Strava
Gesundheit

Wellnessanlagen – ein Trend setzt sich durch

Fotos: Wellness | px

Wellnessanlagen findet man sowohl in Hotels als auch in Schwimmbädern, aber auch in Fitnessclubs. Immer mehr Wellnessanlagen werden in Deutschland, aber auch in Europa, regelrecht aus dem Boden gestampft. Zu den Wellnessanlagen gehören zum einen die Räumlichkeiten in denen die Sauna untergebracht ist, bzw. die Solarien untergebraucht sind und man die Massageräume findet.
Zu den Wellnessanlagen in einem Hotel oder einem Schwimmbad zählen aber auch die so genannten Ruhezonen, sprich also die Bereiche einer Wellnessanlage, wo man zwischen den verschiedenen Wellnessanwendungen, bzw. Wellnessbehandlungen zum Beispiel auf einer Holzbank, oder einer Liege relaxen kann.

Die Wellnessanlagen in Hotels und Schwimmbädern sind in der Regel in mediteranem Stil gehalten. In den Anlagen findet man in der Regel auch sehr viele Grünpflanzen. Sie sollen ein Hauch von Gemütlichkeit vermitteln und den Gast einer Wellnessanlage glauben machen er würde sich im Urlaub unter Palmen befinden.

Die Wellnessbranche konnte in den letzten Jahren einen immer weiteren Zustrom an Neukunden verzeichnen. Die Menschen scheinen gesundheitsbewußter geworden zu sein. Darüber hinaus gibt es immer mehr und mehr Anwendungen, die auch von den Krankenkassen übernommen werden. Es wurde erkannt, dass sich viele Leiden, vor allem die Zivilisationskrankheiten, durch richtige Ernährung und entsprechende Bewegungsmaflnahmen vermeiden lassen. Gesund bleiben und gesund leben liegt in der Verantwortung des Einzelnen.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: