem Dual Track Stereo HD wirklich hören lassen. Besonders die Höhen sind gelungen, wodurch sie sich vor allem für hohe Stimme, Jazz, Rock oder EDM eignen. Der Bass kracht auch gut. Mit den Kopfhörern kannst Du außerdem Streaming-Radio hören.

Vorteile:

  • Eignet sich gut für das draußen oder für das Indoor Bike
  • Gehör bleibt offen, Du bekommst mehr von der Umgebung mit
  • Starke Höhen und Bässe

Nachteile:

  • Sound insgesamt nicht so gut wie vergleichbare Kopfhörer

Preise: UVP: 59€ – schon unter 40€ bei Amazon.
(Werden auch unter der Marke Tayogo angeboten)

Samsung Galaxy Buds
Diese kleinen Earbuds sind so geformt, dass sie selbst beim Sport nicht aus den Ohren fallen. Solange Du die richtigen Ohrstücke auswählst, die auch zu Deiner Ohrform passen. Die Earbuds sind über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden, kommen also ohne Kabel aus. Ihr Gewicht macht sich kaum bemerkbar.

Dank dem AKG-Sound verfügen die Samsung Galaxy Buds über einen ausgezeichneten und klaren Klang. Die kleinen Ohrstöpsel bieten sogar Active Noise Cancelling. Damit lassen sich die Hintergrundgeräusche dämmen. Der Grad der Dämmung lässt sich an den Ohrstöpseln einstellen.

Vorteile:

  • Geringes Gewicht, lassen sich mit den richtigen Ohrstücken angenehm tragen
  • Active Noise Cancelling zur Dämpfung von Umgebungsgeräuschen
  • Schnelle Bluetooth-Verbindung
  • Gut ausbalancierter Sound

Nachteile:

  • Nicht die beste Soundqualität

    Preise: UVP: 149€ – schon für knapp über 100€ bei Amazon.

Bonein Bone Conduction BN-702
Diese Kopfhörer von Bonein geben die Musik ebenfalls über Knochenleitung weiter. Was sie im Vergleich zu anderen Kopfhörern in diesem Beitrag auszeichnet, ist der minimale Klangverlust. Die BN-702 geben so gut wie keine Geräusche und Musik an die Umgebung weiter. Sollte Dich der Gedanke stören, dass Deine Umgebung von Deiner Musik oder den Kursen genervt sein könnte, dann sind diese Kopfhörer genau richtig.

Weiterhin zeichnen sich die BN-702 dadurch aus, dass sie fest am Kopf sitzen. Egal wie sehr Du schwitzt oder dich abstrampelst, ob auf dem Peloton oder beim Joggen, sie verrutschen nicht. Dennoch lassen sie sich angenehm tragen. Sie sind luftdurchlässig und daher für anstrengende Workouts geeignet. Gleichzeitig ist der Sound von hervorragender Qualität, vor allem für Audiobooks und Podcasts.

Vorteile:

  • Sitzen fest, verrutschen nicht, schweißfest, luftdurchlässig
  • Kaum Klangverlust
  • Klarer Sound, eignet sich gut für Podcasts und Audiobooks

Nachteile:

  • Vibrieren stark, sobald die Lautstärke aufgedreht wird
  • Kein passives oder aktives Noise Cancelling

    Preise: UVP: 99€ – schon für knapp über 50€ bei Amazon.

Jabra Elite Sport
Diese Earbuds sind mehr als Kopfhörer. Sie messen außerdem Deinen Puls beim Training, Dein Schritttempo, verfügen über ein eingebautes Audio-Coaching und noch weitere Funktionen. Während Deiner Workouts auf dem Peloton oder beim Joggen geben die Elite Sport nützliche Trainings-Daten an Dich weiter.

Die Elite Sport von Jabra sind etwas größer als die meisten anderen Earbuds. Die zusätzlichen Funktionen gehen ebenfalls mit einem recht hohen Preis einher. Dafür ist die Bluetooth-Verbindung schnell aufgebaut und sicher, hält gut zehn Meter und die Kopfhörer sind schnell aufgeladen. Der Sound ist gut, nur der Bass kann nicht ganz mithalten. Die Kopfhörer verfügen über eine zusätzliche Funktion, mit der Du Deine Umgebung besser wahrnimmst, während die Musik läuft.

Vorteile:

  • Sichere Bluetooth-Verbindung bis zu zehn Meter
  • Geben verschiedene Trainings-Daten an Dich weiter
  • Umgebung lässt sich besser wahrnehmen, während des Musikhörens

Nachteile:

  • Schwacher Bass
  • Recht teuer

Preise: UVP: 219,99€ – schon für knapp 150€ bei Amazon.

Plantronics BackBeat Fit
Die BlackBeat Fit wurden so designed, dass sie fest am Kopf sitzen, egal wie sehr Du schwitzt, läufst oder dich auf dem Rad verausgabst. Wasser oder Schweiß machen ihnen nichts aus. Sie lassen sich einfach an den Kopfhörern bedienen. Mit einem kurzen Tippen nimmst Du Telefonanrufe an, wechselst den Song oder stellst die Lautstärke ein. Der Akku hält für gut acht Stunden. Die Kopfhörer verfügen über Bluetooth 5.0. Nur der Sound lässt etwas zu wünschen übrig.

Vorteile:

  • Verrutschen nicht
  • Wasser- und schweißfest
  • Einfach zu bedienen

Nachteile:

  • Soundqualität nicht herausragend
  • Teuer

Preise: UVP: 99€ – schon für knapp 80€ bei Amazon.

AUKEY Wireless Kopfhörer
Diese kleinen Earbuds von AUKEY sind leicht und dank den mitgelieferten Ohrstöpseln gut an unterschiedliche Ohrformen anpassbar. Überraschend ist die hohe Soundqualität: Gerade der Bass hat es in sich und treibt Dich beim Training ordentlich an. Außerdem verfügen die Kopfhörer über ein gutes passives Noise Cancelling.

Vorteile:

  • Starker Sound, vor allem beim Bass

Nachteile:

  • Den Mitten und Höhen mangelt es etwas an Klarheit

    Preise: UVP: 49,99€ – zu finden bei Amazon.

Mpow H7 Bluetooth Kopfhörer
Bei den Mpow H7 Bluetooth Kopfhörern handelt es sich um die Kopfhörer, die von Peloton in den Showrooms verwendet wird, wo man das Peloton Bike ausprobieren kann. Und auch ich trainiere mit den Mpow.
Es handelt sich dabei um einen Over-Ear Kopfhörer, bei denen also die komplette Ohrmuschel bedeckt ist. Das hat nicht nur den Vorteil, daß man selbst einen tollen Sound hat und wenig Störgeräusche von außen mitbekommt, aber auch daß wenig Sound in die Umgebung abstrahlt.
Der Sound ist auch sehr gut und vor allem die bequeme Passform und das gute Preis-Leistungsverhältnis haben mich überzeugt.

Vorteile:

  • Bequeme Passform
  • Guter Sound
  • Lange Akkulaufzeit von 18-25h
  • Guter Preis

Nachteile:

  • Schallisolierung könnte noch besser sein

    Preise: UVP: 59,99€ – schon für 28€ bei Amazon.

Tipps zu Kopfhörern für das Peloton Bike
Die vorgestellten Kopfhörer lassen sich alle über Bluetooth mit dem Peloton Indoor Bike verbinden. Damit kannst Du nicht nur den Trainingskursen und Instruktionen folgen, sondern auch Deine eigene Musik hören. In meinem Test, ließen sich einige andere Kopfhörer, wie z.B. adidas Sportkopfhörer nicht mit dem Peloton Bike verbinden und auch für Airpods ist ein kleiner Trick von nöten, damit sich Apple Airpods mit dem Peloton Bike verbinden.

Das Peloton Bike verfügt auch über einen Klinkenstecker, um kabelgebundene Kopfhörer anzuschließen. Davon würde ich aber abraten, da das Kabel beim Training doch ziemlich nervt.

In unserer Vorstellung haben wir uns vor allem auf günstige oder Mittelklassemodelle konzentriert. Natürlich kann man auch versuchen, seinen hochwertigen Bose Noise-Cancelling Kopfhörer oder einen Beats-Kopfhörer zu koppeln, aber man sollte bedenken, daß man bei intensiven Peloton-Einheiten doch recht ordentlich zu schwitzen beginnt. Da sollte man sich überlegen, ob man seinen guten Kopfhörer dafür verwendet – oder wie von uns vorgeschlagen, einen separaten Peloton Kopfhörer einsetzt.


GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: