Strava Strava
Laufveranstaltungen

10kap Rennen – Neues Laufformat über 10km

Kennen wir nicht alle die innerliche Freude, wenn die Laufapp oder die Laufuhr uns das persönliche Fitnessalter mitteilt und uns zumindest in sportlicher Hinsicht wieder zum Jüngling macht? Vielleicht war das ja die Inspiration, die Andreas Freitag zum neuen Rennformat 10kap inspiriert hat. Denn bei diesem neuen 10 Kilometer-Lauf tritt man quasi gegen sein Alter an.

Wie funktioniert ein 10kap-Rennen?

Beim 10kap handelt es sich um ein 10km-Rennen, bei dem mit unterschiedlichen Startzeiten gestartet und dann auf das 10km-Ziel zugelaufen wird. Die persönliche Startzeit ergibt sich dabei aus dem Alter der Teilnehmer und es gilt das jeweilige Alter als rechnerische Zielzeit für das Finish des 10kap.
Für einen 45-Jährigen Starter wird also angenommen, daß man nach 45 Minuten über die Ziellinie der 10 Kilometer kommt. Bei einem 65-Jährigen wären es entsprechend 65 Minuten, die für die 10km kalkuliert werden. Grundsätzlich hat man also erst einmal das Ziel, sein Lebensalter in Minuten über die 10km-Distanz zu laufen.

Spannend wird es beim 10kap aber in der Startaufstellung. Denn hier wird so gestartet, daß theoretisch alle Läufer gleichzeitig ins Ziel kommen, wenn sie denn tatsächlich genau ihre Lebensalters-Minutenvorgabe einhalten würden. Ein 65-Jähriger darf also 20 Minuten vor dem 45-Jährigen auf die Strecke gehen. Die jeweiligen Altersklassen stehen also entsprechend sortiert am Start und sehen vor sich eine rückwärts laufende Uhr, die anzeigt wie viel Zeit man noch hat um bis ins Ziel zu kommen. In der letzten Minute vor dem Start wird dann noch einmal heruntergezählt, bis beispielsweise die 45-Jährigen bei einer verbleibenden Zeit von 45 Minuten auf dem Counter auf die Strecke gehen und dann ihrer Alterzielzeit entgegenjagen. Und natürlich wird man versuchen, sogar noch jüngere Läufer aus den davor gestarteten Altersklassen einzuholen. Es ist also ein Verfolgungsrennen gegen die Uhr und gegen die zuvor Gestarteten.
Schafft man seine persönliche Zielzeit nicht, kommt man beim 10kap dann mit einer negativen Zielzeit an, also beispielsweise -1.00min, wenn der 45-Jähriger nach 46 Minuten ins Ziel kommt.

Medaillen beim 10kap Rennen

Beim 10kap Rennen gibt es keine klassischen Medaillen, sondern ein sogenanntes Kap – also eine Art Plakette. Dort werden dann der Name, Datum und Ort des Rennens, sowie die Zielzeit für das jeweilige Alters-Kap angegeben. Zudem gibt es in der Goodie-Box noch einige Überraschungen.

Erfahrungen von 10kap Rennen

Sehr schön finde ich, daß der Gründer des 10kap Rennformates die Lizenzen auf einer “not-for-profit” Basis an die Veranstalter vergibt. Trotzdem sind die Startgebühren mit 28€ vergleichbar zum The Great 10k und anderen großen 10km-Läufen und fallen damit nicht unbedingt in die Kategorie Schnäppchen. Dafür sind beim 10kap in diesem Preis auch schon die personalisierte Medaille/Kap und die Goodie-Box enthalten, für die man ja bei anderen Laufveranstaltungen extra bezahlt.

In Deutschland wurde die 10kap-Serie bisher nur von “Die Laufgesellschaft” veranstaltet, die hinter fast alle großen Laufevents in Hamburg stehen. Der erste 10kap Hamburg fand schon 2019 statt und nach 2020 ist für den 30. Mai 2021 auch in diesem Jahr wieder ein 10kap/Hamburg angesetzt.
Gelaufen wird von der HafenCity laufen wir an der Elbe entlang bis zum Wendepunkt auf der Elbinsel Kaltehofe und dann zurück zum Ziel bei den Deichtorhallen.

Das Teilnehmerfeld war beim 10kap aber noch recht überschaubar, hauptsächlich weil es sich bisher mehr um Testevents gehandelt hat, bei denen es darum ging, das Feedback der Teilnehmer zum Rennformat zu sammeln und das Rennkonzept weiter auszufeilen. Im letzten Jahr starteten 90 Teilnehmer und 2019 waren es 127, die sich über die 10km mit dem Countdown duellierten. Doch ein Blick in die Ergebnisliste zeigt, daß das Rennformat aufgrund seiner Strukur vorwiegend ambitionierte Läufer anzieht. Denn gerade einmal 13% der Starter verfehlten die persönliche Zielzeit und fast die Hälfte der Finisher hatten mehr als 5 Minuten Zeitpuffer.

Obwohl ich wahrscheinlich in diesem Jahr auch nur “Überholfutter” für die anderen Starter wäre, hatte ich überlegt dieses spannende, neue Rennformat einmal auszuprobieren. Aber da ich wohl bis Mai noch nicht geimpft sein werde, warte ich zunächst noch etwas ab, wie sich die Gesundheits- und Reisesituation in Deutschland entwickelt.

Wenn Ihr mehr zum 10kap und dem 2021er 10kap/Hamburg erfahren wollt, schaut doch einmal hier bei bei 10kap.com vorbei. Grundsätzlich ist 10kap als Rennserie angelegt, die in vielen Städten stattfinden soll. Bevor Covid unter Kontrolle ist, werden diese neuen Rennorte aber sicher nicht enthüllt werden.

10kaps online sammeln

Neben den offiziellen 10kap-Rennen kann man aber auch online seine eigene 10kap-Serie sammeln. Das Ziel besteht darin, möglichst jedes Jahr einmal bei einem Rennen eine 10km-Zeit zu laufen, die dem Lebensalter oder schneller entspricht und somit dauerhaft das Geschwindigkeitsniveau zu halten. Dazu kann man bei 10kap.com einen kostenlosen Account erstellen und dort seine Rennergebnisse melden.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: