Strava
Abnehmen

Soffwechselanalyse und Gen-Diät Test – Einfluss der Gene auf das Gewicht und den Stoffwechsel nutzen

dna diaet gen Soffwechselanalyse stoffwechsel Test abnehmen

Endlich zur Wunschfigur finden! Ein Traum, dem viele Menschen seit Jahren nacheifern. So werden Bücher gelesen und diverse Produkte ausprobiert. Doch nichts will richtig helfen. Lediglich die Haushaltskasse nimmt beim Kauf der Utensilien dauerhaft ab – am Körpergewicht tut sich aber wenig. Ein Grund für die steten Misserfolge könnte darin liegen, dass die meisten Diäten pauschal auf eine große Zielgruppe ausgerichtet werden. Besser ist es dagegen, das Programm aus gesunder Ernährung und einem gewissen Pensum an regelmäßiger Bewegung individuell für die betroffene Person zu definieren. Dabei spielen ihre genetischen Voraussetzungen eine zentrale Rolle. Doch wie genau gelingt eine solche Gen-Diät eigentlich und wie kann sie durchgeführt werden?

Abnehmen: Für Viele ein aussichtslos erscheinender Kampf

Bestimmt kennst Du das Problem: Du würdest gerne ein paar überflüssige Pfunde verlieren und möchtest Dich alsbald wieder gesünder und fitter fühlen. Dafür stehen Dir unterschiedliche Diäten zur Verfügung, deren vollmundige Versprechungen tatsächlich attraktiv klingen. Doch egal, wie sehr Du Dich dafür auch anstrengst – letztlich bleibt der erhoffte Effekt immer aus. Selbst wenn sich kleinere Erfolge einstellen, so folgt darauf doch immer ein großer Rückschritt. Viele Betroffene machen sich nun Vorwürfe. Doch was wäre, wenn die Misere gar nicht an Dir und Deinem Verhalten liegt – sondern wenn Deine Gene so programmiert sind, dass normale Diäten bei Dir nicht zum Ziel führen können? Immer mehr Wissenschaftler folgen dieser These und entwickeln persönliche Pläne zum Abnehmen.

Jeder Mensch ist einzigartig. Das liegt an seiner DNA-Struktur. Sie wird uns von unseren Eltern und Großeltern vererbt, daran ändern lässt sich nichts. Ob wir also groß oder klein, dick oder dünn, kräftig oder schmal werden, liegt nicht nur an uns, sondern eben auch an unseren Genen. Vielleicht führen diese bei uns zu Krankheiten, die bereits unsere Vorfahren hatten. Wenn Du in Deiner Ahnenreihe einmal zurückschaust, so wirst Du in den letzten 50 bis 100 Jahren dort sicherlich Personen finden, die Dir in Deinem Körperbau ähneln. Und die vielleicht mit den gleichen Herausforderungen zu kämpfen hatten, denen Du jetzt gegenüberstehst. Den genetischen Vorbedingungen können wir uns somit nicht entziehen. Gerade für eine Diät können wir aber lernen, besser damit umzugehen und die Fitness verbessern mit der Gen-Diät und deren indidivueller Berücksichtigung des Stoffwechsels.

Stoffwechsel Test und Gen-Analyse als Basis der Diät

Im ersten Schritt gilt es daher, Deine DNA-Struktur zunächst einmal zu entschlüsseln. Das wäre bis vor wenigen Jahren noch ein relativ komplexer Prozess gewesen, bei dem der Besuch eines Arztes alternativlos gewesen wäre. Dank des technischen Fortschritts gelingt das heute aber viel einfacher – und dafür musst Du nicht einmal die Wohnung verlassen. Denn immer mehr Anbieter haben sich auf dieses Thema spezialisiert. Du findest sie mühelos über das Internet, kannst vorab natürlich auch Kundenmeinungen und deren Erfahrungswerte nachverfolgen, um Dich für ein besonders gutes Unternehmen zu entscheiden. Sobald Du Dich auf dessen Webseite registrierst und eine Gen-Analyse bestellst hast, wird Dir ein Set zum Testen nach Hause geschickt. Mit ihm entnimmst Du eine Speichelprobe aus Deinem Mund.

Sobald Du die Probe an das Labor sendest, dauert es in der Regel 10 bis 14 Tage, ehe Du ein Ergebnis erhältst. Alle Untersuchungen werden vollständig anonymisiert durchgeführt. Es ist für unbefugte Dritte daher nicht möglich, Deine Resultate einzusehen und daraus Schlüsse zu ziehen. Ebenso spielt der Datenschutz hier eine wichtige Rolle: Gerade in einem derart sensiblen Bereich ist es den Unternehmen streng untersagt, mit den persönlichen Angaben ihrer Kunden auf unverantwortliche Weise umzugehen. Einen guten Anbieter erkennst Du übrigens daran, dass er nicht nur die Analyse Deiner Speichelprobe übernimmt und Dir eine Entschlüsselung der Gen-Struktur zukommen lässt. Vielmehr sollte er Dir anschließend auch eine Beratung anbieten, in der Du über etwaige gesundheitliche Risikofaktoren aufgeklärt wirst.

omega 3 lebensmittel fettsaeuren oele nahrungsmittel

Schritt für Schritt zum Wunschgewicht mit dem DNA-Wissen

Sowohl die DNA-Analyse als auch das Gespräch mit dem Anbieter bilden die Grundlage für das weitere Vorgehen. Denn immerhin besteht Dein Ziel ja darin, ein wenig Körpergewicht zu verlieren. Dafür wiederum wirst Du zunächst einem sogenannten Stoffwechseltypen zugeordnet. Heißt, dass Du in eine Vergleichsgruppe von Menschen eingeteilt wirst, deren Organismus weitgehend gleich funktioniert wie bei Dir. Dabei ist nicht nur entscheidend, welche genetische Vorbedingung Du aufweist. Vielmehr kommt auch zum Tragen, wie Du Dich in bestimmten Situationen verhältst, wie Du mit Stress und anderen negativen Einflüssen umgehst, wie gut Du abseits der Arbeit entspannen kannst, ob Du Dich in einem gesunden sozialen Umfeld bewegst oder wie Dein Konsum von Speisen und Getränken genau aussieht.

Zugegeben, diese Maßnahme ist noch nicht endgültig individuell angepasst. Dennoch bringt Dich die Einteilung der Körpertypen bereits einen Schritt voran. Denn es gibt lediglich drei unterschiedliche Stoffwechseltypen: So werden der Eiweiß-Typ, der Kohlehydrat-Typ und ein sich aus beiden Grundformen ergebender Misch-Typ unterschieden. Jede dieser Kategorien behandelt die Frage, wie gut Du mit bestimmten Lebensmitteln umgehen kannst. Der Eiweiß-Typ kann etwa proteinreiche und fettige Speisen sehr gut verstoffwechseln. Der Kohlehydrat-Typ zeichnet sich dadurch aus, dass sich kalorienhaltiges Essen und Snacks kaum einmal auf seinen Hüften absetzen. Der Misch-Typ lässt zudem keinerlei Probleme bei fettiger, süßer, salziger oder eiweißreicher Kost erkennen. Etwas überspitzt formuliert: Sofern er es nicht gänzlich übertreibt, kann er nahezu alles essen, ohne an Gewicht zuzunehmen. Durchaus beneidenswert, oder?

Mit der Gen-Analyse kann die Individualisierung beim Stoffwechsel beginnen

Dank der Gen-Analyse, des Beratungsgesprächs und der Zuordnung zu einem der drei Stoffwechseltypen bist Du nun am ersten Abschnitt auf Deinem Weg zum Ziel angelangt: Du bekommst persönlich zugeschnittene Pläne für die Ernährung zugesandt, die sich ganz an Deinen Wünschen und Bedürfnissen orientieren, die ebenso aber an Deine DNA-Struktur angepasst sind. Viele Anbieter schicken Dir einerseits eine Liste mit allen Lebensmitteln zu, die Du bevorzugt essen solltest. Andererseits unterteilen sie dabei, welche Speisen zu welcher Tageszeit einen besonders großen Effekt auf Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden auslösen. Je besser Du die empfohlene Kost in Deine tägliche Ernährung integrierst, desto schnellere Fortschritte solltest Du erzielen. Die ersten Erfolge bei der Gewichtsreduktion werden dann nicht lange auf sich warten lassen.

Allerdings stellt die persönlich ausgerichtete Wahl der Lebensmittel nur einen Aspekt einer gelungenen Diät dar. Auch wenn das die Basis ist, um Deine Ernährung dauerhaft umzustellen. Nachhaltig abnehmen wirst Du aber erst, wenn Du Dich ausreichend bewegst. Seriöse Anbieter werden Dir daher nicht nur einen Plan mit den erlaubten Speisen zusenden – sondern sie werden Dich auch mit eigens auf Dich zugeschnittenen Trainingsplänen versorgen. Natürlich ist all das kein Muss. Niemand wird Dich zwingen, bestimmten Snacks dauerhaft zu streichen oder ein bestimmtes Pensum an Sport an jedem Tag zu absolvieren. Dennoch sind sämtliche Empfehlungen so aufgebaut, dass sie sich gegenseitig ergänzen, um bei Dir den größtmöglichen Fortschritt auszulösen. Mehr noch, sie basieren auf der Struktur Deiner Gene und stellen somit genau das dar, was Du brauchst.

Auch bei der Gen-Diät muss man für alle Fälle gewappnet sein

Allerdings kann Dich auch die Gen-Diät kaum vor Rückschlägen bewahren. Früher oder später haben viele Menschen einen Moment, in dem sie schwach werden. Das ist ganz normal und folglich kein Grund für Selbstvorwürfe. Dennoch gilt es jetzt, nicht in einen Negativstrudel zu geraten, bei dem Du Dich vielleicht über Wochen und Monate hinweg falsch ernährst oder zu wenig bewegst. Aus dem Beratungsgespräch sollte ebenso hervorgehen, wie Du den gefürchteten Jo-Jo-Effekt vermeidest, der Dich das zunehmen lässt, was Du zuvor bereits mühsam abgenommen hast. Natürlich spielen dabei auch mentale Strategien eine wichtige Rolle – etwa bei der Frage, wie Du Dich in den Zeiten des starken Stresses richtig verhalten kannst oder wie Du zur inneren Gelassenheit findest.

Die Gen-Diät darf somit als Rundumpaket beschrieben werden, das sich ganz Deinen genetischen Voraussetzungen annimmt, um Dich nicht nur überflüssige Pfunde verlieren zu lassen, sondern Dir insgesamt zu einem Leben mit mehr Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen. Wie bei jeder Umstellung der Ernährungsweise oder des Lebensstils wirst Du ein wenig Geduld mitbringen müssen. Erste Erfolge stellen sich oft nach drei bis sechs Monaten ein. Selbst danach kann es noch ein oder zwei Jahre andauern, ehe Du Dich deutlich besser fühlst. Je disziplinierter Du den Vorgaben folgst, desto schneller wirst Du folglich Dein Ziel erreichen. Und das sollte nicht darin liegen, ständig nach neuen Diäten zu suchen – sondern mit der einmal getroffenen Wahl den größten Effekt zu erzielen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
Bekannt aus:
de_DEGerman