Strava
Ernährung

Every Foods Test. Erfahrungen mit dem gesunden Tiefkühlessen. TK Essen everyday!

Und zack – da war mal wieder der Beweis, daß selbst ich als vermeindlich werbeimmuner Marketingprofi tatsächlich aktiv, bewusst und interessiert eine Werbeanzeige bei Instagram anklicke! Es lockten Bilder von krass leckeren, allem Anschein nach super gesunden und sehr ansehnlichen Bowls des Startups EVERY. Foods.

Und da der Zeitpunkt gerade perfekt war, habe ich mich entschlossen, EVERY Foods mal eine Chance zu geben und mir in einem Test anzusehen, ob ich dieses gesunde Tiefkühlessen auch annähernd ansehnlich auf meinen heimischen Teller drapiert bekomme. Denn hinter mir lagen gerade drei Wochen Wasserfasten, in denen ich meinen überflüssigen Coronaspeck weggeschmolzen habe und nun trotz Home Office und zunehmender kulinarischer Einfallslosigkeit mit einer gesunden Ernährungsweise neu durchstarten wollte, damit die Kilos nicht gleich wieder den Frontspoiler vergrößern. Also einmal den Platz im Tiefkühlschrank checken und ab dafür!

Was ist Every Foods und wie funktioniert das?

Stelle Dir ein hippes Restaurant in Berlin-Mitte vor, daß vegane Bowls mit spannenden Zutaten und von der kosmopolitischen Küchenvielfalt inspiriert und mit auf Backpackerreisen in ein Notizbuch gekritzelten Rezepten, Deinen Hunger stillt. Und zwar nicht nur nach Kalorien, sondern auch nach kleinen Geschmacksreisen. Nur das Every Foods, diese Bowls nicht in einem Restaurant serviert, sondern sie Dir tiefgefroren nach Hause schickt, wo Du sie dann mittels Pfanne oder Mikrowelle zum Leben erweckst.

Aber mal im Ernst. Bei Every Foods handelt es sich um Tiefkühl-Fertiggerichte, die Du Zuhause innerhalb von 10 Minuten fertig zubereiten kannst. Und Every Foods gibt sich nicht nur große Mühe mit dem Marketing und den Rezepten, sondern macht dieses TK Essen auch so, wie man es sich heutzutage wünscht: Vegan und rein pflanzlich, mit Zutaten der höchsten Bio-Qualität, möglichst von lokalen Erzeugern und aus Freilandanbau und nicht aus High-Tech-Gewächshausern – und dazu noch mit echtem Geschmack, echten Gewürzen und ohne irgendwelche chemischen Geschmacksmanipulationen. 100% Clean Eating kompatibel also.

Bestellt wird ausschließlich online über den Shop von EVERY. – wo derzeit 16 verschiedene Gerichte zu je 7,99€ zur Auswahl stehen und auch zwei Shots. Neben der Einzelauswahl der Gerichte, kann man auch die “Bowls of the Month” bestellen und bekommt dann gleich 8 Gerichte auf einmal. Der Versand ist dann auch kostenlos, bei einer Bestellung von acht oder mehr Gerichten. Sonst kostet es 5,99€ für den Expressversand mit Wunschtermin.

Bei der Entwicklung der Rezepturen arbeitet EVERY auch mit verschiedenen Food-Bloggerinnen zusammen. Unter anderem sind anna.culina, Liberta Haxhikadriu, Biance Zapatka und Carolin Kotke unter den Partnern für die EVERY Rezepte.

EVERY Foods im Test. Meine Erfahrungen mit den Tiefkühlgerichten

Wie schon erwähnt, kann man sich für die Lieferung einen Wunschtermin auswählen, da die Sendung per Expresslieferdienst zugestellt wird. Das hat bei mir auch wunderbar geklappt und durch dieses relativ direkte Versandprinzip ist der Versandkarton und das Dämmmaterial, daß die Trockeneispackungen abschirmt, relativ übersichtlich im Vergleich zu anderen Lebensmittellieferanten und Kochboxen. EVERY arbeitet nach eigenen Angaben auch komplett CO2-neutral.

Die einzelnen Boxen der Gerichte haben ungefähr die Standardgröße von Tiefkühlgemüse und lassen sich also recht praktisch in den Tiefkühlschrank wegsortieren ohne größeres TK-Tetris.

Die Gerichte selbst haben ziemlich stylische Namen und wecken daher auch die Assoziation mit dem Restaurant. Aber wenn man sich nicht sicher ist, was man gerade essen will, findet man auf der Rückseite auch immer alle Zutaten aufgelistet und kann so besser entscheiden, ob man darauf gerade Lust hat. Die Zubereitung ist für alle Gerichte fast gleich. Entweder mit etwas Öl oder Wasser in die Pfanne oder für 7-8 Minuten in die Mikrowelle. Für mich hat sich die Zubereitung in der Pfanne bewährt, weil man einfach mehr den Überblick über den Garzustand hat, aber auch weil meine Mikrowelle nicht die Genialste ist und beispielweise nicht mal einen Drehteller hat. Was daran liegt, daß wir die nur besitzen um Popcorn herzustellen.
Zu jedem Gericht gibt es übrigens auch immer einen Pro Tipp, wie man das Gericht noch verfeinern oder pimpen kann, damit es noch leckerer wird und auch noch schöner aussieht. Denn auch wenn die Gerichte nach dem Erwärmen immmer noch lecker und ansehnlich sind, kommen sie wenig überraschen nicht an die perfekten, instagrammable Bilder von der EVERY Webseite heran.

Dafür lohnen sich die Gerichte geschmacklich. Die Kompositionen sind gut abgestimmt und Gemüse, Reis und andere Zutaten haben nach dem Erwärmen immer noch eine schöne, knackige Konsistenz. Der Einsatz der Gewürze ist auf den typischen, deutschen Gaumen angepasst und die Geschmackskomponenten können sich gut entfalten, auch wenn mit ein wenig Zurückhaltung gearbeitet wird.

Was mir aber am besten gefällt, ist die Vielfalt der Gerichte und der Geschmäcker. Gerade, wenn man im Home Office arbeitet und seine eigenen Kochklassiker alle schon dutzendfach gegessen hat, sind diese kleinen geschmacklichen Wundertüten ein richtig schönes Erlebnis für die Mittagspause, auf das man sich freuen kann. Denn meistens zieht es einen geschmacklich in verschiedene Länder und die Aromen und Zutaten wecken Erinnerungen an Reisen und schöne Momente. Daher gehört zu jeder EVERY Mahlzeit immer auch eine Portion Vorfreude, was man wohl an diesem Tag wieder geschmacklich entdecken darf. Teilweise haben mir einige der Foodbloggerinnen sogar auf Instagram geschrieben, nachdem ich die Gerichte gepostet haben und wir konnten ein wenig über bestimmte Elemente der Rezepte chatten. Nicht nur bei EVERY sondern auch dort spürt man also das wahrhaftige Interesse an gutem Essen und der Offenheit für Ideen und Inspirationen.

Gerade für mich nach meiner Diät ist aber auch die Nährstoffzusammensetzung und die Kalorienmenge bei EVERY ein großer Vorteil. Daduch, daß die Gerichte rein pflanzlich sind und sehr ausgewogen sind, bleibt man vom klassischen Mittagskoma verschont. Mit Nährwerten von etwa 400-600 Kilokalorien pro Portion, sind die Gerichte von EVERY auch mit einer normalen Diät vereinbar und man fühlt sich nach dem Essen satt, aber nicht voll. Daher ist EVERY für mich vor allem ein Tipp für die Mittagspause im Home Office oder auch im richtigen Büro, wenn man keine Zeit oder keine Optionen in der Gegend hat, um sich etwas Vernünftiges zum Essen zu besorgen. Natürlich kann man EVERY Foods genau so gut Abends Essen, aber da nehme ich mir tendenziell eher die Zeit, um auch selbst zu kochen.

Fazit zu meinem Test und meinem Erfahrungsbericht von EVERY. Foods

Mit fast 8 Euro pro Portion ist EVERY. Foods fast drei mal so teuer wie eine Wok Mix Gemüsepfanne von Frosta aus dem Supermarkt. Und obwohl sich Frosta wirklich Mühe gibt und in den letzten Jahrzehnten viel für das Image und die Qualität von Tiefkühlgerichten getan hat, spielt EVERY. Foods geschmacklich in einer ganz anderen Liga. Es werden bei EVERY. Foods deutlich ausgefallenere und teurere Zutaten verwendet und auch geaschmacklich ist EVERY. Foods eher auf ein modernes, international interessiertes Publikum ausgerichtet, daß eben den globalen Crossover bei den Bowls zu schätzen weiß. Und vergleicht man es beispielweise mit dean&david, so kosten dort die veganen und vegetarischen Bowls auch 9 oder 10 Euro oder sogar mehr.
EVERY. Foods richtet sich also vor allem an Leute, denen die hohe Qualität ihres Essens auch das Geld wert ist und die wissen, wie viel daß Gefühl nach einem gesunden Mittagessen wert ist. Für mich macht aber neben den Aspekten für Gesundheit und Körperwicht auch das Thema der Geschmacksentdeckungen den Reiz von EVERY. Foods aus.

Ich habe bis jetzt sechs verschiedene Gerichte probiert und war bisher durchweg begeistert. Sicher werde ich auch noch weiter daran arbeiten, die restlichen Gerichte auch noch kennenzulernen. Und grundsätzlich finde ich es immer eine gute Idee, etwas von EVERY. Foods im Tiefkühlfach zu haben, für diese Tage, wo man zu gestresst, zu faul oder einfach zu uninspiriert ist und sich trotzdem etwas Tolles gönnen will.

EVERY Foods Rabatt Gutschein

Wenn Du jetzt selbst Lust bekommen hast, EVERY Foods zu testen, dann kann ich Dir zwar nicht mit einem Influencer Gutschein aushelfen, aber wenn Du über diesen Link bestellst, bekommst Du bei EVERY 20€ Rabatt für Deine erste Bestellung. Da sag ich doch schon mal BON APPETIT!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: