Abnehmen

Die Reis-Diät – Top oder Flop?

Fotos: flickr/divya_

Jaja, Diäten kann man scheinbar mit unendlich vielen Lebensmitteln einseitig machen, von der Kartoffel-, über die Nudel- bis eben hin zur Reis-Diät. Letztere ist momentan bei Stars und Sternchen der letzte Schrei. Doch was bringt sie?

Zunächst einmal, Reis hat einen sehr geringen Fettanteil und macht schnell satt – am besten immer ungeschälten Reis essen, aber er bindet auch enorm viel Wasser. Das merkt man schon beim Kochen und so läuft es in unserem Körper weiter. Daher verliert man bei der Reis-Diät zunächst viel Wasser, die eigentlichen lästigen Fettpölsterchen bleiben aber bestehen. Es braucht sehr lange bis auch die angegangen werden.

Zudem besteht, wie bei fast allen Diäten, auch hier die Gefahr der Mangelernährung. Daher Reis stets mit magerem Fleisch, Fisch und vor allem Gemüse kombinieren.

Fazit: Die alleinige Reis-Diät macht einen nur schwer glücklich. Isst man aber viel Reis und dazu noch andere leichte und gesunde Lebenmittel, z.B. Sushi und Co. und macht dabei ein bisschen Sport, steht dem Abnehmen nichts mehr im Wege.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: