Die Top10 Sport News im Sports Insider Sport Blog im April 2017

Was war los bei mir im April? Wunderbarer Weise stellt der April eine Art Trendwende in dieser Saison dar. Nach einem relativ durchwachsenen Jahresstart, der immer wieder auch von Rückschlägen gekennzeichnet war, ging es im April gleich mit einem Paukenschlag los. Am 2. April startete ich beim Milano Marathon und wurde von meiner eigenen Tagesform ziemlich überrascht und konnte so überglücklich einen weiteren Marathon unter 3:30h finishen. Wie es ganz genau lief und ob sich der Marathon in Mailand lohnt, habe ich ja auch schon in einem ausführlichen Erfahrungsbericht beschrieben.

Gleich eine Woche später folgte dann der nächste Hammer. Eigentlich war ich schon relativ müde und spielte mit dem Gedanken, den Airport Night Run sausen zu lassen. Aber glücklicher Weise habe ich mich dann doch aufgerafft, denn bezahlt ist bezahlt und da will ich mir wenigstens meine Medaille erlaufen, egal mit welcher Zeit. Wahrscheinlich noch angestachelt von Mailand packte mich dann der Ehrgeiz und so konnte ich meine Halbmarathon-Bestzeit auf dem Rollfeld des BBI auf 1:33:50 reduzieren. Dabei habe ich übrigens den neuen Wettkampfschuh von On Running ausprobiert und der On Cloudflash hat wohl auch seinen Anteil an diesem tollen Ergebnis.

Ein tolles, inspirierendes Erlebnis im April war auch die offizielle Vorstellung des 261 Fearless Laufclub von Marathonlegende Kathrine Switzer, die wir dann auch per Skype-Videochat quasi vom Startpunkt des Boston-Marathons interviewen konnten.

Nach der intensiven Wettkampfvorbereitung für den Marathon in Mailand habe ich mich auch wieder darauf gefreut, endlich wieder mehr Abwechslung im Training zu haben. Ich habe daher relativ oft die HIIT-Workouts in der Runbase mitgenommen und werde im Mai bestimmt auch die neuen adidas Playgrounds öfter ausprobieren. Aber auch die Schwimmhalle und der Rennradsattel haben mich wieder öfter gesehen, denn langsam geht es auf die Zielgerade für den Berlin-Triathlon und den Velothon, die als nächste große Events auf meinem Laufkalender stehen.

Ganz besonders überrascht hat mich aber, daß es in Berlin zwar kaum Berge, aber dafür doch eine ziemlich eingeschworene Trailrunning-Szene gibt, die ich im Rahmen des Salomon Trailrunning Workshops kennenlernen durfte. Das Thema Trailrunning hat mich schon länger fasziniert und so werde ich jetzt bestimmt öfter mal bei der Crew vom Teufelsberg mitlaufen. Ihr kennt mich ja und wenn ich einmal Blut geleckt habe, lege ich richtig los. Das Thema Trailrunning wird also in den nächsten Wochen und Monaten hier eine deutlich größere Rolle spielen. Ich bin auch gerade erst vor ein paar Tagen zurück von meinem ersten Trailrunning-Trip in die Dolomiten, wo ich die Trailrunning-Neuheiten der Saison von allen führenden Herstellern ausprobiert habe und Euch vorstellen werde. Wenn Ihr also auch Lust habt, das Thema Trailrunning genauer kennenzulernen, wäre jetzt ein optimaler Zeitpunkt!

Natürlich werde ich die Themen Straßenlauf und Marathon nicht aufgeben, denn es stehen ja auch noch jede Menge Asphalt-Wettkämpfe auf dem Programm, wie den Wings for Life World Run und den Big 25. Ich nutze aber die Zeit vor dem Trainingsbeginn für den Berlin-Marathon, um meinen Horizont etwas zu erweitern und auch mal wieder das freie Laufen ohne Druck und Trainingsplan zu genießen und da kommt mir der neue Nike Free 2017 natürlich auch gerade recht.

Vor dem Milano Marathon hatte ich ja auch mit der Zuckerfrei-Diät begonnen, um beim Renngewicht noch etwas nachzuhelfen. Da ich so gute Erfahrungen damit gemacht habe, bin ich dann auch nach einer kleinen Unterbrechung weiter dabei geblieben. Aktuell schwächele ich zwar gerade etwas, aber in Kürze gehe ich in eine neue Runde von Zuckerfrei, weil ich noch genauer verstehen will, wie sich das Gewicht auf mein Training und meine Wettkämpfe auswirkt und was mein optimales Gewichtsniveau für den Laufsport ist.

Das Thema Ernährung spielte übrigens auch im Blog eine relativ große Rolle, denn viele haben sich nach den Nährwerten von Snickers Protein-Riegeln erkundigt, die kleine Zuckerbömbchen sind. Zu HUEL gab es auch ein paar kritische Kommentare, aber gerade beim Thema Ernährung hat ja jeder seine eigene Philosophie.

Wenn denn endlich mal der Wetterwechsel kommt, packe ich auch meine Laufsandalen aus ud Starte mit dem „Bike to Work“ Projekt. Wenn es nun vielleicht doch wieder über 20 Grad wird, krame ich auch meinen Trinkrucksack wieder heraus.

Im April habe ich übrigens auch Interviews für Laufzeitschriften gegeben, die jetzt erscheinen sollen. Sobald ich die entsprechenden Exemplare bekomme gibts dann ein paar Insights dazu bei Instagram. Ich hoffe nur, daß ich nicht zuviel Quatsch erzählt habe.

Im Mai stehen dann neben den Wettkämpfen auch wieder einige tolle Events an. Besonders gespannt bin ich schon auf meinen Testlauf mit dem adidas PureBOOST DPR.

Vielleicht sehen wir uns ja im Start- oder Zielbereich oder auch auf der Strecke irgendwo bei den zahlreichen Laufevents! Ich würde mich freuen, wenn Ihr mit ein „Hallo“ zuwerft!
:-)

Hier findet Ihr übrigens auch die Beiträge zu den Top Sport News vom Jahresrückblick 2016. Und aus 2017 gibt es hier den Rückblick vom Januar, Februar und März.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe