Warum Reis so wichtig für die Sporternährung ist? Schnell & gesund essen mit reis-fit Kornmix | Anzeige

Eine ausgewogene Ernährung gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes Leben und ist der dritte wichtige Baustein für Sportler neben dem Training und der Regeneration. Hier zeigen wir Euch, wie einfach es sein kann, sich mit einfachen Reisgerichten gesund und fit zu halten und warum Reis eine so elementare Rolle in der Sporternährung spielt – insbesondere wenn man es mit anderen Getreiden, Gemüse oder Hähnchen kombiniert.

Reis in der Sporternährung
Nach mehreren Jahren im Ausdauersport, bin ich letztendlich bei der Wettkampfnahrung seit den letzten Marathons von einem Wettkampffrühstück aus Porridge mit Honig, Banane und Rosinen zu Reis mit Gemüse gewechselt und fahre damit deutlich besser. Warum? Weil Reis einen sehr hohen Anteil von fast 80% an komplexen Kohlenhydraten hat und gleichzeitig kaum Fett und es ist komplett vegan. Reis ist sehr magenschonend und lässt sich relativ wenig belastend vom Körper verdauen und sättigt dank der Ballaststoffe für eine längere Zeit, so daß man beim Marathon oder Ausdauertraining keinen Hungerast bekommt. Die enthaltenen Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Kalium und Zink füllen den Mineralhaushalt auf, der während des Schwitzens im Training und Wettkampf beeinträchtigt wird.

Neben der leichten Verdaulichkeit, dem Sättigungsgefühl und der Unterstützung des Mineralhaushalts, ist für Sportler besonders der mittlere glykämische Index von Reis von Vorteil. Vereinfacht gesagt beschreibt dieser, wie schnell und wie stark Insulin beim Verzehr von Kohlenhydraten bzw. deren Verzuckerung ausgeschüttet wird. Viele Sportler machen den Fehler, sich direkt vor dem Wettkampf mit Lebensmitteln mit einem sehr hohen GI zu versorgen. Studien haben aber ergeben, daß man weniger schnell ermüdet, wenn man etwa 30-60 Minuten vor dem Wettkampf eher auf einen Kohlenhydratlieferant mit mittlerem GI setzt – so wie beim Reis. Dieser erzeugt einen weniger starken Anstieg und Abfall des Insulinspiegels und sorgt dafür eine gleichmäßigere Energieversorgung des Sportlers und vermeidet den Leistungseinbruch, der mit dem starken Absinken des Insulinspiegels einhergehen kann.

Für das Krafttraining spielt Reis mit Gemüsen und angereicherten Superfoods und einer zusätzlichen Eiweißquelle eine ideale Ernährung dar. Der Reis und die Getreide liefern langanhaltende Energie für die Schnellkraft durch die Kohlenhydrate, während Hühnchenbrust, Putenbrust oder Feta sehr proteinreich sind und damit zum Muskelaufbau beitragen.

Auch in der Anwendung ist Reis sehr gut zu handhaben, da man ihn entweder vorkochen kann oder noch praktischer mit Reisgerichten wie den Kornmixen von reis-fit supereinfach in Minuten zubereiten kann. Wir stellen Euch die leckeren Kornmix-Varianten von reis-fit vor und welche Gerichte Ihr damit im Handumdrehen zaubern könnt.

reis-fit Kornmix in drei leckeren Varianten
Die neuen Kornmixe von reis-fit versorgen Euren Körper mit reichlich Ballaststoffen und Proteinen. Eine kleine, gesunde und leckere Mahlzeit, wann immer der Hunger kommt: so lautet die Devise von reis-fit. Das wertvolle Powerfood ist rasch zubereitet und auf den Tisch gebracht. Es kann als komplette kleine Mahlzeit verzehrt werden, aber auch eine leckere Beilage für Gemüse, Pilz, Fleisch und Fischgerichte sein.

reis-fit Kornmix Gemüse & Linsen
Dieser ist das beste Beispiel für eine komplette, vollwertige Mahlzeit, von welcher man wunderbar satt werden kann. Gerade an einem stressigen Arbeits- oder Wettkampftag liefert Euch dieser Supermix jede Menge Energie. In der Mikrowelle braucht er lächerliche zwei Minuten Garzeit, in der Bratpfanne fünf. Die Zubereitungszeit trifft übrigens auf alle reis-fit Kornmixe zu.

Eine glutenfreie, bunte Mischung aus Naturreis, Linsen und knackigem Gemüse lässt dieses Powerfood nicht nur zu einem hochwertigen Gericht mit Gesundheitsgarantie werden, sondern man bekommt sicher auch Lust auf mehr, weil er einfach super lecker ist.

reis-fit Kornmix Naturreis & roter Quinoa
Ihr werdet eine ganz neue, besondere Entdeckung machen, vor allem dann, wenn ihr Quinoa bisher noch nicht kanntet. Aber schon die Inka mochten ihn vor 5000 Jahren und konnten davon nicht genug bekommen. In Kombination mit knackigem Naturreis ist er zu einer gesunden, glutenfreien Delikatesse geworden, die außer der Tatsache, dass sie reich an Eiweiß, Proteinen und Ballaststoffen ist auch noch verdammt lecker schmeckt. Mit seinem mild-nussigen Aroma passt Quinoa nicht nur zu Reis, sondern auch wunderbar als Beilage zu Geflügel. An folgendem Rezept möchten wir Euch das gleich einmal demonstrieren:

Putencurry mit Ananas und Mandeln
Zum Nachkochen benötigt ihr folgende Zutaten:
• 1 Päckchen reis-fit Kornmix Naturreis & roter Quinoa
• 150 g Putenbrust
• 1 kleine Dose Ananas
• 50 g gehackte Mandeln
• 100 ml Geflügelfont aus dem Glas
• 2 Esslöffel Curry-Ketchup
• Salz und Pfeffer
• 1 Teelöffel Rapsöl

Zubereitung:
1. Die Putenbrust waschen bzw. auftauen und in Würfel schneiden.
2. Rapsöl in eine Schmorpfanne geben und erhitzen.
3. Die Fleischwürfel hineinschütten und von beiden Seiten gut anbraten.
4. Mit dem Geflügelfont ablöschen, Herd auf kleine Flamme stellen, Deckel auf die Pfanne legen und alles etwa fünf Minuten köcheln lassen.
5. Ananas in kleine Stücke schneiden und samt Saft in die Pfanne tun.
6. Mandeln, Curry und Reisfit Kornmix hinzugeben, Alles durcheinanderrühren.
7. nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken und Deckel wieder auflegen.
8. Das Curry weitere fünf Minuten köcheln lassen und den Herd ausschalten.
9. Alles nochmals vermischen, auf einen Teller tun und schmecken lassen.

reis-fit Kornmix Naturreis & Mehrkorn
Vier verschiedene Kornsorten, (Weizen, Roggen, Hafer und Gerste), krönen dieses Mega-Powerfood. Eine geschmackvolle Mahlzeit für den kleinen Hunger ist im Nu fertig. Doch dieser Kornmix passt auch hervorragend zu Fisch oder Fleisch. Vorstellen möchten wir Euch hier aber einmal etwas ganz anderes; den reis-fit Kornmix Naturreis & Mehrkorn in einer cleveren Kombination mit leckerem Feta und Saisongemüse.

Benötigt werden folgende Zutaten:
• 1 Päckchen reis-fit Kornmix Naturreis & mehrkorn
• 100 g Feta
• 1 große Paprikaschote
• 1-2 rote Zwiebel/n
• 2 Knoblauchzehen
• Kräuter (italienisch, frisch oder getrocknet); Menge je nach Belieben
• Etwas Olivenöl
• Salz und Pfeffer

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, (Ober und Unterhitze)
2. Paprika von Stiel und Kernen befreien, dann in Stücke schneiden.
3. Zwiebel/n schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.
4. Knoblauch abziehen und so gut wie möglich zerkleinern.
5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, danach sämtliches Gemüse darauf verteilen.
6. Feta zerbröseln und gleichmäßig über dem Gemüse verteilen.
7. Die Mischung mit Olivenöl beträufeln, vorsichtig salzen und pfeffern, dann mit italienischen Kräutern bestreuen.
8. Das Blech in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben und die Gemüse-Feta-Mischung etwa 15 Minuten backen.
9. Den reis-fit Kornmix zubereiten, wie auf der Packung beschrieben und zusammen mit dem Feta-Grillgemüse auf einem Teller anrichten. Guten Appetit!

Die hier aufgeführten Rezepte sind jeweils auf eine Person ausgelegt. Deshalb muss die Menge der Zutaten entsprechend den anwesenden Essensteilnehmern errechnet und angepasst werden oder Ihr verwendet einfach den Rest als Meal-Prep für die nächste Mahlzeit. Viele weitere spannende Rezepte zu reis-fit gibt es übrigens hier auf der Seite von reis-fit.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe