Ernährung

EU: Zucker in Fruchtsäften soll verboten werden

Fotos: Fruchtsäfte | px

Nicht wenige Menschen denken, dass sie ihrem Körper mit Fruchtsäften etwas Gutes tun. Doch etliche Säfte, die man im Handel erhält sind meist voller Chemie und vor allem voller Zucker. Beim Abnehmen sollte man Saft also generell weglassen oder nur ein Glas am Tag reinen Saft trinken.

Fruchtsäfte sind also versteckte Kalorienbomben, die schon manche Diät unwissentlich zunichte gemacht haben. Eine Regelung der Getränkehersteller macht das Ganze noch bedenklicher. Seit 2001 gibt es die Regelung, dass Hersteller bis zu 15 Gramm Zucker pro Liter hinzusetzen können, wenn die Früchte wegen schlechten Wetters oder ähnlichem nicht süß genug waren. In solch einem Fall müssen sie den Zuckerzusatz nicht einmal im Zutatenverzeichnis angeben!

Die Europäische Kommission hat sich nun dieses Problems angenommen und will Zucker in Fruchtsäften in Zukunft vollständig verbieten. Dann sollen nur noch Nektare und Fruchtsaftgetränke mit einem hohen Wasseranteil Zucker beinhalten dürfen und von denen sollte man eh im Rahmen einer gesunden Ernährung die Finger lassen.

GD Star Rating
a WordPress rating system

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: