Strava Strava
Laufschuhe

Nike React Infinity Run im Test – Mit Leichtigkeit zum Longrun

Nike React Infinity Run Test

Der Nike React Infinity Run ist ein innovativer Laufschuh, der vor allem das Verletzungsrisiko beim Laufen reduzieren soll. Doch was macht den Nike React Infinity Run Laufschuh so besonders und wodurch sinkt das Verletzungsrisiko?
Nike hat für den Nike React Infinity Run verschiedene Studien mit Läufern durchgeführt und hat aus diesen Erkenntnissen einen Laufschuh entwickelt, mit dem Du einen sicheren Halt, besseren Stand und somit ein geringes Verletzungsrisiko hast.

Trotz der fortgeschrittenen Laufschuhtechnologie war die Verletzungsquote bei Läufern in den letzten Jahren nämlich immer noch verhältnismäßig hoch. Durch zu starke Kontrolle des Laufschuhs am Fuß kann es leichter zu Verletzungen kommen, zumindest wenn Du längere Strecken oder regelmäßig intensiv läufst, der Bewwegungspparat aber noch nicht vollständig an die Belastungen angepasst ist. Gerade Laufanfänger laufen häufig direkt in eine Überlastungsproblematik mit entsprechenden Schmerzen oder Verletzungen hinein.
Der Nike React Infinity Run wurde konzipiert, um dieses Verletzungsrisiko zu minimieren. Das Besondere am Nike React Infinity Run ist der Komfort durch den innovativen React-Schaum. Dadurch wird auch eine hohe Rückstellkraft erzeugt – beim Aufprall wird die Energie also gut abgedämpft, aber eben auch zu einem großen Teil wieder zurückgegeben, sodass der Abdruck in den nächsten Schritt kraftvoller und effizienter passieren kann.
Dank der gebogenen Form kannst Du Deine Füße zumdem angenehmer abrollen und das Laufen fühlt sich sehr komfortabel und leicht an. Für Nike war auch die Stabilität sehr wichtig, weshalb der Nike React Infinity Run eine relative breite Sohle besitzt.
Die Verarbeitung des Nike React Infinity Run ist sehr gut. Das Obermaterial ist sehr dünn und atmungsaktiv, sodass der Schuh weniger als 300g wiegt. Das Besondere an den Nike React Infinity Run Laufschuhen ist, dass Du Dein eigenes Design auf der Website entwerfen kannst. So kannst Du Deinen Schuh individuell designen.

Test: Passform und Komfort beim Nike React Infinity Run

Äußerlich ähnelt der Nike React Infinity Run dem Nike Epic React Laufschuh. Allerdings merkst Du bei genauem Hinsehen, dass Nike verschiedene Dinge am Schuh geändert und verbessert hat. Der Nike React Infinity Run ist flexibler und luftiger vom Material und der Beschaffenheit. Der Laufschuh ist relativ breit geschnitten und bietet Dir beim Laufen für die Füße mehr Platz. Die Schnürung ist relativ schmal, wodurch Du jede Fußform festschnüren kannst. Der Laufschuh sitzt also an breiten und schmalen Füßen gleich fest und sicher. Der Nike React Infinity Run hat eine Führung dank des U-förmigen Plastikelements an der Ferse. Erst am Ende ist die Mittelsohle gebogen. Trotz der kleinen Fersenkappe hast Du in dem Nike React Infinity Run einen sehr guten Halt. Dank der Flyknit-Technologie ist der Nike React Infinity Run strapazierfähig, flexibel und leicht.

Test: Laufgefühl und Erfahrungen mit dem Nike React Infinity Run

Das Vorgängermodell Nike Epic React war bereits ein sehr guter Laufschuh, optimal für Kurz- oder Mittelstrecken, der sich bei mir aber auch auf längeren Trainingseinheiten von 30km bewährt hat.
Der Nike React Infinity Run liegt nun noch enger am Fuß, wodurch Du beim Laufen auf der Straße oder in leicht unwegsamen Gelände besseren Halt, Sicherheit und Stabilität bekommst. Der Nike React Infinity Run ist im Vergleich zu anderen Laufschuhen relativ hoch aufgebaut und man läuft auf einem ziemlich dicken Kissen aus React-Schaum. Der Schaum sorgt aber für ein viel angenehmeres Laufgefühl und einen hohen Komfort. Das Tragegefühl beim Laufen ist durch die Breite und den React-Schaum stabil und gleichzeitig weich. Du bist mit dem Nike React Infinity Run trotzdem reaktionsschnell und flexibel.

Unterstützt wirst Du vor allem im Mittelfußbereich. Der Nike React Infinity Run ist eher für größere Belastungen ausgelegt und vor allem auf Laufökonomie optimiert. Dank des React-Schaumes werden Deine Muskeln bei längeren und härteren Einheiten besser entlastet, als beim Nike Epic React. Da die Abrollbewegung effektiv unterstützt wird, wird die Belastung nicht nur besser gedämpft, sondern auch der gesamte Lauf-Flow ist flüssiger und damit energiesparender.
Der Nike React Infinity Run hat auch einen sehr guten Grip. Du kannst sowohl auf nassen oder leicht unwegsamen Gelände unterwegs sein. Natürlich kannst Du mit dem Nike React Infinity Run nicht nur Langstrecke laufen. Der Nike Laufschuh eignet sich auf für Tempo-Läufe, leichte Sprints und Erholungsläufe, aber seine wahren Qualitäten zeigt er auf langen Läufen auf festem Untergrund.

Fazit zum Test und den Erfahrungen mit dem Nike React Infinity Run

Der Nike React Infinity Run nutzt die Stärken des React-Schaums wirklich optimal aus und durch den leichten und atmungsaktiven Aufbau des Laufschuhs, lädt der Nike React Infinity Run wirklich dazu ein, immer noch ein paar Extra-Kilometer zu laufen. Mit gutem Grip und Abrollverhalten kombiniert hat der leichte Schuh große Stärken auf allen Distanzen oberhalb des Halbmarathons – kommt aber auch mit kürzeren Distanzen zurecht. Für mich ist es ein perfekter Schuh, um im Marathontraining auf Asphalt lange Trainingsläufe möglichst schonend und ergonomisch zu absolvieren.

Nike React Infinity Run kaufen
Der Nike React Infinity hat einen offiziellen Preis von 159,90€ und es gibt ihn in verschiedenen Farben für Damen und Herren. Gerade für die weniger beliebten Farbvarianten gibt es immer wieder tolle Schnäppchen zu entdecken, sodass man den Schuh auch vereinzelt schon für knapp an der 100€ Grenze online kaufen kann.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: