Professionelle Bodybuilder benötigen Whey Protein

Unsere Muskulatur besteht zu einem großen Anteil aus Aminosäuren, die auch als Proteine bezeichnet werden. Sie machen den Hauptbestandteil gesunder Ernährung aus und sind insbesondere für Sportler und Bodybuilder wichtig. Wer einen durchtrainierten Körper will, muss ihn auch mit den richtigen Bausteinen in ausreichender Menge versorgen – am effektivsten funktioniert das mit Whey Protein.

Whey Protein: Bekömmlich und nützlich
Bodybuilder bauen mehr Muskelmasse auf, als ein durchschnittlicher Mensch das jemals tun würde. Es ist also naheliegend, dass sie auch besonders viele Proteine brauchen. Die Aminosäuren aus der Nahrung reichen ihnen nicht aus, sie brauchen mehr – und zwar in leicht verzehrbaerer Form, wie beispielsweise in in Form von Protein-Shakes. Der Vorteil an Protein-Shakes aus Whey-Isolat ist, daß man sich die Shakes schnell und bequem jederzeit zubereiten kann, damit man möglichst schnell nach dem Training die Nährstoffe zuführt. Idealer Weise sogar schon innerhalb von 30 Minuten nach Trainingsende.
Mit modernen Shakern, kann man das Whey-Isolat in einem getrennten Fach transportieren und das Hauptfach des Shakers mit Wasser befüllen und dann einfach nach dem Training alles kombinieren um den Protein-Shake herzustellen. Alternativ kann man sich natürlich auch eine Flasche Mineralwasser einpacken oder auf Leitungswasser zurückgreifen.
Wichtig an den Proteinen ist, dass sie vom Körper gut aufgenommen werden können, was bei Whey Protein gegeben ist. Ein Teil unserer Nahrung wird unverdaut wieder ausgeschieden, da der Körper nicht an die Nährstoffe herankommt; das ist natürlich und nichts Ungesundes. Bodybuildern hilft das aber nicht weiter, denn sie sind auf Ergänzungsmittel angewiesen, aus denen ihr Körper alles an Nährstoffen herausziehen kann, was in ihnen steckt.
Nur so befinden sich im Körper ausreichend Proteine für den Muskelaufbau und das Ziel klar definierter, großer Muskeln rückt in greifbare Nähe.

Gesundes Muskelwachstum
Es gibt viele Wege, die Muskeln wachsen zu lassen. Training ist das A und O, ohne einen durchdachten Trainingsplan geht gar nichts. Viele Bodybuilder greifen mit der Zeit aber auf ungesunde Hilfsmittel zurück, die zwar die Muskeln wachsen lassen, aber auch gefährliche Nebenwirkungen nach sich ziehen.
Das alles muss gar nicht sein: Eine hohe Proteinzufuhr, Training und etwas Geduld reichen vollkommen aus. Protein hat keinerlei Nebenwirkungen – außer, dass man durch eine hohe Zufuhr mit der Zeit wie ein Profi-Bodybuilder aussehen wird, wenn man es richtig angeht. Gesundheit ist wichtig für einen professionellen Bodybuilder, denn er baut auch auf sie.
Seinen Zustand wird er nur erhalten und verbessern können, wenn er weiterhin trainiert und Sport treibt. Das wiederum setzt die körperliche Tauglichkeit voraus und verlangt von ihm, dass er sich vor schädlichen Substanzen schützt. Das natürliche Muskelwachstum braucht seine Zeit, aber dafür fühlt man sich umso besser, wenn man es auf diesem Weg ohne jegliche Medikamente geschafft hat.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: