Salz als Diät-Bremse!

cc by wikimedia/ Christian Thiele

cc by wikimedia/ Christian Thiele

Zu viel Salz im Essen ist nicht nur ungesund, sondern kann unter Umständen die komplette Diät gefährden! Die meisten Deutschen ernähren sich zu salzreich. Dies liegt nicht unbedingt am Nachwürzen zuhause, sondern vor allem an Fertigprodukten, von der Tiefkühlpizza bis hin zum vorgeschnittenen Brot, die alle oft viel zu viel Salz enthalten.

Genau dies erhöht zum einen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und kann sich zum anderen direkt aufs Abnehmen auswirken. Salz selbst hat keine Kalorien, jedoch handelt es sich um einen natürliche Geschmacksverstärker, der dafür sorgt, dass wir schnell Lust auf mehr bekommen. Beste Beispiele dafür sind Snacks wie Chips oder gesalzene Erdnüsse, bei denen das Aufhören ziemlich schwer sein kann.

Die beste Möglichkeit seine Salzzufuhr generell zu optimieren bzw. zu kontrollieren, ist selbst frisch zu kochen. Hier lässt sich beeinflussen wie stark man salzt. Da die meisten jedoch oft an salziges Essen gewöhnt sind, muss man nach und nach umstellen und lernen, dass es auch gesündere Alternativen gibt, die ebenfalls viel Geschmack ins Essen bringen, wie Chili, Knoblauch und frische Kräuter.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe