Abnehmen Ernährung

Junk Food macht süchtig!

Fotos: Pizza | px

Was wir alle ja schon irgendwie befürchtet haben, wurde jetzt noch einmal wissenschaftlich nachgewiesen. Junk Food macht süchtig und das sogar extrem! Die Forscher verglichen die Sucht sogar mit Heroin, da dort im Hirn die gleichen Prozesse ablaufen wie bei einer Ernährung von ausschließlich Junk Food.

Es hat also einen Grund warum manche Menschen einfach nicht aufhören können Chips, Burger, Würstchen und Kuchen in sich hineinzustopfen. Sie sind ganz einfach süchtig!

Um das herauszufinden wurden Ratten in drei Gruppen unterteilt. Die erste Gruppe bekam ausschließlich gesundes Fressen, die zweite Gruppe gesundes Fressen und gelegentlich Junk Food und die dritte Gruppe ausschließlich Junk Food.

Während die ersten beiden Gruppen sich ganz normal verhielten und ausgeglichen waren, wurde die dritte Gruppe immer dicker, gieriger und gereizter. Sie aßen immer mehr und immer unkontrollierter. Ja, hörten nicht einmal mehr auf zu essen, wenn sie leichte Elektroschocks bekamen.

Genau das kann man ohne Probleme auch auf uns Menschen übertragen. Wer Salz, Fett und Zucker in Übermaßen konsumiert, soll, wenn es nach Experten geht, in Zukunft noch schneller als suchtkrank eingestuft werden.

Also, versuchen von dem Zeug loszukommen und es sich nur ab und an “gönnen”, dann klappt es auch mit dem Abnehmen. Wenn ihr zu den Leuten gehört, die sich nur von Junk Food ernähren, macht euch bewusst, dass es eine Sucht ist.

Merken

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: