Sportgeräte

Es ist offiziell: Nike stellt Wearable-Bereich ein!

Fotos: Nike

Vor ein paar Tagen berichteten wir euch an dieser Stelle von Gerüchten, laut denen der Sportartikelhersteller Nike seine Wearable-Sparte einstellen werde. Nun haben sich diese Spekulationen als wahr herausgestellt und Nike bestätigte offiziell, dass man sich von diesem Bereich trennen werde.

Konkret bedeutet dies, dass die Hardware-Sparte samt dem Fitness-Tracker FuelBand, der Sportwatch und Co. ein Ende findet. In der vergangenen Woche soll man bereits die entsprechenden Mitarbeiter darüber informiert haben. Hier verlieren nun einige ihre Jobs. Der Verkauf des FuelBands selbst wird jedoch zunächst nicht eingestellt. Es gibt nur eben keine neuen Varianten wie die schlankere Version, die eigentlich im Herbst auf den Markt kommen sollte. Nur von neuen Metaluxe-Farben ist noch die Rede.

Der Software-Bereich bleibt jedoch komplett erhalten und soll sogar noch ausgebaut werden. Konnten die Verkaufszahlen des FuelBands selbst offenbar nicht überzeugen, wächst die Nike+ Community immer weiter. Hier kann man also mit neuen Apps, neuen Funktionen etc. rechnen. Die meisten gehen nun davon aus, dass Nike und Apple auch hier stärker zusammenarbeiten werden, denn schließlich soll die iWatch bald auf den Markt kommen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: