Das sind die Hausmittel gegen Sodbrennen

Sodbrennen

Sodbrennen - flickr/SuperFantastic

Fast die Hälfte aller Menschen leidet unter Sodbrennen, welches Mediziner auch Reflux nennen. Vor allem nach dem Genuss von fetthaltigen Essen oder reichlichem Trinken von Alkohol wachen manche Menschen sogar nachts auf, weil der Rückfluss des sauren Mageninhalts in die Speiseröhre sehr unangenehm brennt. Gegen Sodbrennen sind in Apotheken viele gute Arzneimittel erhältlich. Doch viele verlassen sich auch auf alt bewährte Hausmittel, welche den Schmerz und das Brennen sehr lindern. Viele dieser Hausmittel wirken zudem auch vorbeugend, sodass es erst gar nicht zu erneutem Sodbrennen kommt.

Tritt das Sodbrennen besonders nachts auf, hilft es oftmals, wenn man den Oberkörper höher lagert. Dazu stellt man am besten den Kopfteil des Lattenrostes höher oder nimmt einfach ein zweites Kissen mit ins Bett. Auch das Liegen auf der linken Seite bringt oftmals eine Besserung der Beschwerden bei Sodbrennen. Eine weitere Möglichkeit zur Linderung der Schmerzen und Verdünnung des Magensaftes verschafft ein großes Glas lauwarmes Wasser, das Sie trinken. Hier ist jedoch zu beachten, dass dem Wasser keine Kohlensäure zugesetzt ist. Jedoch besteht die Möglichkeit, etwas Apfelessig oder eine kleine Menge Natronpulver in das Wasser zu geben, dies langsam getrunken kann wahre Wunder vollbringen. Kurz vor den Mahlzeiten kann man mit einem Glas Wasser vorbeugen, dem man einen Teelöffel Heilerde zugibt und gut verrührt. Heilerde ist in jeder Apotheke zu bekommen.

Als sehr hilfreiches Mittel gegen Sodbrennen beweist sich auch reiner, milchvergorener Kartoffelsaft, der im Reformhaus erhältlich ist. Davon trinkt man 125 ml etwa 10 Minuten vor den Mahlzeiten. Diese Kartoffelsaft-Kur sollte allerdings über einige Wochen hinweg durchgeführt werden. Man kann diesen Kartoffelsaft auch zuhause selbst mit einem Entsafter herstellen. Ebenso altbewährt und durchaus hilfreich erweist sich das Trinken von Milch zwischen den Mahlzeiten oder das Kauen eines Brotstückes. Als weitere Möglichkeit bietet sich das Trinken von frischem gepressten Karottensaft. Von diesem trinkt man ein Likörgläschen voll und lässt diesen für einige im Mund. Als Vorbeugung wird die gleiche Menge vor jeder Mahlzeit getrunken. Ein gutes Hilfsmittel stellt auch Sellerie dar. Entweder als Tee getrunken oder als Beilage beim Essen. Für die Zubereitung von Tee hackt man die grünen Sellerieblätter, kocht eine Handvoll davon in etwa einem Liter Wasser auf und lässt diesen Tee dann fünf Minuten zugedeckt durchziehen. Nach dem Durchseihen wird der noch etwas warm und ohne Zucker getrunken.

Diese Hausmittel helfen besonders bei akuten Beschwerden. Einige davon wirken auch als Vorbeugung. Neigt man jedoch zu Sodbrennen, ist es das Beste, wenn auf fettes, schweres Essen verzichtet wird. Auch der Konsum von Alkohol, Kaffee und Tabak sollte weitgehend eingeschränkt werden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe